Zentrum der Gesundheit
Bakterien Übersicht
Bakterien und Viren

Bakterien

Erhalten Sie die neuesten wissenschaftlichen Nachrichten und Informationen über Bakterien, entdecken Sie, wie Bakterien in Ihrem Körper funktionieren, und erfahren Sie mehr über verschiedene Arten von Bakterien.

Autor: Katharina Herzig
37 min

Borreliose: Anzeichen, Behandlung und Prävention

Die Borreliose ist eine tückische Krankheit, die sich in vielfältigen Symptomen äussern kann. Häufig wird die Zeckenkrankheit deshalb gar nicht erkannt oder mit anderen Erkrankungen verwechselt. Wir erklären, wie die herkömmliche Behandlung abläuft, welche naturheilkundlichen Massnahmen helfen könnten und wie Sie einer Borreliose vorbeugen können.
Autor: Carina Rehberg
13 min

Milchsäurebakterien: Gute Bakterien, gute Verdauung

Milchsäurebakterien (Laktobakterien) zählen zu den nützlichen Darmbakterien. Sie sorgen für eine gute Verdauung, ein starkes Immunsystem und eine intakte Darmschleimhaut, kommen aber auch in der Therapie von zahlreichen Krankheiten zum Einsatz.
Autor: Carina Rehberg
2 min

Arthritis durch Bakterien in Milch und Rindfleisch

Ein Bakterienstamm, der sich üblicherweise in Milch und Rindfleisch befindet, steht in engem Zusammenhang mit Morbus Crohn. Nun hat sich gezeigt, dass das Bakterium auch die Entstehung der rheumatoiden Arthritis auslösen könnte.
Autor: Carina Rehberg
2 min

Vitamine gegen antibiotikaresistente Bakterien

Bei manchen schweren chronischen Erkrankungen, wie z. B. der Mukoviszidose kommt es immer wieder zu schwerwiegenden Infekten (meist Lungenentzündungen), die mit Antibiotika behandelt werden müssen. Leider sind manche Bakterien längst resistent gegen Antibiotika, und die Antibiotika bleiben wirkungslos. Neue Untersuchungen zeigten, dass bestimmte Vitamine hier eine Lösung bieten könnten. Nimmt man sie gemeinsam mit den Antibiotika, dann kann die Resistenz mancher Bakterien umgangen werden – und die Medikamente wirken wieder.
Autor: Carina Rehberg
3 min

Resistente Bakterien im Fleisch

Fleisch liegt zwar einwandfrei verpackt in der Kühltheke im Supermarkt. Doch sieht man es ihm nicht an, ob es mit Bakterien verseucht ist oder nicht. Zu allem Überfluss scheinen es immer häufiger Bakterien zu sein, die bereits Antibiotika-Resistenzen entwickelt haben. Sie sind gefährlich und können bei Menschen mit geschwächtem Immunsystem zu schweren Infektionen und Todesfällen führen. Arzneimittel, die helfen könnten, gibt es dann kaum noch. Die Lösung liegt daher in der Prävention. Auch ist nicht jedes Fleisch mit den problematischen Keimen belastet, sondern bevorzugt jenes aus der Massentierhaltung.
Autor: Carina Rehberg
6 min

Haushaltsgeräte züchten Bakterien

Waschmaschinen, Kaffeeautomaten und Geschirrspülmaschinen sind die reinsten Brutstätten für Bakterien und Pilze. Während diese Geräte noch bis vor wenigen Jahren als besonders hygienisch galten, hat sich das mittlerweile gewandelt. Die lebensfeindlichen Bedingungen in den Haushaltsgeräten machen vielen Bakterien und Pilzen überhaupt nichts mehr aus. So genannte Super-Erreger entstehen, die krank machen können.
Autor: Carina Rehberg
7 min

Wo stecken die EHEC-Bakterien?

Ist es das Fleisch, die Milch, der Käse, der frische Apfelsaft oder gar der Salat? Bislang weiss keiner, wo die gefährlichen EHEC-Bakterien versteckt sind. Gefährlich ist EHEC deshalb, weil es kein Medikament gibt, das die Erreger töten könnte - ohne dass es für die Patienten noch kritischer wird, als es das ohnehin schon ist. Die Behandlung ist daher kompliziert und erfordert in schweren Fällen einen Klinikaufenthalt mit Blutwäsche. Gegenwärtig steigt die Zahl der EHEC-Opfer täglich und rasant. Woher kommen die aggressiven Erreger? Und sind wir EHEC wirklich so hilflos ausgeliefert, wie es scheint?
Autor: Susanne Meier
8 min

Dysbakterie - Wenn Sie die falschen Bakterien füttern!

Da wir von Anbeginn der Zeit in Symbiose mit bestimmten Bakterien leben, sind wir auf deren Existenz in und auf uns regelrecht angewiesen. Dabei handelt es sich in der Hauptsache um die Mundflora, die Darm- und die Scheidenflora sowie die Flora auf der Haut. Verändert sich diese Bakterienflora auf unerwünschte Weise, spricht man von einer Dysbakterie.
Autor: Susanne Meier
4 min

Darmbakterien: Gute und schlechte Bakterien im Darm

Im Verdauungstrakt unterscheiden wir zwei Arten von Darmbakterien: Die gesundheitsschädigenden, fäulnisbildenden Bakterien und die gesundheitsförderlichen, freundlichen Bakterien, die man auch als probiotische Bakterien bezeichnet.