Zentrum der Gesundheit
Doktor Päkchen Medezin
Medikamente

Antibiotika

Hier finden Sie eine Übersicht über die zahlreichen Nebenwirkungen von Antibiotika. Sie erfahren zudem auch, wie Sie ein natürliches Antibiotika herstellen können.

Autor: Christopher Waxenegger
11 min

Antibiotikaresistenz - Multiresistente Keime auf dem Vormarsch

Bakterielle Infektionen mit multiresistenten Keimen haben in den vergangenen Jahren stetig zugenommen. Sie verkomplizieren den Verlauf vieler Erkrankungen und gehen mit einem hohen Sterberisiko einher. Wissenschaftler auf der ganzen Welt arbeiten an möglichen Lösungsstrategien, um dieses Problem zu bewältigen.
Autor: Carina Rehberg
3 min

Antibiotika machen anfällig für Grippeviren

Antibiotika schwächen die Lungen, so dass sich diese nicht mehr so gut gegen Grippeviren wehren können. Eine Antibiotikagabe vor einem Grippeinfekt könnte daher den Verlauf einer Grippe verschlimmern.
Autor: Carina Rehberg
14 min

Antibiotika und ihre wichtigsten Nebenwirkungen

Antibiotika sind in manchen Fällen wichtig. Sie können aber auch Nebenwirkungen haben. Von Durchfall und Magenbeschwerden über Depressionen, Angstzustände und kranke Sehnen bis hin zu einer allgemein geschwächten Abwehrkraft ist fast alles dabei. Wir stellen die wichtigsten Nebenwirkungen von Antibiotika vor.
Autor: Carina Rehberg
4 min

Antibiotika bei Kindern: Übergewicht, Asthma und Stoffwechselstörungen

Nach wie vor ist der Einsatz von Antibiotika auch bei Säuglingen und Kleinkindern weit verbreitet. Besonders bei Atemwegsinfekten werden sie gerne eingesetzt. Antibiotika nun, die noch vor Jahren als bestens verträglich gelobt wurden, haben heute nicht mehr einen ganz so tadellosen Ruf. So weiss man inzwischen dass Antibiotika – wenn in früher Kindheit verabreicht – ernste Nebenwirkungen haben können.
Autor: Carina Rehberg
4 min

Antibiotika erhöhen Darmkrebsrisiko

Die Einnahme von Antibiotika erhöht die Wahrscheinlichkeit, einen Darmkrebs zu entwickeln – und zwar besonders dann, wenn Antibiotika über mehr als zwei Wochen hinweg eingenommen werden. Diese Ergebnisse unterstreichen einmal mehr, wie wichtig eine gesunde Darmflora ist. Denn die nützlichen Darmbakterien werden bei der Einnahme von Antibiotika stark dezimiert. Je länger bzw. häufiger Antibiotika genommen werden, umso schwerer fällt es der Darmflora, sich wieder zu erholen. Krebszellen können sich jetzt manifestieren, wachsen und ausbreiten.
Autor: Carina Rehberg
3 min

Antibiotika erhöhen Allergierisiko bei Kindern

Wenn schon Säuglingen ein Antibiotikum verordnet wird, kann dies ihre Anfälligkeit für Nahrungsmittelallergien deutlich erhöhen. Denn Antibiotika räumen nicht nur mit schädlichen Bakterien auf. Sie irritieren auch das Immunsystem derart, dass der Entstehung von Allergien Tür und Tor geöffnet wird – wie Forscher der University of South Carolina im September 2016 verkündeten. Daher ist es äusserst sinnvoll, Antibiotikagaben gerade bei Kindern im Alter von unter einem Jahr sorgfältig abzuwägen.
Autor: Carina Rehberg
5 min

Antibiotika: Ursache für Übergewicht

Die Zahlen der Übergewichtigen explodieren. Die Erbanlagen allein können nicht die Schuldigen sein. Natürlich spielt die Ernährung eine grosse Rolle und auch mangelnde Bewegung. Aber nicht nur. Forscher vermuten nun, dass die frühe Gabe von Antibiotika in der Kindheit Auslöser von Übergewicht sein kann. Antibiotika verändern die Darmflora schon bei Kindern derart, dass bevorzugt solche Darmbakterien überleben, die zu einer besseren Nährstoffverwertung und damit zu einer höheren Kalorienaufnahme führen.
Autor: Carina Rehberg
10 min

Natürliches Antibiotikum - Selbst hergestellt

Herkömmliche Antibiotika haben aufgrund ihrer Nebenwirkungen nicht den besten Ruf. Doch hätten Sie gedacht, dass auch manche Lebensmittel - richtig kombiniert - antibiotisch wirken, und zwar ganz ohne unangenehme Begleiterscheinungen? Wir stellen Ihnen eine Rezeptur vor, mit der Sie sich eine Art natürliches „Antibiotikum“ zur Vorbeugung selbst herstellen können.
Autor: Carina Rehberg
2 min

Kinder-Rheuma durch Antibiotika

Antibiotika werden in den ersten Jahren der Kindheit häufig verordnet. Und auch wenn zunächst alles glimpflich verläuft, kann es sein, dass die betroffenen Kinder wenige Jahre später plötzlich über rheumatische Schmerzen klagen. Denn Antibiotika können zur sog. juvenilen idiopathischen Arthritis, zu Deutsch Kinder-Rheuma führen. „Idiopathisch“ bedeutet, dass niemand die Ursache kennt. Jetzt aber zeigte sich, dass Antibiotika zu den möglichen Ursachen von Kinder-Rheuma gehören können.
Autor: Carina Rehberg
20 min

Ökokatastrophe Fisch

Nach wie vor empfehlen Ernährungsexperten zwei bis drei Fischmahlzeiten pro Woche. Unsere Meere aber können gar nicht die Mengen an Fisch liefern, die man bräuchte, um diesen Rat umzusetzen. Dabei ist nicht nur Wildfang für die Ökologie der Meere und die betroffenen Tiere eine Katastrophe, sondern auch die Aquakulturen.