Zentrum der Gesundheit
Ein Forscher im Labor.
Sonstige Informationen

Medizin und Forschung

Hier finden Sie Informationen über aktuelle Zusammenhänge zu den Themen Nebenwirkung von Medikamenten, Pharmaindustrie und weiteres.
Autor: Carina Rehberg
6 min

Enge Freunde: Pharmaindustrie und Medizin-Studenten

Vielleicht glauben Sie, dass die heutigen Ärzte so gut ausgebildet sind, dass sie problematische Nebenwirkungen von Medikamenten abschätzen können. Möglicherweise glauben Sie ausserdem, dass Chirurgen nur dann eine Operation vornehmen, wenn sie physisch und mental dazu in der Lage sind. Dass sie die Operation also nur durchführen, wenn sie sicher sind, den Patienten keinesfalls in Gefahr zu bringen. Leider zeigen zwei Studien, dass man das besser nicht glauben sollte. Sie enthüllen wichtige Aspekte, warum die Schulmedizin eine Gefahr für Ihre Gesundheit, ja sogar für Ihr Leben bedeuten kann.
Autor: Carina Rehberg
4 min

Glauben Sie Ihrem Arzt?

Sie sind krank. Sie gehen zum Arzt. Er stellt eine Diagnose und verordnet eine Therapie. Stellen Sie seine Verordnungen in Frage? Erkundigen Sie sich nach möglichen Alternativen? Wägen Sie selbst die Vor- und Nachteile der zur Verfügung stehenden Therapiemöglichkeiten ab? Nein? Das aber sollten Sie tun. Eine Umfrage bei Ärzten zeigte, dass viele von ihnen für sich selbst ganz andere Behandlungen wählen würden, als jene, die sie ihren Patienten angedeihen lassen.
Autor: Carina Rehberg
4 min

Bundeskabinett gibt Milliarden für Gesundheitsforschung aus

Sechs neue Gesundheitszentren wird es bald in Deutschland geben. Dort sollen die Ursachen und Therapien der sechs Volkskrankheiten erforscht werden. Kostenpunkt: 5,5 Milliarden Euro. Zwar könnte die Zahl der Betroffenen schon allein mit Hilfe echter Gesundheitsaufklärung dramatisch gesenkt werden, doch würde ein solches Vorgehen weder der Lebensmittelindustrie noch unserer Pharmaindustrie nützen. All unsere Forscher würden arbeitslos und Frau Schavan wüsste nicht, wohin mit unseren Milliarden.
Autor: Carina Rehberg
5 min

Fragwürdige wissenschaftliche Studien

Vitamine und Mineralien können das Brustkrebsrisiko senken, allerdings nur wenn sie natürlichen Ursprungs sind. Wissenschaftler der Ponce School of Medicine im karibischen Inselstaat Puerto Rico berichten von einer aktuellen Studie.
Autor: Carina Rehberg
8 min

Was läuft falsch mit der Schulmedizin ?

Wussten Sie, dass eine Nation umso kränker wird, je mehr sie für ihr Gesundheitssystem ausgibt? Unmöglich, sagen Sie? Die USA – das Land der unbegrenzten Möglichkeiten – beweist auch auf diesem Gebiet, dass Unmögliches durchaus möglich gemacht werden kann. Leider handelt es sich nicht allein um ein amerikanisches Problem: Deutschlands Gesundheit ist dem grossen amerikanischen Vorbild dicht auf den Fersen.
Autor: Carina Rehberg
2 min

Manipulation von Studien über Vitamin D

Verfolgt man die Veröffentlichungen über eine Studie zum Thema Parkinson und Vitamin D-Mangel, so stellt man fest, dass Mainstream-Medien die Ergebnisse dieser Studie verfälscht haben.
Autor: Carina Rehberg
4 min

Das kranke Gesundheitssystem

Drogen wie z.B. Kokain oder Heroin verursachen jährlich 10000-20000 Tote in Amerika. Das ist schlimm und es gibt Anstrengungen dies zu verbessern. Ist es verwunderlich, wenn Menschen Drogen z.B. in Form von Pillen oder Pulver einnehmen um ihre Probleme zu lösen, wenn überall in Radio, Fernsehen, Zeitschriften etc. geworben wird für Pillen, die angeblich Probleme lösen?
Autor: Angelika Fischer
27 min

Amalgam: Gift auf offizielle Empfehlung

(Von Angelika Fischer, Wolfratshausen) - Zahlreiche Studien belegen, dass das Zahnfüllungsmaterial Amalgam krank machen kann. Dennoch behaupten Wissenschaftler des Robert-Koch-Instituts in einer neuen Stellungnahme, es gäbe hierfür keine überzeugenden wissenschaftlichen Belege. So werden weiterhin viele Zahnärzte ihre Patienten mit Quecksilber abfüllen, dem giftigsten nichtradioaktiven Element. Allein in Deutschland werden, Schätzungen zufolge, immer noch 10 bis 15 Tonnen davon pro Jahr verwendet. Dieser Artikel erschien zuerst in Raum und Zeit Nr. 152. Es handelt sich nicht um einen Artikel der ZDG-Redaktion.
Autor: Carina Rehberg
5 min

Falsche Vitamin-Studien-Ergebnisse

Eine Studie soll die Öffentlichkeit verunsichern. Freudig posaunten es die Medien in die Welt: Vitamine erhöhen das Sterblichkeitsrisiko! Grundlage dieser Meldung war eine Studie, die im US-amerikanischen Ärzteblatt JAMA veröffentlicht worden war.