Zentrum der Gesundheit
  • Darmreinigung preiswert

Acht preiswerte Mittel zur Darmreinigung

Eine Darmreinigung hat so viele Vorteile für die Gesundheit, dass jeder Tag ohne darmreinigende Massnahmen ein verlorener Tag ist. Eine Darmreinigung muss dabei keinesfalls kompliziert oder teuer sein. Wir stellen acht der besten und gleichzeitig preiswertesten Mittel zur Darmreinigung vor.

145 likes
15 November 2021

Mittel zur Darmreinigung: Wirksam, einfach und preiswert

Ein gesunder Darm ist die Voraussetzung für ein starkes Immunsystem. Ein gesunder Darm kann daher akuten, aber auch chronischen Erkrankungen vorbeugen. Bei der heutigen Ernährung, bei Stress, Zeitmangel und hektischem Essen sind die wenigsten Menschen in der glücklichen Situation, einen gesunden Darm zu haben.

Mit einfachen und gleichzeitig auch preiswerten Mitteln können Sie Ihren Darm aber wieder auf Vordermann bringen. Dabei werden die Darmschleimhaut beruhigt, die Darmperistaltik reguliert und die Darmflora positiv beeinflusst.

Nachfolgend stellen wir kurzgefasst acht der besten und preiswertesten Hausmittel zur Darmreinigung vor. Details zu deren Wirkung auf den Darm und wie Sie die Hausmittel zubereiten bzw. anwenden, lesen Sie in unserer langen Version zu diesem Artikel (Hausmittel zur Darmreinigung) bzw. in den verlinkten weiterführenden Artikeln.

1. Leinsamen

Leinsamen ist ein sehr preiswertes Hausmittel zur Darmreinigung. Selbst in bester Bio-Qualität geben Sie für ein Kilogramm nicht mehr als 4,50 Euro aus (meist deutlich weniger) und benötigen davon pro Tag nur wenige Gramm.

Der Leinsamen wird gemeinsam mit viel Wasser eingenommen und bildet sodann im Verdauungstrakt einen heilsamen Schleim, der die Schleimhäute schützt. Gleichzeitig regt der Leinsamen die Peristaltik an, was zu einer regelmässigen Stuhlausscheidung führt.

Wie genau Sie den Leinsamen einnehmen, wie Sie Leinsamenschleim für einen angeschlagenen Magen-Darm-Trakt herstellen können und wie Sie mit dem Leinsamen ein regelrechtes Darmschmeichlerbrot backen können, lesen Sie im obigen Link.

2. Flohsamenschalenpulver

Das Flohsamenschalenpulver ist in der Wirkung noch stärker als der Leinsamen. Es ist ein hochkarätiger Ballaststoff, der Gifte und andere Schadstoffe im Darm bindet, für die nützlichen Darmbakterien ein gesundes Umfeld schafft und – ähnlich wie Leinsamen – einen heilsamen Schleim bildet.

Flohsamenschalenpulver ist sehr ergiebig. Eine 300g-Dose von z. B. effective nature kostet nur 12,90 Euro und reicht bei einem täglichen Einsatz von maximal 10 g für eine Kur von vier Wochen. Auch die Hälfte der Menge ist schon effektiv, so dass eine Tagesdosis keine 22 Cent kostet. Auch hier ist es unbedingt wichtig, zur Einnahme des Pulvers sehr viel Wasser zu trinken – pro 5 bis 10 g am besten 400 ml. Dazu wird das Pulver in einen Teil des Wassers gerührt (z. B. in 100 ml) und schnell getrunken. Die restlichen 300 ml trinkt man langsam nach.

In unserem 30-Tage-Programm für den Darm erklären wir, wie wichtig es ist, Präparate zur Darmreinigung - und so auch das Flohsamenschalenpulver - individuell zu dosieren und ggf. mit kleinen Mengen zu starten.

An mancher Stelle (z. B. t-online.de) lesen Sie, dass sie maximal 40 g bzw. 8 Teelöffel Flohsamenschalenpulver pro Tag zu sich nehmen können. Diese Menge ist eine Überdosis und kann – da man kaum die dafür benötigte Wassermenge zu sich nehmen kann – zu Nebenwirkungen führen, wie Verstopfung und Bauchkrämpfen.

AN ZEIGE

3. Bentonit und Zeolith

Die Mineralerden Bentonit und Zeolith zählen zu den Mineral- bzw. Heilerden. Sie saugen Gifte im Darm auf und hinterlassen für die Darmflora ein angenehmes Milieu. Die Darmschleimhaut kann daraufhin besser heilen und Entzündungen gehen zurück. Beide Erden regulieren die Darmtätigkeit so, dass sie sowohl bei Durchfällen als auch bei Verstopfung hilfreich sein können, aber auch generell in jede Hausapotheke gehören, da sie innerlich auch bei Kopfschmerzen, Magenverstimmungen, Kater und Vergiftungen sowie äusserlich bei Ekzemen, Abszessen und Insektenstichen eingesetzt werden können.

Eine Dose Zeolith Detox kostet von effective nature beispielsweise 29 Euro, was bei einer Tagesdosis (2 x 1,25 g) eine Ausgabe von nur 40 Cent pro Tag bedeutet. Verwenden Sie nur Zeolith, der als Medizinprodukt gekennzeichnet ist und eine mittlere Korngrösse von 10 µm aufweist. Diese Grösse ist gross genug, damit eine Aufnahme der Zeolithpartikel in die Blutbahn ausgeschlossen werden kann, aber auch klein genug, um eine grösstmögliche Adsorption unerwünschter Stoffe zu erzielen.

AN ZEIGE

4. Wasser

Reines Wasser wird schwer unterschätzt. Denn es ist ein hervorragendes und natürlich auch enorm preiswertes Mittel zur Darmreinigung sowie zur allgemeinen Förderung von körpereigenen Entgiftungsprozessen. Trinken Sie regelmässig Wasser. Denn Wasser hält Ihr Blut in Fluss, fördert die Verdauung, spült Giftstoffe aus dem Körper, unterstützt die Nierenfunktion und damit auch die Ausleitung von Schadstoffen mit dem Urin.

Hier erklären wir, wie Sie erkennen, ob Sie genügend Wasser trinken, welche Symptome auf einen Wassermangel hindeuten und wie eine optimale Wasserversorgung aussieht und umgesetzt werden kann.

5. Darm-Einläufe

Ein Darm-Einlauf ist ganz leicht durchzuführen und enorm wirksam. Einläufe sind ausserdem eines der preiswertesten Mittel zur Darmreinigung. Zusätzlich sind Darmspülungen eine hervorragende Erste-Hilfe-Massnahme bei hartnäckiger Verstopfung, aber auch bei Kopfschmerzen und allgemeinem Unwohlsein.

Wie Sie einen Einlauf völlig entspannt und frei von jeglichem Risiko durchführen, lesen Sie im vorigen Link. Ein Einlaufset (Irrigator) ist im Shop von Myfairtrade schon ab ca. 10,90 Euro erhältlich und hält ein Leben lang.

AN ZEIGE

6. Bauchmassagen

Bauchmassagen sind wohl das preiswerteste Mittel zur Darmreinigung überhaupt – eine einfache Selbsthilfemassnahme, für die Sie keinen Arzt brauchen und die jeder Mensch bei wohl fast jedem Gesundheitszustand eigenständig durchführen kann. Bauchmassagen kosten nicht mehr als ein wenig Ihrer Zeit (10 Minuten), sind jedoch extrem wirksam.

Eine Bauchmassage entspannt den Darm, fördert die Durchblutung im Bauch (und damit die Sauerstoff- und Nährstoffversorgung aller Bauchorgane) und aktiviert die Peristaltik des Verdauungssystems. Das Ergebnis kann sich sehen lassen: Blähungen gehen leichter ab, Verstopfungen werden behoben, die Bauchorgane fühlen sich wohler, selbst Rückenschmerzen, Unterleibsbeschwerden und Hämorrhoiden bessern sich, ja, sogar Spannungen – auch emotionaler Natur – lösen sich auf und die Stimmung steigt. Sie finden hier eine Anleitung zur Bauch-Selbstmassage.

*Hier finden Sie ein Buch zur Bauch-Selbstmassage.

7. Sauerkraut und Kimchi

Sauerkraut und Kimchi sind zwei probiotische Lebensmittel, was bedeutet, dass sie nützliche Bakterienstämme enthalten, die auch in einem gesunden Darm heimisch sind. Gleichzeitig enthalten sie Milchsäure, die im Darm für ein optimales Milieu sorgt.

Gekauftes Sauerkraut ist oft erhitzt und enthält daher keine lebenden Bakterien mehr, weshalb Sie es am besten selbst herstellen. Sie benötigen dazu nur Weisskohl und etwas Salz, womit Sauerkraut ein äusserst preiswertes Mittel zur Darmreinigung ist. Selbst wenn Sie erst einen Gärtopf kaufen müssen, so ist dies nur eine einmalige Ausgabe (zwischen 30 und 60 Euro – je nach Grösse und Qualität).

Sie finden hier das Rezept für Sauerkraut und hier das Rezept für Kimchi. Kimchi ist ein fermentiertes Gemüse aus Korea. Weitere probiotische Lebensmittel stellen wir unter vorigem Link vor.

*Hier erhalten Sie einen 5-Liter-Gärtopf.

8. Ingwer

Auch der Ingwer zählt zu den preiswerten Mitteln zur Darmreinigung. Sie können die scharfe Wurzel – ob gemahlen, als frische Wurzel, in Tropfenform oder als Kapsel – sehr gut für eine Darmreinigung nutzen. Der Ingwer wirkt sich auf das gesamte Verdauungssystem heilend aus – angefangen beim Rachenraum, wo er Mundgeruch eliminiert, über den Magen, wo er die Verdauungssäfte aktiviert bis hin zum Darm, wo er Blähungen, Krämpfe und Entzündungen lindert. Im obigen Link finden Sie zahlreiche Rezepte und Anwendungsmöglichkeiten mit dem Ingwer.

*Hier erhalten Sie 1 Kilogramm frischen Bio-Ingwer schon für 4,95 Euro.

Besonders einfach ist die Anwendung der Bio-Ingwertropfen von Ginjer® aus Ingwerextrakt. Davon geben Sie täglich 3 Tropfen in Wasser oder Tee und erreichen so eine konzentrierte Wirkung. Die Tropfen kosten nur 8,95 Euro, sind äusserst ergiebig und reichen für über 100 Portionen.

Nach Antibiotika genügen einfache Mittel zur Darmreinigung nicht!

Am besten ist es natürlich, wenn Sie immer zwei oder mehr der vorgestellten preiswerten Mittel miteinander kombinieren. Sollten Sie kürzlich Antibiotika genommen haben oder derzeit Antibiotika nehmen, dann genügen die genannten Massnahmen höchstwahrscheinlich nicht. Antibiotika können die Darmflora nachhaltig schädigen, so dass in diesem Fall die Einnahme eines Probiotikums sinnvoll ist. Wie Sie dabei vorgehen, erklären wir in unserem Artikel zum Aufbau der Darmflora nach Antibiotika.

* Auf unseren Internetseiten finden Sie Werbung. Mehr Informationen zu diesen Affiliate-Links erhalten Sie hier.

Spende

Ihre Spende hilft uns

Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, würden wir uns über einen kleinen Beitrag zu unserer Arbeit sehr freuen! Spenden Sie jetzt mit Paypal.

AN ZEIGE

Fernausbildung zum ganzheitlichen Ernährungsberater

Sie interessiert, was in unserem Essen steckt und wollen wissen, wie sich Nähr- und Vitalstoffe auf den Körper auswirken? Sie wünschen sich ein gesundes Leben für sich, Ihre Familie und Mitmenschen? Ernährungsberater sind beliebt – doch oft wird bei der Beratung der ganzheitliche Aspekt vergessen, den es für eine nachhaltige Gesundheit braucht.

Lernen Sie bei der die Zusammenhänge zwischen Lebens- und Ernährungsweise und Ihrem körperlichen und seelischen Wohlbefinden kennen.

Im Fernstudium bei der Akademie der Naturheilkunde lernen Sie in rund 16 Monaten, wie Sie Ihre Gesundheit über Ihre Ernährung beeinflussen können und damit den Grundstein für ein gesundes und glückliches Leben legen können.


Durch diese Ausbildung habe ich die Möglichkeit, volle Verantwortung für mich, meinen Körper und meine Gesundheit zu übernehmen und auch meine Familie und meine Mitmenschen profitieren von den wertvollen Inhalten.

Ramona, Absolventin

Bestellen Sie jetzt die

Quellen
  1. Quellen finden Sie unter den jeweils verlinkten weiterführenden Artikeln.