Zentrum der Gesundheit
Anti-Aging mit Kräutern

Anti-Aging mit Kräutern

Autor: , Letzte Änderung:

(Zentrum der Gesundheit) – Unsere Haut ist der Spiegel unserer Gesundheit. Diese Gesundheit lässt sich weder mit Botox unterspritzen noch mit synthetischen Anti-Falten-Cremes übertünchen. Vielmehr basiert eine straffe, weitgehend faltenfreie Haut auf den Grundpfeilern Ernährung, Wasser, Ruhe und natürliche Pflege. Anstatt Unsummen für vielversprechende Schönheitscremes auszugeben, können wir uns auf das naturkosmetische Wissen unserer Vorfahren besinnen. Denn die Natur schenkt uns Heilpflanzen, die nicht nur Falten verhindern, sondern auch bestehende Furchen ausbügeln können.

Natürliche Anti-Falten-Mittel

Was sich anfangs als sympathische Lachfältchen um Augen und Mund legt, kann sich mit zunehmendem Alter als Krähenfüsse und tiefe Furchen in die Haut graben. Als sichtbare Zeichen der Alterung lassen sich die ersten Fältchen bei vielen mit etwa 30 Jahren blicken. Eine ungesunde Lebensführung (v.a. Rauchen, Alkohol, übermässiges Sonnenbaden) kann die Hautalterung beschleunigen. Mit den Jahren wird vor allem die empfindliche Haut der Augenpartie dünner und fettärmer. Falten haben hier ein leichtes Spiel.

Zwar lässt sich das Altern naturgemäss nicht aufhalten. Mit einer gesunden Ernährung, die reich ist an zellschützenden Antioxidantien (v.a. Vitamin A, Vitamin C und Vitamin E), Provitamin Betacarotin, den Spurenelementen Selen und Silizium (Kieselsäure), dem sekundären Pflanzenstoff Rutin und dem Coenzym Q 10 wappnen Sie Ihre Haut jedoch effektiv gegen freie Radikale und regen die Produktion von Kollagen an. Mit einer ausreichenden Wasseraufnahme bleiben die Zellen zudem gut hydriert und schaffen die Grundlage für einen ebenmässigen Teint.

Als dritte Anti-Aging-Komponente machen sich Naturkosmetik und naturheilkundlich aufbereitete Heilpflanzen gegen die Hautalterung stark. Denn während die Kosmetikindustrie mit teuren Antifaltencremes und exotischen Inhaltsstoffen wirbt, denen häufig problematische Zusatzstoffe wie Paraffine, Parabene, Silikone, Hormone und Konservierungsstoffe beigemischt werden, warten am Wegesrand, im Wald und in unseren Gärten hautfreundliche Kräuter und "Unkräuter", deren natürliche Kräfte schon unsere Vorfahren für die Schönheitspflege verwendet haben.

Heilpflanzen mit Anti-Aging-Effekt gegen Falten

Im Gegensatz zur Schönheitschirurgie, die mit fraglichen Nervengiften als Faltenkiller gegen die Hautalterung anspritzt, setzt das Anti-Aging-Konzept der Naturheilkunde auf das Zusammenspiel verschiedener Heilpflanzen. Für hautstraffende Rezepturen haben sich traditionell die Wirkstoffe von Aloe vera, Efeu, Wildem Thymian, Chinesischer Dattel und Guggul bewährt.

Mit etwas Erfahrung in der Salbenküche können Sie sich Ihre Anti-Falten-Creme aus Ölauszügen der Königskerze, des Wegerichs und Huflattichs selbst herstellen. Einfacher zuzubereiten und ebenfalls wirkungsvoll gegen Falten sind Aufgüsse, Säfte und Kompressen. Fünf dieser hautfreundlichen Pflanzen möchten wir Ihnen im Folgenden vorstellen.

Anti-Falten-Pflanze Ackerschachtelhalm

Der Ackerschachtelhalm aus der Familie der Zinnkrautgewächse mag als hartnäckiges Unkraut gelten. Die Naturheilkunde wiederum schätzt den hohen Gehalt an Kieselsäure dieser Pflanze, die unserem unserem Bindegewebe zugutekommt. Denn schlaffe Haut kann nicht zuletzt das Resultat eines Kieselsäure-Mangels sein. Stellen Sie deshalb sicher, dass sie genügend Kieselsäure aufnehmen und arbeiten Sie aktiv gegen die Hautalterung an.

Für kosmetische und homöopathische Zwecke werden die grünen Sommertriebe des Ackerschachtelhalms verwendet, die zwischen Mai und Juli auf Feldern, Wiesen, Äckern und an Wegrändern gesammelt werden können. Sie enthalten neben Kieselsäure auch Saponine, Flavone, Calcium, Kalium, Magnesium und andere Spurenelemente, die ebenso unsere Haarstruktur, Knochen, Nägel und Zähne stärken.

Ackerschachtelhalmtee gegen Falten

Für die innerliche Anwendung zur Stärkung des Bindegewebes wird der Schachtelhalm in erster Linie als Tee aufbereitet. Kochen Sie einen halben Liter Wasser, geben Sie 8 gehäufte Teelöffel geschnittenen Schachtelhalm dazu. Kochen Sie den Tee auf, damit sich die Kieselsäure aus den Pflanzenteilen löst und lassen Sie ihn 30 Minuten ziehen. Als Kur werden 4 bis 6 Wochen lang täglich 3 Tassen Schachtelhalm-Tee empfohlen.

Ackerschachtelhalm-Kompresse gegen Falten

Für die äusserliche Anwendung können Sie Kompressen in Ackerschachtelhalm-Tee tunken und auf die entsprechenden Hautpartien legen. Auch gegen gegen Ekzeme und Geschwüre kann diese Anwendung wirksam sein.

Achtung: Der Ackerschachtelhalm enthält Wehen anregende Stoffe und ist nicht zu verwechseln mit dem giftigen Sumpf-Schachtelhalm!

Anti-Aging mit Frauenmantel

Der Frauenmantel aus der Familie der Rosengewächse hat sich, wie sein Name vermuten lässt, vorwiegend in der Frauenheilkunde bewährt (z. B. Wechseljahrsbeschwerden, Regelschmerzen). Aber auch gegen Falten soll das blühende Kraut, das zwischen Mai und September gesammelt werden kann, gute Dienste leisten. Seine Heilkraft wird insbesondere auf die enthaltenen Gerbstoffe, Bitterstoffe und Flavonoide zurückgeführt.

Frauenmanteltee gegen Falten

Kochen Sie einen schwach gehäuften Esslöffel Frauenmantelblätter in einem viertel Liter Wasser auf und lassen Sie den Aufguss 10 bis 15 Minuten lang ziehen. Anschliessend sollte der Tee abgeseiht werden. Trinken Sie den Tee in kleinen Schlucken.

Frauenmantel-Kompressen gegen Falten

Für die äusserliche Gesichtsanwendung können Kompressen aus kaltem Frauenmantel-Tee die Haut straffen und vitalisieren. Auch zu grossporige Haut bedeckt die Heilpflanze mit ihrem harmonisierenden Mantel. Legen Sie sich die Frauenmantel-Kompressen am besten am Abend für 15 Minuten auf die Hautpartien.

Frauenmantel-Gesichtsmaske gegen Falten

Für eine Gesichtsmaske aus Frauenmantel geben Sie 4 Teelöffel frische und geschnittene Blätter in einen viertel Liter kochenden Wassers. Nach dem Aufkochen lassen Sie den Tee 10 Minuten lang ziehen, giessen ihn ab und lassen ihn abkühlen. Vermischen Sie 1-2 Esslöffel des Tees mit Eiweiss und 1-2 Esslöffeln Mehl. Tragen Sie diese Masse auf das Gesicht und Dekolleté auf. Lassen Sie die Maske 15 Minuten lang einwirken und spülen Sie sie mit lauwarmem Wasser ab.

Anti-Falten-Wirkung von Rosmarin

Rosmarin ist ein beliebtes Gewürz in der Mittelmeerküche. Wenige wissen dennoch um die arzneilichen Kräfte dieser Pflanze aus der Familie der Lippenblütler. Gezielt als Heilpflanze eingesetzt, wirkt Rosmarin antiseptisch, gallentreibend, harntreibend, krampflösend, magenwirksam, stimulierend und wundheilend. Für die Hautpflege ist Rosmarin insbesondere als straffendes Tonikum interessant.

Im April und Mai können die Blätter und Blüten des Rosmarins gesammelt und für naturheilkundliche Zwecke aufbereitet werden. Als entgiftende, durchblutungsfördernde und straffende Wirkstoffe werden insbesondere die enthaltenen Bitterstoffe, Gerbstoffe, Flavone und Kampfer aktiv. Das aus den Blättern und Stängeln gewonnene ätherische Öl sollte wegen seiner magenreizenden Wirkung ausschliesslich äusserlich zum Einsatz kommen.

Rosmarin-Kompresse gegen Falten

Zur Vorbeugung von Falten können Sie Rosmarin in Form von Kompressen nutzen. Für den Aufguss geben Sie 50 g Blüten und Blätter in 1 Liter kochendes Wasser und lassen ihn nach dem Aufkochen 10 bis 15 Minuten lang ziehen. Filtrieren Sie den Rosmarin-Aufguss anschliessend und tränken Sie eine Kompresse in den Absud. Zweimal täglich auf die entsprechenden Hautflächen aufgelegt, halten Sie sich das eine oder andere Fältchen vom Leib.

Kerbel gegen Falten

Der Kerbel (auch Gartenkerbel genannt) aus der Familie der Doldenblütler zählt zu den klassischen Fines herbes ("feine Kräuter") der französischen Küche. In seiner Wildform wächst er in Südeuropa, lässt sich aber auch im Garten anbauen. Als Heilpflanze werden die Kerbelblätter verwendet, die reich an ätherischem Öl, Vitamin A und C, Magnesium, Eisen, Zink, Flavonoiden und Bitterstoffen sind – jenen Wirkstoffen, die unsere Haut jung halten.

Kerbel-Kompresse gegen Falten

Als kosmetisches Anti-Aging-Mittel wird Kerbel vor allem äusserlich angewendet. Übergiessen Sie dazu einen Esslöffel getrocknete Kerbelblätter mit einem viertel Liter Wasser und lassen Sie den Aufguss 10 Minuten ziehen. Tränken Sie eine Kompresse in dem abgekühlten Tee und betupfen Sie die jeweiligen Hautpartien. Noch wirksamer gegen Falten sind Kompressen aus frisch gepresstem Kerbelsaft.

Löwenzahn als Anti-Falten-Mittel

Der Löwenzahn gehört zur Familie der Korbblütler und setzt mit seinen gelben Blüten hübsche Akzente auf den Frühlingswiesen. Alles andere als ein Unkraut, lassen sich aus seinen Blättern leckere, herbe Wildkräutersalate zubereiten. Die positive Wirkung von Löwenzahn auf unsere Haut lässt sich mit dem hohen Anteil an Vitamin A, B und C sowie den Spurenelementen Kupfer und Zink erklären, die für eine gesunde Haut von grosser Bedeutung sind. Zudem tragen die Bitterstoffe dieser Heilpflanze zur Entgiftung der Leber bei, was sich wiederum an einem frischen Teint bemerkbar macht.

Löwenzahnsaft gegen Falten

Studien der Universitäts-Hautklinik Mannheim zufolge ist Löwenzahnsaft sowohl gegen trockene Haut als auch gegen die Faltenbildung wirksam. Bei weiblichen Testpersonen, die einen Monat lang täglich Löwenzahn-Saft tranken, konnte eine deutliche Verbesserung der Elastizität und Feuchtigkeit der Haut nachgewiesen werden. Laut Aussage der Wissenschaftler führt schon der tägliche Genuss von 20 ml dieses Heilpflanzensaftes zu einer sichtbaren Verbesserung des Hautbildes. Zwar ist Löwenzahn-Saft in Reformhäusern erhältlich, noch wirksamer dürfte aber frisch gepresster Löwenzahn sein, der sich für den besseren Geschmack auch mit anderen Gemüsen kombinieren lässt.

Ihre Ausbildung zum ganzheitlichen Ernährungsberater

Ihnen gefällt das Ernährungskonzept des Zentrums der Gesundheit? Sie möchten gerne detailliert wissen, wie Sie für sich und Ihre Familie eine rundum gesunde Ernährung gestalten können? Oder möchten Sie vielleicht Ihrem Berufsleben eine neue Perspektive geben und auch andere Menschen zu Themen rund um eine ganzheitliche Gesundheit beraten können? Wir empfehlen die Akademie der Naturheilkunde zur Aus- bzw. Weiterbildung.

Die Akademie der Naturheilkunde bildet Menschen wie Sie – die gesunde Ernährung und ein gesundes Leben lieben – in 12 bis 18 Monaten zum Fachberater für holistische Gesundheit in einer Fernausbildung aus.

Quellen:



Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, würden wir uns über einen kleinen Beitrag für unsere Tätigkeit sehr freuen! Spenden Sie jetzt mit Paypal