Zentrum der Gesundheit
Gesundes Abnehmen

Gesundes Abnehmen

Autor: , Letzte Änderung:

(Zentrum der Gesundheit) - Es gibt verschiedene Modediäten und zahlreiche Meinungen darüber, wie man abnehmen kann. Die meisten Menschen verspüren Hungergefühle, wenn sie auf Diät sind.

So können Sie ohne zu hungern abnehmen:

1. Sich nicht aufs Kalorienzählen beschränken

Viele Menschen zählen während einer Diät ihre Kalorien und hören auf zu essen, wenn die vorgegebene Kalorienmenge erreicht ist. Dadurch entstehen Hungergefühle, die auf lange Sicht dazu führen, dass zu viel gegessen wird. Ausserdem werden dabei alle Kalorien gleich bewertet. So sind aber z.B. einige Fette zwar hoch kalorisch, helfen aber beim Abnehmen. Deshalb ist es gesünder, bei einer Diät darauf zu achten, was gegessen wird.

2. Eiweissreiche Nahrungsmittel zu sich nehmen

Forschungen zeigen, dass Eiweiss den Hunger besser stillen, als Fette oder Kohlenhydrate. Proteinreiche Nahrungsmittel sind z.B Bohnen, Linsen, Nüsse, Lupine oder Samen.

3. Nahrungsmittel mit einem niedrigen glykämischen Index essen

Der glykämische Index (GI) zeigt an, wieviel Zucker aus einem bestimmten Nahrungsmittel ins Blut übergeht und wie schnell dieser Übergang passiert. Hochglykämische Nahrungsmittel sind weniger sättigend, als solche, die weniger Zucker enthalten und diesen langsamer ins Blut abgeben. Nahrungsmittel mit einem niedrigen GI sind solche mit hoher Proteindichte, Gemüse und viel Obstsorten.

4. Viel Rohkost essen

So viel Obst und Gemüse wie möglich als Rohkost zu sich zu nehmen, ist einer der besten Wege, um abzunehmen und sich dabei wohl zu fühlen. Rohkost befindet sich noch in seinem natürlichen Zustand,, vorausgesetzt, sie werden organisch angebaut und stammen aus der näheren Umgebung. Man nimmt so die natürlichen Inhaltsstoffe zu sich, die durchs Kochen verändert oder zerstört werden können.

5. Öfter kleine Mahlzeiten

Menschen, die wenig und häufiger am Tag essen, haben eine höhere Wahrscheinlichkeit ohne zu hungern an Gewicht zu verlieren, als diejenigen , die ihre gesamte Nahrungsmenge auf 2 Mahlzeiten verteilen. Man kann zwischen den Mahlzeiten Obst oder Nüsse zu sich nehmen, um Hungerattacken zu vermeiden. Werden die Mahlzeiten über den Tag verteilt, bleibt der Blutzuckerspiegel im Gleichgewicht.

6. Gesunde Nahrungsmittel im Haus haben

Um sich nicht verführen zu lassen, ist es besser, wenn man keine Chips o.ä. im Haus hat. Man sollte nur die Nahrungsmittel kaufen, die beim Abnehmen helfen. Auch ist es wichtig, nur mit vollem Magen einkaufen zu gehen, um nicht von Ungesundem verleitet zu werden.

7. Alkoholgenuss einschränken

Viele Menschen haben festgestellt, dass sie an Gewicht verlieren, sobald sie auf Alkohol verzichten bzw. diesen einschränken. Es ist wichtig , viel Wasser zu trinken, um nicht aufgrund von Durst zuviel Alkohol zu sich zu nehmen.

8. Gründlich kauen

Langsames Essen und gründliches Kauen hilft dem Körper zu erkennen, dass sich ein Sättigungsgefühl einstellt und man nicht zu viel isst.

9. Entschlackungskur

Als hervorragende Alternative zur Fastenkur hat sich diese Entschlackungskur der Fa. Fair Trade AG. bewährt.
Hierbei handelt es sich um eine besonders wirksame, 4-wöchige Kur, die nach ernährungsphysiologischen Richtlinien entwickelt wurde.

Ihre Ausbildung zum ganzheitlichen Ernährungsberater?

Gesunde Ernährung ist Ihre Leidenschaft? Sie lieben die basenüberschüssige, naturbelassene Ernährung? Sie möchten gerne die Zusammenhänge zwischen unserer Nahrung und unserer Gesundheit aus ganzheitlicher Sicht verstehen? Sie wünschen sich nichts mehr als all Ihr Wissen rund um Gesundheit und Ernährung zu Ihrem Beruf zu machen?

Die Akademie der Naturheilkunde bildet Menschen wie Sie in 12 bis 18 Monaten zum Fachberater für holistische Gesundheit aus. Wenn Sie mehr über das Fernstudium an der Akademie der Naturheilkunde wissen möchten, dann erfahren Sie hier alle Details sowie Feedbacks von aktuellen und ehemaligen TeilnehmerInnen.



Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, würden wir uns über einen kleinen Beitrag für unsere Tätigkeit sehr freuen! Spenden Sie jetzt mit Paypal