Zentrum der Gesundheit
Gebratener Tofu in pikanter Bratensauce

Gebratener Tofu in pikanter Bratensauce

Autor: , Letzte Änderung:

(Zentrum der Gesundheit) – Dieses pikante Tofu-Gulasch ist ideal für Liebhaber der herzhaften Braten- und Grill-Küche. Der Tofu wird dazu in einer Gewürzsauce mariniert und anschliessend in der Pfanne gebraten. Serviert wird er mit einer pikanten Bratensauce, die rein vegan ist, aber nach traditioneller Art zubereitet wird. Gewürzt ist die Sauce mit Knoblauch, Ingwer und Chili. Eine fruchtige Note verleihen die eingelegten Kirschtomaten. Ganz wunderbar passt die Sauce auch zu gegrilltem Gemüse, Kartoffeln oder Gnocchi.

Zutaten und Zubereitung "Gebratener Tofu mit pikanter Bratensauce "

Zubereitungszeit: 40-45 Minuten – inklusive Brat-/ Kochzeit

Zutaten für 2 Portionen:

  • 200 g Tofu – unter kaltem Wasser abspülen und in gleichgrosse Würfel schneiden
  • 2 EL Kokosöl

Für die Tofu-Marinade:

  • 300 ml Gemüsebrühe
  • 3 EL Tamari     
  • ½ TL Koriander
  • ½ TL Kreuzkümmel
  • ½ TL Kurkuma
  • 1 Prise Kristallsalz
  • schwarzer Pfeffer aus der Mühle 

Für die Bratensauce:

  • 1 dünne Frühlingszwiebel – putzen, halbieren, waschen und in 1 cm dicke Ringe schneiden
  • 2  Schalotten – schälen  und würfeln
  • 1 Knoblauchzehe – schälen und pressen
  • 10 g frischer Ingwer – reiben
  • 2 EL getrocknete Kirschtomaten aus der Packung
  • ½ Chilischote – entkernen und in feine Streifen schneiden
  • 2 EL Kokosöl
  • 3 EL Dinkel Vollkornmehl

Zubereitung Tofu:

Alle Zutaten für die Marinade in eine Schüssel geben und verrühren. Den Tofu unter die Marinade heben und mindestens 15 Minuten darin marinieren. 

Das Kokosöl in einer Pfanne erhitzen, den Tofu zusammen mit der Marinade in die Pfanne geben,

von allen Seiten kräftig anbraten, aus der Pfanne nehmen und wieder zurück in die Schüssel geben.

Die Gemüsebrühe in die Pfanne giessen, einmal aufkochen lassen und den Bratensatz damit lösen. In eine Schüssel umfüllen.

Zubereitung Bratensauce:

Die nun wieder saubere Pfanne auf den Herd stellen und das Öl darin erhitzen.

Frühlingszwiebeln, Schalotten, Ingwer, Knoblauch und Kirschtomaten darin anschwitzen. Dann die Chilistreifen dazugeben, mit 3 EL Dinkelmehl bestäuben, gut verrühren und mit der zurückgestellten Gemüsebrühe ablöschen.

Einmal aufkochen lassen und dann den Tofu in die Pfanne geben. Nochmals unter ständigen Rühren kräftig köcheln lassen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Portionsweise auf Tellern anrichten und zu Vollkornreis und einem grossen Salat oder einem gemischten Gemüse servieren.  


Ausbildung zum Ernährungsberater an der Akademie der Naturheilkunde

Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, würden wir uns über einen kleinen Beitrag für unsere Tätigkeit sehr freuen! Spenden Sie jetzt mit Paypal