Cookies auf der ZDG-Website

Wir verwenden Cookies um Ihnen ein angenehmes Nutzungserlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie fortfahren, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

Natürliche Körperpflege
Natürliche Hautpflege mit Kokosöl

  • Autor: Zentrum der Gesundheit
  • aktualisiert: 29.05.2017
Natürliche Hautpflege mit Kokosöl
© MorganStudio - Shutterstock.com

Die Kokosnuss ist ein hervorragendes Beispiels dafür, wie perfekt uns die Natur mit allem versorgt, was wir zu einem gesunden Leben brauchen. Sie liefert hochwertige Nahrung (Kokosfleisch), ein leckeres Getränk (Kokoswasser) und dazu noch ein wunderbares Kokosöl, das nicht nur köstlich schmeckt und hocherhitzbar ist, sondern auch aus der natürlichen Körperpflege gar nicht mehr wegzudenken ist. Das Kokosöl pflegt und nährt die Haut und schützt sie überdies vor Bakterien und Pilzinfektionen.

Kokosöl für Haut und Haar

Für die Hautpflege schenkt uns die Natur mit dem Kokosöl ein wunderbares Produkt, das die Haut glatt und geschmeidig hält. Bio-Kokosöl ist ein erstklassiger und nachhaltiger Feuchtigkeitsspender ohne den "programmierten Nachschubbedarf", den die meisten industriellen "Pflege"produkte hervorrufen.

Bio-Kokosöl macht jede – auch sehr empfindliche – Haut elastischer, weicher und zarter. Trotz des hohen Fettgehalts von BIO-Kokosöl zieht es rasch und gleichmässig in die Haut ein und hinterlässt einen feinen Teint.

Kokosöl

Das Anti-Aging-Patent der Natur

Naturbelassenes, also nicht erhitztes und nicht raffniertes Bio-Kokosöl enthält natürliche Antioxidantien, die der Haut einen "Schutzmantel" geben, der diesen Namen auch verdient. Denn Bio-Kokosöl

  • gleicht den pH-Wert der Haut auf natürliche Weise aus
  • schützt die Haut vor Umwelteinflüssen und schädlichen Toxinen
  • wirkt als Antifaltencreme
  • macht Haut und Haare weich und glatt
  • wird trotz seiner reichhaltigen und cremigen Konsistenz schnell aufgenommen
  • gelangt in die tieferen Hautschichten und stärkt das darunter liegende Gewebe
  • hilft bei der Reparatur von angegriffener Haut, indem es äussere, abgestorbene Hautzellen entfernt.

Kokosöl in der Gesichtspflege

Kokosöl besteht zu einem grossen Teil aus antibakteriell wirksamen Fettsäuren, die sich überdies auch sehr wirksam bei Pilzinfektionen der Haut oder Schleimhäute (Scheidenpilz!) zeigen.

Bakterien sind oft an der Entstehung von Pickeln und Mitessern beteiligt, weshalb auch hier Kokosöl helfen kann – allerdings nicht in jedem Fall und nicht bei jedem Hauttyp.

Welchen Hauttyp Sie benötigen, um Kokosöl in der Gesichtspflege einsetzen zu können und auch wie Sie das Kokosöl so anwenden, dass es nahezu für jeden Hauttyp geeignet ist, lesen Sie hier: Kokosöl in der Gesichtspflege

Die Natur ist nicht zu toppen

Immer mehr Menschen beginnen zu verstehen, dass sie für die Verwendung von industriell produzierten Lebensmitteln und Pflegemitteln nicht nur einen, sondern zwei Preise bezahlen, nämlich auch einen gesundheitlichen.

Schlagen Sie dem Schnöden ein Schnippchen und verwenden Sie lieber wirklich verträgliche, natürliche und gesunde Produkte für Ihren Körper, Ihre Haut und Ihr Haar – genauso wie es Frauen in den "Kokos-Ländern" von Mexiko bis Malaysia, von Panama bis zu den Philippinen schon seit Jahrhunderten tun.

Ihre Ausbildung zum ganzheitlichen Ernährungsberater

Gesunde Ernährung ist Ihre Leidenschaft? Sie lieben die basenüberschüssige, naturbelassene Ernährung? Sie möchten gerne die Zusammenhänge zwischen unserer Nahrung und unserer Gesundheit aus ganzheitlicher Sicht verstehen? Sie wünschen sich nichts mehr als all Ihr Wissen rund um Gesundheit und Ernährung zu Ihrem Beruf zu machen?

Die Akademie der Naturheilkunde bildet Menschen wie Sie in 12 bis 18 Monaten zum Fachberater für holistische Gesundheit aus. Wenn Sie mehr über das Fernstudium an der Akademie der Naturheilkunde wissen möchten, dann erfahren Sie hier alle Details sowie Feedbacks von aktuellen und ehemaligen TeilnehmerInnen.

Gefällt Ihnen dieser Artikel?

Wir würden uns über einen kleinen Beitrag für unsere Tätigkeit sehr freuen!

Mehr zu diesem Artikel

Schlagwörter

Teilen Sie diesen Artikel

Leserkommentare

Alle 2 Kommentare anzeigen

Ihr Kommentar

Um einen Kommentar abzugeben müssen Sie angemeldet sein.

Anmelden Registrieren

Zuletzt kommentiert

Herzkind schrieb am 05.05.2017

Liebes ZdG-Team! In ihrem Artikel "Kokosöl in der Gesichtspflege" schreiben Sie, dass man Kokosöl nicht als Creme, sondern nur als Reinigungsöl verwenden sollte. Wie sieht das bei der Hautpflege, z.B. an den Beinen aus? Bzw. kann ich Kokosöl als Bodylotion verwenden ohne dieses wieder abzuwaschen? Und noch eine weitere Frage: Nimmt die Haut das Öl besser im feuchten oder trockenen Zustand auf? Macht das überhaupt einen Unterschied?

Antwort vom Zentrum der Gesundheit

Hallo Herzkind

Im Gesicht wirkt das Kokosöl in manchen Fällen komedogen, wie wir hier erklärt haben. Am übrigen Körper ist das meist nicht der Fall, so dass Sie dort das Öl nicht abwaschen müssen. Kokosöl wird gut von der trockenen Haut aufgenommen.

Viele Grüsse

Ihr Team vom
Zentrum der Gesundheit

Alle 2 Kommentare anzeigen

Quellen

  • Zentrum der Gesundheit