Zentrum der Gesundheit
Essen Sie genügend Hanfsamen?

Essen Sie genügend Hanfsamen?

Autor: , Letzte Änderung:

(Zentrum der Gesundheit) – Ihre Chance, gesund und munter 100 Jahre alt zu werden, erhöht sich offenbar enorm, wenn Sie regelmässig Hanfsamen essen. Im chinesischen Dorf Bama Yao leben nämlich besonders viele Menschen, die über hundert Jahre alt sind. Natürlich geniessen die Bewohner von Bama Yao auch eine noch recht unbelastete Umwelt und eine insgesamt vitalstoffreiche Ernährung. Zusätzlich aber lieben es die Bewohner von Bama Yao, Hanfsamen zu essen. Wie und warum können Hanfsamen zu einem so langen und gleichzeitig gesunden Leben beitragen?

Essen Sie Hanfsamen und bleiben Sie fit bis ins hohe Alter

Das Essen von Hanfsamen ist höchstwahrscheinlich dafür verantwortlich, dass zahlreiche Bewohner des chinesischen Dorfes Bama Yao über einhundert Jahre alt werden – und das bei bester Gesundheit.

Die Samen der Hanfpflanze enthalten zahlreiche Nähr- und Vitalstoffe, die die Entstehung von Krankheiten verhindern und natürliche Alterungsprozesse im Körper verlangsamen.

Überall auf der Welt gibt es Regionen, deren Bewohner besonders alt werden. Diese Gegenden haben in der Regel zwei Gemeinsamkeiten: Die Umwelt ist so gut wie nicht schadstoffbelastet und die Menschen dort ernähren sich besonders vitalstoffreich von relativ naturbelassenen Lebensmitteln.

In Bama Yao kommt jedoch noch ein weiterer Faktor hinzu. Die Leute dort lieben es, Hanfsamen zu essen. Die Hanfsamen stehen hier daher regelmässig und auch in grösseren Mengen als anderswo auf dem Speiseplan.

Hanfsamen beugen Krankheiten vor

Wenn Sie jene Nähr-, Vital- und Mineralstoffe aufzählen müssten, die Sie als lebenswichtig erachten, dann würde das vielleicht so aussehen:

Calcium, Kalium, Magnesium, Schwefel und Eisen. Die Vitamine A, B, C, D und E. Ausserdem eine passende Menge an gesunden Omega-3-Fettsäuren, dazu noch die seltene Omega-6-Fettsäure Gamma-Linolensäure sowie viele Antioxidantien.

Zufälligerweise finden sich alle diese Nähr- und Vitalstoffe im Hanfsamen – und zwar in relevanten Mengen, also nicht nur in spartanischen Spuren.

Damit sind Hanfsamen und das aus ihnen gewonnene Hanföl ein echtes "Superfood", also ein Lebensmittel mit herausragenden gesundheitsfördernden Eigenschaften.

Essen Sie Hanfsamen zur Krebsprävention

Wenn Sie Hanfsamen essen, dann kommen Sie überdies in den Genuss besonders gesunder Fette (Omega-3-Fettsäuren und Gamma-Linolensäure) sowie hochwirksamer hanfspezifischer Antioxidantien (z. B. Phytol), die vor allem das Gehirn und das Herz schützen und ausserdem das Krebs-Risiko verringern.

Diese Inhaltsstoffe wirken oxidativem Stress, also Zellschäden durch freie Radikale, im Organismus entgegen.

Andernfalls könnten diese Schäden unter anderem zu Krebserkrankungen, Herz-Kreislauf-Problemen und Demenz führen, wie Sie hier nachlesen: Antioxidantien schützen unsere Zellen

Hanfsamen bekämpfen Entzündungen

Eine weitere wichtige Eigenschaft von Hanfsamen ist, dass sie Entzündungen bekämpfen und so zum Beispiel Krebs, Diabetes und Herzproblemen vorbeugen, die allesamt mit chronischen Entzündungsprozessen einhergehen. Mehr dazu erfahren Sie in unserem Artikel Entzündungen sind gefährlicher, als Sie denken.

Die in Hanfsamen enthaltene Gamma-Linolensäure hemmt die Ausschüttung von entzündungsfördernden Stoffen im Körper. Darüber hinaus ist diese Fettsäure der Ausgangsstoff für Prostaglandin, das im Körper gebildet wird und dort diverse Prozesse reguliert, unter anderem Entzündungen und Fieber.

Diese Produkte könnten Sie interessieren

Hanfsamen essen – Nichts leichter als das

Essen Sie also häufiger Hanfsamen, wenn auch Sie von der gesundheitsfördernden Wirkung der kleinen nussig schmeckenden Hanfsaat profitieren möchten.

Nachfolgend haben wir ein paar Tipps für Sie, wie Sie Hanfsamen unkompliziert in Ihre Ernährung integrieren können:

  • Geben Sie einen Teelöffel Hanföl in Smoothies oder Ihren täglichen Proteinshake.
  • Essen Sie Hanfsamen im Müsli und streuen Sie dazu geschälte Hanfsamen über Ihr Müsli.
  • Mischen Sie Hanfsamen in Backwaren wie Brot oder Kuchen.
  • Essen Sie Hanfsamen statt Pinienkernen, immer dann also, wenn Sie Pinienkerne oder auch Mandeln nehmen wollten, ersetzen Sie sie durch Hanfsamen.
  • Geben Sie das Hanföl über Ihre Pasta, in Getreidegerichte, Suppen oder in Ihr Dressing.

Mehr über die positiven Effekte durch das Essen von Hanfsamen lesen Sie hier:

Hanföl liefert wichtige Omega-3-Fettsäuren

Hanf – die verbotene Wunderpflanze

Hanföl – das beste aller Speiseöle

Hanfprotein – die Nährstoffbombe.

Ihre Ausbildung zum ganzheitlichen Ernährungsberater

Gesunde Ernährung ist Ihre Leidenschaft? Sie lieben die basenüberschüssige, naturbelassene Ernährung? Sie möchten gerne die Zusammenhänge zwischen unserer Nahrung und unserer Gesundheit aus ganzheitlicher Sicht verstehen? Sie wünschen sich nichts mehr als all Ihr Wissen rund um Gesundheit und Ernährung zu Ihrem Beruf zu machen?

Die Akademie der Naturheilkunde bildet Menschen wie Sie in 12 bis 18 Monaten zum Fachberater für holistische Gesundheit aus. Wenn Sie mehr über das Fernstudium an der Akademie der Naturheilkunde wissen möchten, dann erfahren Sie hier alle Details sowie Feedbacks von aktuellen und ehemaligen TeilnehmerInnen.

Quelle:



Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, würden wir uns über einen kleinen Beitrag für unsere Tätigkeit sehr freuen! Spenden Sie jetzt mit Paypal