Zentrum der Gesundheit
Apotheker liest über die Nebenwirkungen eines Medikaments
Bibliothek

Medikamente

Willkommen bei Arzneimittelwirkungen und Nebenwirkungen. Unsere Website ist darauf ausgerichtet, interessierten Menschen Informationen über Medikamente und ihre Nebenwirkungen zur Verfügung zu stellen.
Autor: Carina Rehberg
3 min

Hoher Blutdruck: Diese Medikamente könnten schuld sein

Wenn Sie an hohem Blutdruck leiden, überprüfen Sie Ihre sonstigen Medikamente. Denn viele Arzneimittel können den Blutdruck steigen lassen und zur Verordnung von Blutdruckmedikamenten führen, die gar nicht nötig wären, würde man die blutdrucksteigernden Mittel nicht nehmen.
Autor: Carina Rehberg
3 min

Chemische Blutverdünner erhöhen Risiko für Demenz

Blutverdünner gehören zu den am häufigsten verordneten Medikamenten. Besonders nach Operationen, bei Herzrhythmusstörungen oder allgemein zur Thromboseprophylaxe werden die sog. Antikoagulanzien oder Gerinnungshemmer eingesetzt. Viele Menschen nehmen die Arzneimittel jahrzehntelang. Jetzt hat sich gezeigt, dass die Blutverdünner das Risiko für die Entstehung einer Demenz erhöhen, man also mit höherer Wahrscheinlichkeit dement wird, wenn man langfristig Blutverdünner einnimmt.
Autor: Laura Petschnegg
9 min

Machen Antidepressiva abhängig?

Viele Menschen erleben oft monate- oder gar jahrelang starke Beschwerden, wenn sie Antidepressiva absetzen – Schwindel, Kopfschmerzen, Übelkeit, Schüttelfrost oder Schlafstörungen sind nur einige davon. Da hier streng genommen von keiner Abhängigkeit gesprochen werden darf, werden die Symptome bis heute unterschätzt und Patienten häufig nicht oder zu wenig darüber informiert.
Autor: Katharina Herzig
9 min

Tödliche Nebenwirkungen von Medikamenten

Medikamente können zweifellos Leben retten und viele Beschwerden erträglicher machen. Jedoch sterben jährlich mehr Menschen an den Nebenwirkungen von Medikamenten als etwa im Strassenverkehr. Woran das liegt, erfahren Sie hier.
Autor: Carina Rehberg
2 min

Antidepressiva: Langfristig keine Besserung der Lebensqualität

Wer Antidepressiva nimmt, erlebt im Vergleich zu depressiven Menschen, die keine Antidepressiva nehmen, langfristig keine Besserung seiner Lebensqualität – stellten Wissenschaftler fest. Bei Depressionen ist es daher wichtig, noch weitere Massnahmen zu ergreifen.
Autor: Carina Rehberg
3 min

Aspirin® und das Risiko für Herzinsuffizienz

Aspirin® wird von vielen Menschen vorbeugend eingenommen, um das Blut dünnflüssig zu halten und einen Herzinfarkt zu vermeiden. Doch kann Aspirin® gerade für das Herz auch Nachteile haben und das Risiko für eine Herzinsuffizienz erhöhen – so eine Studie vom November 2021.
Autor: Carina Rehberg
3 min

Blutdrucksenker erhöhen Hautkrebsrisiko

Bestimmte Medikamente, die den Blutdruck senken, können das Hautkrebsrisiko erhöhen. Die Arzneimittel machen die Haut empfindlicher, so dass UV-Strahlung leichter zu Hautschäden und langfristig zu Hautkrebs führen kann.
Autor: Carina Rehberg
5 min

Säureblocker für den Magen könnten Risiko für Covid-19 erhöhen

Wer Säureblocker nimmt – sogenannte PPI – ist anfälliger für bakterielle Erkrankungen. Das weiss man schon lange. Jetzt untersuchte man, ob PPI-Konsumenten auch anfälliger für Covid-19 sein könnten. Es zeigte sich, dass das Risiko für die Erkrankung auf das Doppelte bis fast Vierfache steigt, wenn man Säureblocker nimmt.
Autor: Carina Rehberg
15 min

Statine: Nebenwirkungen der Cholesterinsenker

Cholesterinsenker (Statine) werden sehr oft verschrieben. Denn ein hoher Cholesterinspiegel gilt als Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen. Cholesterinsenker können jedoch auch Nebenwirkungen haben. Dazu kommt, dass unabhängige Forscher immer wieder verkünden: Ein niedriger Cholesterinspiegel schützt nicht zwangsläufig vor Herzinfarkt und Schlaganfall.
Autor: Christopher Waxenegger
11 min

Antibiotikaresistenz - Multiresistente Keime auf dem Vormarsch

Bakterielle Infektionen mit multiresistenten Keimen haben in den vergangenen Jahren stetig zugenommen. Sie verkomplizieren den Verlauf vieler Erkrankungen und gehen mit einem hohen Sterberisiko einher. Wissenschaftler auf der ganzen Welt arbeiten an möglichen Lösungsstrategien, um dieses Problem zu bewältigen.