Zentrum der Gesundheit
Spinat – Ein natürlicher Appetitzügler

Spinat – Ein natürlicher Appetitzügler

Autor: , Letzte Änderung:

(Zentrum der Gesundheit) – Spinat ist ein natürlicher Appetitzügler. Denn im Spinat steckt ein Stoff, der Heisshungerattacken verhindert und somit das Abnehmen erleichtert. Die sog. Thylakoide aus dem Spinat wirkten wie ein natürlicher Appetitzügler. Sie aktivieren die Ausschüttung eines Hormons namens GLP-1. Darin vermuten die Forscher die Ursache für die appetithemmende Wirkung des Spinats. In Ihre Diät sollten Sie daher reichlich Spinat einbauen. Auch eine Nahrungsergänzung mit Spinatextrakt eignet sich sehr gut als Unterstützung beim Abnehmen.

Spinat ist ein natürlicher Appetitzügler

Appetitzügler werden wohl immer Hochkonjunktur haben. Besonders natürlich sind sie bekanntlich nicht immer.

Hätten Sie jedoch gedacht, dass auch ein ganz normales Gemüse wie Spinat als Appetitzügler fungieren kann – und dazu noch als ein vollkommen natürlicher Appetitzügler?

Probieren Sie es aus! Essen Sie am besten täglich den natürlichen Appetitzügler namens Spinat – am besten noch vor dem Frühstück in Form eines grünen Smoothies.

Spinat zügelt Appetit bei Übergewicht

Forscher der schwedischen Lund Universität machten sich auf die Suche nach einem natürlichen Appetitzügler, der dabei helfen sollte, das Abnehmen zu erleichtern und dabei auch Heisshungerattacken zu verhindern.

Sie teilten 38 übergewichtige Frauen im Alter von 40 bis 65 in zwei Gruppen ein. Die eine Gruppe erhielt zwölf Wochen lang jeden Morgen vor dem Frühstück einen Blaubeer-Drink mit 5 Gramm Spinatextrakt, die anderen Frauen bekamen stattdessen ein Placebo verabreicht.

Während der Studie sollten sich die Frauen mehr bewegen und erhielten überdies eine standardisierte Diät mit drei konventionellen Mahlzeiten pro Tag. Zwischenmahlzeiten waren tabu.

Zum Frühstück gab es Vanillejoghurt (150 g), Früchtemüsli (45 g), eine Scheibe Weissbrot (40 g) mit Butter (1 TL) und Käse (20 g) sowie ein Streifen rote Paprika (20 g) und dazu eine Tasse Kaffee mit etwas Milch und 200 ml Orangensaft.

Das Frühstück war also sehr kohlenhydratlastig und bestand aus 60 Prozent Kohlenhydraten, 28 Prozent Fett und 12 Prozent Eiweiss.

Innerhalb von 15 Minuten mussten die Probandinnen das Frühstück verspeist haben.

Zum Mittagessen gab es eine Pizza und am Abend erhielten die Studienteilnehmerinnen Lachs mit Kartoffeln.

Alle drei Wochen überprüften Prof. Charlotte Erlanson-Albertsson und ihre Kollegen die Blutwerte der Studienteilnehmerinnen. Am ersten und am 90. Tag befragten sie sie ausserdem zu ihrem Hungergefühl, zu Heisshungerattacken und ihrem Sättigungsgrad.

Spinat erleichtert Gewichtsverlust

Die Ergebnisse der dreimonatigen Studie waren eindeutig: Während die Frauen aus der Kontrollgruppe durchschnittlich 3,5 Kilogramm an Gewicht verloren, waren es bei den Frauen, die Spinatextrakt erhalten hatten, im Durchschnitt ganze fünf Kilogramm.

Damit erhöhte der natürliche Appetitzügler Spinat den Gewichtsverlust um 43 Prozent.

Auch auf das Hungergefühl der Teilnehmerinnen hatte der Spinatextrakt einen grossen Einfluss. Die Häufigkeit von Heisshungerattacken wurde bei den Spinat-Frauen um 95 Prozent reduziert, ging nun also nahezu gegen Null. Ebenso sank die Lust auf Süsses. Der Appetit war auf völlig natürliche Weise eingeschränkt worden.

Damit fiel es den Spinatextrakt einnehmenden Teilnehmerinnen auch erheblich leichter, sich an die Ernährungsvorgaben der Forscher zu halten.

Auch der LDL- und Gesamt-Cholesterinspiegel war bei den Frauen, die die Spinat-Nahrungsergänzung erhalten hatten, am Ende der Studie niedriger als bei den Frauen in der Placebogruppe.

Damit vermindert Spinat bzw. eine Nahrungsergänzung mit Spinatextrakt offenbar auch das Risiko für viele Erkrankungen, die mit Übergewicht und einem damit einhergehenden erhöhten Cholesterinspiegel in Verbindung gebracht werden.

Spinatextrakt macht schneller satt

Als Ursache für diese positiven Ergebnisse vermuten Prof. Erlanson-Albertsson und Kollegen die Tatsache, dass im Spinatextrakt enthaltene Thylakoide die Ausschüttung des Hormons Glucagon-like Peptide 1 (kurz: GLP-1) fördern.

GLP-1 wird im Darm ausgeschüttet und hat gleich mehrere Effekte auf unseren Körper, die es zu einem „Schlankheitshormon“ machen.

Zum einen sorgt GLP-1 dafür, dass wir schneller satt werden. Zum anderen verlangsamt es die Verdauung, sodass der Speisebrei länger in Magen und Darm bleibt und dem Körper von dort aus signalisiert, dass noch nicht wieder Essenszeit ist.

Darüber hinaus stimuliert GLP-1 die Insulinausschüttung. Dadurch wird mehr Glucose in die Körperzellen aufgenommen und der Blutzuckerspiegel bleibt konstant.

Natürlicher Appetitzügler Spinat

Ideal ist es, wenn Sie Spinat – so er als natürlicher Appetitzügler wirken soll – in Form eines Drinks mit Spinat schon als erstes Frühstück einnehmen, wie z. B. einen Spinatsmoothie.

Er zügelt den Appetit auf natürliche Weise, sorgt für ein rundum zufriedenes Sättigungsgefühl, verhindert Heisshungerattacken am Vormittag, hilft beim Abnehmen und liefert dazu noch reichlich Vital- und Mineralstoffe.

Wenn Sie ausserdem noch eine insgesamt vitalstoffreiche und kohlenhydratärmere Ernährung praktizieren und zu diesem Zweck Ihre herkömmlichen Pasta gegen kalorienfreie Konjac-Nudeln austauschen, dann steht Ihrem Abnehmerfolg wirklich nichts mehr im Wege.

Ihre Ausbildung zum ganzheitlichen Ernährungsberater

Gesunde Ernährung ist Ihre Leidenschaft? Sie lieben die basenüberschüssige, naturbelassene Ernährung? Sie möchten gerne die Zusammenhänge zwischen unserer Nahrung und unserer Gesundheit aus ganzheitlicher Sicht verstehen? Sie wünschen sich nichts mehr als all Ihr Wissen rund um Gesundheit und Ernährung zu Ihrem Beruf zu machen?

Die Akademie der Naturheilkunde bildet Menschen wie Sie in 12 bis 18 Monaten zum Fachberater für holistische Gesundheit aus. Wenn Sie mehr über das Fernstudium an der Akademie der Naturheilkunde wissen möchten, dann erfahren Sie hier alle Details sowie Feedbacks von aktuellen und ehemaligen TeilnehmerInnen.

Quelle:



Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, würden wir uns über einen kleinen Beitrag für unsere Tätigkeit sehr freuen! Spenden Sie jetzt mit Paypal