Getränke

Süsskartoffel-Kaki-Drink

  • Autor: LS, SG, BAT
  • aktualisiert: 18.03.2019
Süsskartoffel-Kaki-Drink
© ZDG/nigelcrane

Die Kombination der Zutaten, die wir für dieses Getränk verwendet haben, ist zweifelsohne aussergewöhnlich: Süsskartoffeln mit Früchten und Koriander. Umso erstaunlicher ist sein famoser Geschmack, denn von der eher erdigen Süsskartoffel und dem herben Koriander ist nichts mehr zu spüren. Stattdessen geniessen Sie ein ausgesprochen fruchtiges und sehr erfrischendes Getränk.

Zutaten für 3 Portionen

Für den Süsskartoffel-Kaki-Drink

  • 150 g Süsskartoffeln – waschen, schälen und in Stücke schneiden
  • 150 g Kaki – waschen, vierteln, Strunk entfernen
  • 2 Orangen – schälen und in Würfel schneiden
  • 1 Zitrone – schälen und in Würfel schneiden
  • 1 daumengrosses Stück Ingwer – schälen und halbieren

Weitere Zutaten und Gewürze

  • 250 ml Wasser
  • 2 EL Yaconsirup (Zuckeraustauschstoff)
  • 2 EL gehackter Koriander

Zubereitung

  • Vorbereitungszeit: ca. 15 Minuten
  • Koch-/Backzeit: ca. 2 Minuten

Für den Süsskartoffel-Kaki-Drink alle Zutaten, bis auf das Wasser, nacheinander in den Mixer geben und kurz anmixen. Dann nach und nach das Wasser dazugeben, bis der Süsskartoffel-Khaki-Drink die gewünschte Konsistenz erreicht hat.

Nährwerte pro Portion

  • Kalorien: 151 kcal
  • Kohlenhydrate: 30 g
  • Eiweiss: 4 g
  • Fett: 1 g

Ihre Ausbildung zum ganzheitlichen Ernährungsberater

Gesunde Ernährung ist Ihre Leidenschaft? Sie lieben die basenüberschüssige, naturbelassene Ernährung? Sie möchten gerne die Zusammenhänge zwischen unserer Nahrung und unserer Gesundheit aus ganzheitlicher Sicht verstehen? Sie wünschen sich nichts mehr als all Ihr Wissen rund um Gesundheit und Ernährung zu Ihrem Beruf zu machen?

Die Akademie der Naturheilkunde bildet Menschen wie Sie in 12 bis 18 Monaten zum Fachberater für holistische Gesundheit aus. Wenn Sie mehr über das Fernstudium an der Akademie der Naturheilkunde wissen möchten, dann erfahren Sie hier alle Details sowie Feedbacks von aktuellen und ehemaligen TeilnehmerInnen.

Teilen Sie dieses Rezept

Diese Rezepte könnten Ihnen auch gefallen