Zentrum der Gesundheit
Sex im Alter – Nie war Sex besser

Sex im Alter – Nie war Sex besser

Autor: , Letzte Änderung:

(Zentrum der Gesundheit) - Sex im Alter kann eine Herausforderung sein. Sex im Alter kann aber auch wunschlos glücklich machen. Vielleicht denken Sie, dass Sex mit 50 oder 60 ja gerade noch machbar sein wird. Sex mit 70 oder 80 dagegen sicher nur noch eine vage Erinnerung an alte Zeiten ist. Falsch gedacht! In Wirklichkeit ist es so, dass nicht wenige Menschen ab 50 oder 60 den besten Sex ihres Lebens haben – vorausgesetzt die Gesundheit macht keinen Strich durch die Rechnung. Wie also stellt man es an, damit Sex im Alter noch genussvoll und aufregend sein kann?

Sex im Alter – Sex mit achtzig?

Mit zwanzig ist man der Meinung, dass Menschen mit vierzig – die schliesslich schon zum alten Eisen gehören – kaum noch ein aufregendes Sexleben haben können.

Mit vierzig dann ist man davon überzeugt, sextechnisch nie besser drauf gewesen zu sein als jetzt. Gleichzeitig ist man sich sicher, dass bei Menschen mit sechzig im Bett allerhöchstens noch das Minimum abläuft.

Kaum ist man sechzig, zwickt es zwar hie und da, doch die Lust auf Sex bleibt ungebrochen. Wahrscheinlich – so mutmasst man – sind es die Achtzigjährigen, die das Los eines Lebens ohne Sex gezogen haben.

Mit achtzig taucht dann die Frage auf, wie man je glauben konnte, dass ein Leben ohne den Gedanken an Sex überhaupt möglich ist.

Sex wird in unserem Leben also immer eine Rolle spielen. Allerdings verändert sich der Körper und mit ihm der Sex und die Gedanken rund um den Sex im Laufe des Lebens teilweise sehr stark, so dass Sex im Alter oft ganz anders ist…

Nach 50 – Die Zeit für den besten Sex Ihres Lebens

Während es also in "jungen" Jahren sehr häufig insbesondere um Leistung, Durchhaltevermögen und Standhaftigkeit geht, man möglichst viel ausprobiert – ob in Bezug auf die Partneranzahl, Sexstellungen oder Sexpraktiken – und nicht selten Dinge macht, die man in Wirklichkeit gar nicht möchte oder Gefühle heuchelt, die man vielleicht gar nicht empfindet, wandelt sich der Sex im Alter, ja spätestens nach 50 zusehends. Die Zeit für den besten Sex des Lebens ist gekommen.

Der Druck nach unübertroffener Leistung ist beim Sex im Alter nicht mehr da. Stattdessen steht die Liebe zum Partner im Mittelpunkt und der Wunsch, sich gegenseitig schöne Stunden zu schenken. Die Zärtlichkeit rückt mehr in den Vordergrund und weniger der Drang, möglichst schnell dem Höhepunkt entgegen zu eilen.

Verhütung ist bei Sex im Alter kein Thema mehr, was zu einer neuen Freiheit und Ungezwungenheit führt.

Alles könnte so schön sein, wenn da nicht der Körper wäre, der langsam aber sicher zu schwächeln beginnt und der Lust immer wieder Steine in den Weg legt. Sex im Alter kann daher häufig zum Problem werden.

Menopause – Stolperstein für Sex im Alter

Die Wechseljahre sind nicht unbedingt ein Schwächezustand, doch stellen die Jahre der hormonellen Umstellung oftmals eine echte Herausforderung dar – sowohl für die Frau selbst als auch für ihre Beziehung. Stimmungsschwankungen, vaginale Trockenheit und viele andere Beschwerden können die Wechseljahre begleiten. Weder Gereiztheit noch Hitzewallungen und schon gar nicht eine trockene Vaginalschleimhaut schaffen es, die Lust auf Sex besonders anzuheizen. Fehlt nur noch ein verständnisloser Partner und das Liebesleben ist vorerst gestorben.

Wenn dann auch noch ein weiteres Gesundheitsproblem auftaucht (Diabetes? Bluthochdruck? Schilddrüsenprobleme?) oder der Partner ebenfalls mit den ersten Zipperlein zu kämpfen hat, scheint eine Besserung der Situation und damit der Sex im Alter in weite Ferne zu rücken.

Krankheiten, die Sex im Alter beeinträchtigen können

Diabetes, Bluthochdruck, Gicht, Herz-Kreislauf-Probleme, Blasenschwäche und viele andere mehr kommen nicht selten ab einem bestimmten Alter nach und nach ans Tageslicht. Die meisten dieser chronischen Allerweltskrankheiten sind die grössten Feinde von erfolgreichem und genussvollem Sex im Alter. Sie beeinflussen umgehend und massiv nicht nur das Allgemeinbefinden, sondern auch die Gesundheit der Geschlechtsorgane sowie die Ausprägung der persönlichen Libido (Lust auf Sex).

Diabetes stört das Sex-Leben

Als eine der wichtigsten Begleiterscheinungen von Diabetes tritt bei vielen zuckerkranken Männern die erektile Dysfunktion (Potenzstörung) ins Leben. Bei Diabetes kann es zu Durchblutungs-, Nerven- und Hormonstörungen kommen. Alle drei Faktoren beeinträchtigen enorm den Sex im Alter. Denn wenn der Hormonhaushalt durcheinander ist und zusätzlich die Geschlechtsorgane nicht mehr richtig durchblutet werden oder ihre Nerven nicht mehr funktionieren, dann verabschieden sich ganz schnell die lustvollen Gefühle, und Erektionen geben sich nur noch selten die Ehre.

Bei Frauen mit Diabetes sieht es nicht viel anders aus. Sie leiden unverhältnismässig oft an Libidoverlust und Orgasmusschwierigkeiten. Sex im Alter hat mit Diabetes daher nicht so gute Chancen.

Sex im Alter – Schwierig mit Gelenkproblemen

Gelenkprobleme wie Arthrose und Arthritis sind weit verbreitet und daher auch häufige Widersacher für Sex im Alter. Gelenkprobleme machen nicht nur unbeweglich, sie können ausserdem auch enorme Schmerzen verursachen.

An Sex denken daher die wenigsten Menschen, die sich gerade mitten in einem Arthritisschub befinden oder sich infolge der Arthrose nur qualvoll fortbewegen können.

Hohe Cholesterinwerte beeinträchtigen Potenz und Libido

Der Sex im Alter wird selbst von einem hohen Cholesterinspiegel negativ beeinflusst. Hohe Cholesterinwerte können bekanntlich zu Fettablaberungen in den Blutgefässen führen, zu Gefässverengungen (Arteriosklerose) und damit zu Durchblutungsstörungen. Letzteres natürlich auch in den Geschlechtsorganen, was sowohl beim Mann eine Erektion verhindert als auch bei der Frau die Gefühlsintensität herabsetzt. Beides ist für Sex im Alter nicht gerade günstig.

Schilddrüsenkrankheiten stören Ihr Sexleben

Auch eine kranke Schilddrüse, insbesondere eine Schilddrüsenunterfunktion kann recht konsequent sowohl Libido als auch Potenz und damit den Sex im Alter auf Abstand halten.

Sex im Alter – Nicht mit Übergewicht

Ein Übergewicht macht nicht nur unbeweglich und – ab einem gewissen Umfang – für all die Freuden der meisten Kamasutra-Stellungen ungeeignet ;-), Übergewicht gilt auch als Risikofaktor für viele der bereits aufgeführten Probleme.

Ob hohes Cholesterin, Diabetes oder der unten genannte Bluthochdruck, oft steht Übergewicht am Anfang des Geschehens. Wird Übergewicht hingegen abgebaut, verschwinden die Beschwerden nicht selten wieder unauffällig – und mit ihnen auch Potenz- und Libidoprobleme. Die Chancen für tollen Sex im Alter stehen also umso besser, je eher das Übergewicht schmilzt.

Prostataprobleme verhindern Sex im Alter

Natürlich ist auch die im höheren Alter weit verbreitete Prostatavergrösserung ein häufiger Grund für Potenzprobleme und kann daher den Sex im Alter erfolgreich blockieren.

Sex im Alter mit Bluthochdruck?

Ein hoher Blutdruck ist ebenfalls ungünstig für Sex im Alter und ein erfülltes Liebesleben. Bluthochdruck kann die Blutgefässe im Penis schädigen und so zu Impotenz führen. Weit häufiger jedoch ist es nicht der Bluthochdruck an sich, der Sex im Alter immer seltener werden lässt, sondern die Medikamente, die nicht nur den Blutdruck senken, sondern die Lust gleich mit – und zwar beim Mann und der Frau.

Tragischerweise sind Blutdruckmedikamente hier kein Einzelfall.

Impotenz und Libidoverlust durch Medikamente

Selbst wenn also die genannten Krankheiten das Sexleben noch ungeschoren lassen, folgt nicht selten spätestens durch die passenden Medikamente der entscheidende K.O.-Schlag. Neben Arzneimitteln gegen Bluthochdruck können auch andere Medikamente das sexuelle Leistungsvermögen und/oder die Libido ganz enorm beeinträchtigen.

Dazu gehören Medikamente gegen Diabetes, gegen Gicht, gegen Depressionen, gegen Herzprobleme (Diuretika), gegen manche Magen-Darm-Beschwerden, gegen die gutartige Prostatavergrösserung und sogar gegen Haarausfall. Selbst schmerzstillende Medikamente wie ASS und Ibuprofen, die u. a. bei Rheuma eingesetzt werden sowie etliche Cholesterinsenker können Potenz und Libido einen herben Dämpfer versetzen.

Wenn Sie jetzt überlegen, wie viele Menschen jenseits der Fünfzig oder Sechzig eines oder mehrere der genannten Medikamente einnehmen, dann braucht sich niemand mehr über die in dieser Altersstufe weit verbreiteten Erektions- und Libidostörungen wundern.

Sex im Alter scheint also oft nur noch dann möglich zu sein, wenn es die Pharmaindustrie erlaubt.

Sex im Alter – Hilft die blaue Pille?

Natürlich können Sie jetzt unbeschwert mit den Schultern zucken und sich sagen, Sex im Alter? Kein Problem! Wozu gibt es denn die blaue Pille (Sildenafil, z. B. Viagra)?

Sildenafil jedoch ist bei vielen Altersbeschwerden nicht angesagt. Gerade bei Diabetes oder nach Prostataoperationen darf der Stoff nicht zum Einsatz kommen, von seinen Nebenwirkungen ganz zu schweigen. So dürfte ein Liebhaber, den es von Viagra schwindelt, sicher nicht der überzeugendste sein. Auf die Wunderpille sollte man sich daher beim Sex im Alter nicht verlassen.

Also ran ans Werk mit Vakuumpumpe und Gummiring? Wer auf Spritzen steht, kann sich kurz vor dem Akt auch eine Injektion mit durchblutungsfördernden Medikamenten direkt in den Penis verabreichen. Und wenn alles nicht mehr hilft, lässt man sich eben eine Pumpe in den Hodensack und eine Silikonprothese in das Allerheiligste implantieren. Mit der Pumpe pumpt man dann Flüssigkeit in seinen nagelneuen Silikonpenis und ist alsbald startklar.

Altersbeschwerden vermeiden – Liebesleben retten

Vielleicht klingt all das in Ihren Ohren nicht ganz so verlockend und Ihnen wäre lieber, Sie könnten in Ruhe Ihr Liebesleben und den Sex im Alter geniessen – ohne Pillen, ohne Arzt und ohne Pumpe?

Nun, Sie können Ihr Liebesleben tatsächlich schon allein dadurch retten, wenn Sie die üblichen sog. Altersbeschwerden weiträumig umgehen. Auf diese Weise entwischen Sie nicht nur den sexfeindlichen Folgen dieser Krankheiten, sondern auch den potenz- und libidoschädlichen Medikamenten, die gegen Diabetes & Co verordnet werden. Über blaue Pillen oder Penispumpen brauchen Sie sich dann keine Gedanken mehr zu machen.

Ganzheitliche Massnahmen gegen Altersbeschwerden

Was auch immer Ihr Problem ist, wichtig sind in jedem Fall die richtige vitalstoffreiche und basenüberschüssige Ernährung, eine gesunde Darmflora, ausreichend Bewegung an der frischen Luft, genügend Vitamin D sowie regelmässige Entschlackungsprogramme.

Folgen Sie den Links hinter den jeweiligen Begriffen und finden Sie dort die passenden ganzheitlichen und naturheilkundlichen Massnahmen, wie Sie den üblichen Altersbeschwerden vorbeugen oder wie Sie sie – wenn diese schon da sind – auf gesunde Weise lindern können.

Sie werden sehen, dass auf diese Weise ganz automatisch mehr Schwung in Ihr Liebesleben kommt.

Sie möchten jetzt sofort Ihr Liebesleben – trotz gesundheitlicher Beeinträchtigungen – schöner und erfüllender gestalten? Vielleicht fehlt Ihnen ja nur der entscheidende Kick, den so manches natürliche Mittel für Sie bereit hält.

Natürliche Mittel für besten Sex im Alter

Besondere Nahrungsergänzungsmittel können sich äusserst positiv auf jene Körperfunktionen auswirken, die für Potenz und Libido und somit für erfolgreichen Sex verantwortlich sind.

Dazu gehören z. B. Maca, Capsaicin, die Aminosäure Arginin oder der goldgelbe Safranextrakt.

Safran gegen Erektionsstörungen

Safranextrakt wirkt besonders dann potenzstärkend, wenn Erektionsstörungen als Nebenwirkung von Antidepressiva auftreten.

Schon bei zwei Mal täglich 15 mg Safranextrakt schwanden die Potenzprobleme bei 60 Prozent der Männer, die in einer entsprechenden Studie teilgenommen hatten.

Bei Frauen sorgt dieselbe Safrandosis nach vier Wochen für eine erhöhte Produktion der Gleitflüssigkeit, so dass sich eine mögliche vaginale Trockenheit dadurch lindern lässt.

Und da Safran zudem auch antidepressive Wirkungen hat, kann er in manchen Fällen auch dazu beitragen, dass die Dosis der verabreichten Antidepressiva verringert werden kann.

Alles über Safran lesen Sie hier: Safran – Für mehr Spass am Leben!

Heilpilz Cordyceps steigert die schwindende Potenz

Der Heilpilz Cordyceps ist ebenfalls ein natürliches Präparat, das Ihrem Sexleben auf die Sprünge helfen kann. Cordyceps wirkt gleich auf mehrfache Weise libido- und potenzsteigernd und war daher in der Vergangenheit auch DAS Mittel für reiche Männer im alten China, die nur mit einer ordentlichen Dosis Cordyceps versorgt ihren Harem betraten.

Moderne wissenschaftliche Studien zeigten dann auch an einigen hundert Männern, die mit Potenzstörungen zu kämpfen hatten, dass der Cordyceps 64 Prozent dieser Männer wieder zu einer gesteigerten Potenz verhelfen konnte. In der Placebogruppe waren es nur 24 Prozent.

Der Cordyceps Vitalpilz wirkt gezielt auf die Geschlechtsorgane (Hoden, Penis und Gebärmutter). So erhöht er beispielsweise die Durchblutung im Penis, was erektionsfördernd wirkt, verbessert die Samenbildung und reguliert den Geschlechtshormonhaushalt.

Details zur Wahl des richtigen Cordyceps-Präparates, zur Anwendung und Dosierung finden Sie hier: Cordyceps – Das Geheimnis von Potenz und Stärke

Doch egal, wie viele Nahrungsergänzungsmittel oder potenzsteigernde Mittel Sie auch immer einnehmen, Ihr Liebesleben wird erst dann perfekt funktionieren, wenn Sie in Ihrer Partnerschaft das Geheimnis der Kommunikation geknackt haben.

Sex im Alter – Kommunizieren Sie mit Ihrem Partner!

Selbst wenn körperliche Beschwerden z. B. die einstige beinharte Erektion vermissen lassen oder bei der Frau zu vaginaler Trockenheit führen, bedeutet all dies nicht automatisch das Aus für ein ausgefülltes Liebesleben und guten Sex im Alter. Für nahezu alles gibt es eine Lösung! Das Geheimrezept lautet zuallererst: Kommunikation!

Wie soll Ihr Partner wissen, dass Sie beim Sex Schmerzen aufgrund vaginaler Trockenheit empfinden, wenn Sie es ihm nicht sagen? Wie soll Ihre Partnerin Sie verstehen und auf Sie eingehen können, wenn Sie sich wegen Ihrer nicht ganz so harten Erektion deprimiert zurückziehen, aber nicht darüber sprechen möchten?

Kommunizieren Sie also und finden Sie dann gemeinsam Lösungen für Ihren ganz individuellen erfüllenden Sex im Alter.

Sex-Probleme im Alter – Gemeinsam Lösungen finden

In einer Partnerschaft steht keiner der Partner unter Druck, beim Sex dies oder jenes leisten zu müssen. In einer Partnerschaft herrscht inniges Vertrauen, das die Basis für wunderbaren Sex darstellt – auch wenn die Partner älter sind und auch wenn körperliche Beschwerden da sind. So kann man beispielsweise gemeinsam nach Möglichkeiten suchen, Sex im Alter und trotz körperlicher Beschwerden erfolgreich zu gestalten und entspannt zu geniessen.

Sex im Alter mit dem richtigen Gleitmittel

Vaginale Trockenheit steht häufig dem genussvollen Sex im Alter im Wege. Sie könnten jedoch zusammen mit Ihrem Partner ein natürliches Gleitmittel testen, um der Scheidentrockenheit ein Schnippchen zu schlagen.

Auch eine Ernährung, die reich an Beta Carotin bzw. Vitamin A ist, wirkt sich sehr wohltuend auf die Scheidenschleimhäute aus und auf deren Fähigkeit zur Feuchtigkeitsproduktion. Darüber hinaus gibt es zahlreiche naturheilkundliche Möglichkeiten, um den Hormonhaushalt sanft zu regulieren.

Die richtige Position für Sex im Alter

Vielleicht braucht es auch nur eine neue bequemere Stellung, um trotz der Rückenprobleme sexuell aktiv sein zu können? Probieren Sie Positionen aus, die für Sie beide mit weniger Anstrengung verbunden sind. Angesichts von Gelenk- und Muskelschmerzen, die im Alter gehäuft auftreten mögen, kann es eine gewisse Herausforderung darstellen, für beide Partner eine passende Stellung zu entdecken. Die Verwendung von Kissen als Unterlage für auserwählte Körperzonen kann jedoch die erwünschte Entspannung bringen und beiden Partnern mehr Lust beim Liebesspiel schenken. Sex im Alter kann also oft auch mit sehr einfachen Methoden deutlich verbessert werden.

Was tun bei fehlender Erektion?

Bei vorerst fehlender Erektion kann die Frau den Penis auch – selbst wenn er klein und schlaff ist – in sich schieben. Mit gefühlvollen Bewegungen wächst er häufig alsbald zu seiner vollen Grösse. Und wenn nicht? Dann bleibt man entspannt und ohne jede Erwartungshaltung. Schliesslich gibt es sehr viel mehr Möglichkeiten, sich gegenseitig Erfüllung zu schenken, als allein mit dem Geschlechtsakt.

Wie wäre es beispielsweise mit - vielleicht für Sie - bislang ungewöhnlichen Methoden? So können oraler Sex oder geübte Fingerfertigkeit Sie in den siebten Himmel schaukeln, ohne dass weit und breit eine Erektion zu erblicken war. Ja, oft wären Frauen, die über Scheidentrockenheit klagen, geradezu erfreut, wenn es eben nicht zum Eindringen käme und man sich stattdessen anderweitig amüsieren könnte.

Häufig ist schon die körperliche Nähe zum Partner, das Spüren seiner nackten Haut und das gegenseitige Streicheln und Liebkosen ein so einzigartiger Genuss und erfüllt mit so viel Liebe und Freude über die Anwesenheit des anderen, dass die Notwendigkeit einer Penetration vollkommen in den Hintergrund rückt.

Sex im Alter - Beckenbodentraining hilft Mann und Frau

Um den Sex im Alter langfristig zu beleben, ist ein gemeinsames Beckenbodentraining eine gute Idee. Beckenbodentraining verhilft Männern zu stärkeren Ejakulationen und einer besseren Kontrolle über den Penis, während Frauen sich die Übungen zunutze machen können, um sowohl eine Blasenschwäche in den Griff zu bekommen als auch die Scheide gesund und straff zu halten.

Bleiben Sie sexuell aktiv!

Bleiben Sie ausserdem nach Möglichkeit sexuell aktiv! Sowohl bei Männern als auch bei Frauen hat regelmässiger Sex positive Auswirkungen auf das Herz und das Immunsystem, sorgt für einen besseren Schlaf, einen gesunden Blutdruck und natürlich auch für eine bessere Gemütslage.

Bei Männern verbessert sich zudem der Blutzufluss in die Genitalien und es sinkt das Risiko, an Prostatakrebs zu erkranken. Bei Frauen hilft regelmässiger Sex dabei, die vaginale Elastizität und die Fähigkeit Orgasmen zu verspüren, beizubehalten. Dies beugt schmerzhaften Sex vor, der oft nach länger andauernder sexueller Inaktivität zu beobachten ist.

Denken Sie bei diesem Tipp wiederum nicht ausschliesslich an wilde Sexbegegnungen zu zweit. Auch die Selbstbefriedigung – in aller Gemütlichkeit und ganz allein mit jener Person, die am allerbesten weiss, was gut tut (Sie selbst) – gehört in die Rubrik der sexuellen Aktivitäten.

Voraussetzung für guten Sex im Alter: Gesundheit und innige Partnerschaft

Sie sehen, dass der Wunsch nach perfektem Sex im Alter enormen Einsatz von Ihnen fordern kann, und das ist auch gut so. Denn all die Massnahmen, die Ihnen selbst bei Ihrer diamentenen Hochzeit noch zu tollem Sex verhelfen werden, wirken sich positiv auf Ihren ganzen Körper aus. Sie bleiben schlank, sportlich, attraktiv und nicht zuletzt geistig fit.

Daher sind es meist jene Menschen, die sich eines erfüllten Sexlebens bis ins hohe Alter erfreuen, die sich schon seit vielen Jahrzehnten einer gesunden Lebensweise widmen, die ihre Zeit seltener beim Hausarzt verbringen und stattdessen Spass an Sport und gesunder Ernährung haben.

Es sind Menschen, die überdies Wert auf eine innige Beziehung zu ihrem Partner legen und Sex nicht nur als Pflichtprogramm oder zur persönlichen Befriedigung absolvieren. Beides zusammen – Gesundheit und eine liebevolle, aufrichtige Partnerschaft – schafft also die Voraussetzung für erfüllenden Sex im Alter, mit fünzig, sechzig, siebzig und auch mit achtzig oder neunzig.

Ihre Ausbildung zum ganzheitlichen Ernährungsberater

Ihnen gefällt das Ernährungskonzept des Zentrums der Gesundheit? Sie möchten gerne detailliert wissen, wie Sie für sich und Ihre Familie eine rundum gesunde Ernährung gestalten können? Oder möchten Sie vielleicht Ihrem Berufsleben eine neue Perspektive geben und auch andere Menschen zu Themen rund um eine ganzheitliche Gesundheit beraten können? Dann empfehlen wir Ihnen die Akademie der Naturheilkunde.

Die Akademie der Naturheilkunde bildet Menschen wie Sie – die gesunde Ernährung und ein gesundes Leben lieben – in 12 bis 18 Monaten zum Fachberater für holistische Gesundheit aus. Wenn Sie mehr über das Fernstudium an der Akademie der Naturheilkunde wissen möchten, dann erfahren Sie auf der Webseite alle Details sowie Feedbacks von aktuellen und ehemaligen TeilnehmerInnen.



Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, würden wir uns über einen kleinen Beitrag für unsere Tätigkeit sehr freuen! Spenden Sie jetzt mit Paypal