Zentrum der Gesundheit
Vitamine
Vitamine

Andere Vitamine

Vitamin A, Vitamin E und Vitamin K sind alle Vitamine, von denen gezeigt wurde, dass sie eine Vielzahl von gesundheitlichen Vorteilen haben. In dieser Übersicht werden wir die Vorteile dieser Vitamine besprechen und wie sie dazu beitragen können, Ihre allgemeine Gesundheit zu verbessern.

Autor: Carina Rehberg
8 min

Darf man Vitamin K2 mit Blutverdünnern einnehmen?

Darf man Vitamin K2 einnehmen, wenn man Vitamin-K-Antagonisten wie Marcumar und Warfarin nimmt? Die beiden Medikamente werden umgangsprachlich auch als Blutverdünner bezeichnet. Sie hemmen die Blutgerinnung und sollen auf diese Weise Herzinfarkt und Schlaganfall vorbeugen.
Autor: Carina Rehberg
6 min

Verursacht Betacarotin Lungenkrebs?

Nehmen Raucher hohe Dosen Betacarotin als Nahrungsergänzung ein, könnte dies ihr Lungenkrebsrisiko steigen lassen. Ist nun aber Betacarotin aus Lebensmitteln, z. B. aus Karotten genauso gefährlich?
Autor: Susanne Meier
5 min

Die Wirkung von Beta-Carotin

Beta-Carotin – auch Provitamin-A genannt – ist ein sekundärer Pflanzenstoff aus der Familie der Carotinoide. Carotinoide sind dafür zuständig, dass viele Lebensmittel in den appetitlichen Farben rot, gelb und orange in Erscheinung treten. Diese orangefarbenen oder roten Naturfarbstoffe, die in Paprika, Karotten, Aprikosen und anderem Obst und Gemüse enthalten sind, werden im Körper zu Vitamin A umgewandelt. In dieser Form reduziert das Beta-Carotin Oxidationsprozesse, reguliert das Zellwachstum, steuert Reaktionen des Immunsystems und erfüllt darüber hinaus noch viele weitere wichtige Funktionen im Körper.
Autor: Susanne Meier
12 min

Vitamin-K – Das vergessene Vitamin

Die wenigsten Menschen wissen, wie wichtig Vitamin-K für ihren Körper ist. Vitamin-K kontrolliert nicht nur die Blutgerinnung, es aktiviert auch die Knochenbildung und schützt sogar vor Krebs. Schützen auch Sie Ihre Gesundheit mit Vitamin-K.
Autor: Susanne Meier
7 min

Vitamin E: Ein Antioxidans der Spitzenklasse

Jahrelang pries man Vitamin E als ein Anti-Aging-Vitamin der Spitzenklasse. Es mache schön und fruchtbar und biete ausserdem – so hiess es – hervorragenden Schutz vor Herzinfarkt, Schlaganfall, Krebs und Alzheimer. Nachdem die Menschen nun brav und jahrelang hochdosierte Vitamin-E-Pillen schluckten, wird jetzt verkündet, Vitamin E sei im besten Falle unwirksam, könne aber auch das Risiko für Schlaganfall und sogar das eines verfrühten Todes erhöhen. Was stimmt denn nun?
Autor: Carina Rehberg
4 min

Vitamin-A-Quelle Beta-Carotin

Beta-Carotin war in den 1990er Jahren ins Kreuzfeuer der Kritik geraten, jedoch zu Unrecht. Als Vitamin-A-Quelle ist die Zufuhr für unseren Organismus unerlässlich und über die Aufnahme von Lebensmitteln, oder über Nahrungsergänzungsmittel in Lebensmittelqualität zugeführt, absolut sicher. Ein Vitamin A-Mangel kann weit reichende gesundheitliche Risiken bergen.