Zentrum der Gesundheit
Holunder gegen Erkältungen nach Flugreisen

Holunder gegen Erkältungen nach Flugreisen

Autor: , Letzte Änderung:

(Zentrum der Gesundheit) – Flugreisen belasten den Körper. Keine Flugreise mehr ohne Holunder! Das könnte daher zum neuen Motto für Flugreisende werden – insbesondere für solche, die nach längeren Flügen regelmässig mit Gesundheitsproblemen, wie Erkältungen und andere Atemwegsbeschwerden zu kämpfen haben. Die negativen Auswirkungen langer Flugreisen auf die Gesundheit sind auch längst umfassend dokumentiert. Holunderbeeren aber scheinen ein Geheimnis zu bergen, mit dem sie Flugreisen deutlich verträglicher machen können.

Holunder gegen Erkältung bei langen Flugreisen

Besonders lange Interkontinental-Flugreisen bringen Stress mit sich. Sie beeinträchtigen das psychische und physische Wohlbefinden vieler Reisenden. Bekannt ist der Jetlag – jenes Phänomen, das eintritt, wenn der eigene Biorhythmus durch das Überfliegen mehrerer Zeitzonen aus dem Gleichgewicht gerät. Man fühlt sich müde und erschöpft, kann aber dennoch nicht schlafen. Sehr häufig leiden Flugreisende jedoch auch an Atemwegsbeschwerden: Erkältungen, Schnupfen, belegte Stimme, ständiges Räuspern und grippeähnliche Symptome.

Holunder soll hier bereits prophylaktisch wirken, so dass Fernreisen besser überstanden werden und man ohne Erkältung und Atemwegsbeschwerden am Ziel eintrifft.

Kann Holunder flugreisebedingter Erkältung vorbeugen?

Professor Evelin Tiralongo and Dr. Shirley Wee vom Griffith`s Menzies Health Institute Queensland (MHIQ) führten eine klinische Studie durch, in der sie untersuchten, ob eine Nahrungsergänzung mit Holunder den erkältungs- und grippeähnlichen Symptomen, die oft nach langen Flügen auftreten, vorbeugen könnte.

Ihre Ergebnisse präsentierten die beiden Wissenschaftlerinnen bei der 21. Internationalen Jahreskonferenz für Integrative Medizin in Melbourne, Australien.

312 Passagiere nahmen an der randomisierten doppelblinden und placebokontrollierten klinischen Studie teil. Sie alle flogen in der Economy Class von Australien zu Zielen auf anderen Kontinenten.

Die Teilnehmer wurden in zwei Gruppen aufgeteilt. Eine Gruppe nahm ein Holunderpräparat ein (Kapseln, die 300 mg eines standardisierten Holunderbeerenextrakts enthielten). Die andere Gruppe erhielt ein Placebo-Präparat.

Holunderextrakt ist bekannt dafür, Bakterien, die Atemwegsinfektionen verursachen, genauso wie Grippeviren äusserst wirksam zu bekämpfen.

Keine Flugreise ohne Holunder

Professor Tiralongo erklärte:

"Wir stellten fest, dass die meisten Erkältungen während und nach dem Flug in der Placebogruppe stattfanden. Auch dauerten die Erkältungen in der Placebogruppe länger und waren stärker als die in der Holundergruppe."

Holunder kann also die Dauer und den Schweregrad von reisebedingten Atemwegserkrankungen reduzieren. Dass Holunder auch anderweitige Atemwegserkrankungen sehr erfolgreich lindern kann, weiss man hingegen schon sehr lange. Eine eindeutige Studie dazu gibt es aus dem Jahr 2004, die in Norwegen durchgeführt wurde.

Holunderbeeren: Ein hervorragendes Grippetherapeutikum

Man gab den Patienten vier Mal täglich 15 ml Holunderbeerensirup über 5 Tage hinweg. Es zeigte sich, dass die Symptome in der Holundergruppe 4 Tage eher abklangen als in der Placebogruppe, so dass man im Anschluss an diese Untersuchung den Holunderbeerenextrakt als wirksames, sicheres und preiswertes Grippetherapeutikum bezeichnete.

In der Flugreisestudie kam folgende Vorgehensweise und Dosis zum Einsatz:

Die Teilnehmer erhielten über einen Zeitraum von 10 Tagen vor ihrem Abflug bis zu 5 Tagen nach dem Flug Holunderextraktkapseln – und zwar täglich zwei Kapseln bis 2 Tage vor dem Abflug, anschliessend drei Kapseln täglich bis zum Ende der Studie.

Die Kapseln enthielten jeweils 300 mg eines Holunderbeerenextrakts, der auf einen Anthocyanidingehalt von 15 Prozent standardisiert war (45 mg Anthocyanidine pro Kapsel) und überdies noch weitere Polyphenole, Vitamine und Mineralstoffe wie z. B. Magnesium enthielt.

Holunder & Echinacea: Genauso wirksam wie pharmazeutische Grippemedikamente

Interessant ist, dass erst kürzlich (April 2015) eine weitere Studie zum Thema Holunder veröffentlicht wurde (im Fachmagazin Current Therapeutic Research). Darin hatte sich gezeigt, dass eine Kombination aus Echinacea (Kraut- und Wurzelextrakt) mit Holunderbeeren (Echinaforce Hotdrink von A. Vogel) genauso effektiv in der frühen Grippebehandlung war wie Oseltamivir, das konventionelle Anti-Virus-Medikament (z. B. Tamiflu).

In die Hausapotheke: Holunder gegen Erkältung

Vor Flugreisen und in Grippezeiten lohnt es sich also, Holunder in greifbarer Nähe zu haben, da dann Erkältungen, Schnupfen und Grippebeschwerden wirksam abgewendet oder zumindest rasch gelindert werden können.

Ihre Ausbildung zum ganzheitlichen Ernährungsberater

Ihnen gefällt das Ernährungskonzept des Zentrums der Gesundheit? Sie möchten gerne detailliert wissen, wie Sie für sich und Ihre Familie eine rundum gesunde Ernährung gestalten können? Oder möchten Sie vielleicht Ihrem Berufsleben eine neue Perspektive geben und auch andere Menschen zu Themen rund um eine ganzheitliche Gesundheit beraten können? In diesem Falle empfehlen wir Ihnen die Fernausbildung zur(m) Ernährungsberater(in) der Akademie der Naturheilkunde.

Die Akademie der Naturheilkunde bildet Menschen wie Sie – die gesunde Ernährung und ein gesundes Leben lieben – in 12 bis 18 Monaten zum Fachberater für holistische Gesundheit aus. Wenn Sie mehr über das Fernstudium an der Akademie der Naturheilkunde wissen möchten, dann erfahren Sie auf dieser Webseite alle Details.

Quellen:



Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, würden wir uns über einen kleinen Beitrag für unsere Tätigkeit sehr freuen! Spenden Sie jetzt mit Paypal