Zentrum der Gesundheit
Alternativen Medikamente
Naturheilkunde

Alternativen zu Medikamenten

Alternative Medikamente sind der beliebteste Begriff für die Kräutertherapie. Diese sind frei von Nebenwirkungen oder Toxizität, die bei chemisch verarbeiteten verschreibungspflichtigen Medikamenten auftreten können.

Autor: Carina Rehberg
8 min

Laetril bei Krebs: Ein Fallbericht von der University of California

Eine Frau mit bereits metastasierendem Eierstockkrebs lehnte schulmedizinische Therapien ab – aus Angst vor den Nebenwirkungen. Sie entschied sich stattdessen für eine Behandlung mit dem umstrittenen Laetril und CBD-Öl. Nach wenigen Wochen war sie gesund.
Autor: Carina Rehberg
11 min

Kann Curcumin Medikamente ersetzen?

Kurkuma ist die gelbe Wurzel aus Asien, die dem bekannten Currygewürz seine gelbe Farbe gibt. Kurkuma ist jedoch mehr als ein Gewürz. Denn es ist schon lange ein wichtiges Heilmittel im Ayurveda, der jahrtausendealten indischen Heilkunst. Inzwischen hat man in verschiedenen Studien festgestellt, dass Curcumin, der Wirkstoff aus Kurkuma, ähnlich gut wirkt wie so manche Medikamente.
Autor: Katharina Herzig
14 min

Strophanthin - Hoffnung auf ein Comeback

In den letzten Jahren kam Strophanthin, der pflanzliche Wirkstoff gegen Herz-Kreislauf-Erkrankungen, immer seltener zum Einsatz. Das könnte sich bald ändern. Denn Forscher haben entdeckt, dass Strophanthin auch bei anderen Krankheiten wirksam sein könnte. Die neuen Erkenntnisse wecken Hoffnung auf eine Neubewertung des fast vergessenen Herzmittels.
Autor: Carina Rehberg
16 min

Nattokinase - Das Enzym zur Blutverdünnung

Nattokinase ist ein Enzym, das aus fermentierten Sojabohnen isoliert wird. Es gilt als natürlicher Blutverdünner und kann daher zur Prävention von Herz-Kreislauf-Erkrankungen eingesetzt werden.
Autor: Carina Rehberg
16 min

Alternativen für Säureblocker

Säureblocker wie Omeprazol oder Pantoprazol können Nebenwirkungen haben. Besonders unangenehm ist es jedoch, dass man die Mittel - wenn man einmal an sie gewöhnt ist - nicht mehr so einfach absetzen kann. Denn kaum lässt man die Medikamente weg, bekommen viele Menschen schlimmeren Reflux als je zuvor. Wir stellen natürliche und nebenwirkungsfreie Alternativen vor sowie Tipps, wie Sie von den Säureblockern wieder weg kommen.
Autor: Carina Rehberg
8 min

Die Top Ten der Medikamente und ihre natürlichen Alternativen

Die zehn am häufigsten verschriebenen Medikamente Deutschlands sind u. a. Schmerzmittel, Blutdruckmedikamente, Cholesterinsenker und Säureblocker. Wir stellen natürliche Alternativen vor.
Autor: Carina Rehberg
13 min

Natürliche Schmerzmittel

Chronische Schmerzen gehören zu den häufigsten Erkrankungen weltweit: Schätzungsweise eineinhalb Milliarden Menschen sind betroffen. Schulmediziner behandeln Schmerzen in der Regel mit starken Schmerzmitteln, Antidepressiva oder Antiepileptika. Diese Medikamente können jedoch schwere Nebenwirkungen haben und sogar abhängig machen. Doch gibt es auch natürliche Schmerzmittel. Sie wirken meist entzündungshemmend und können über diesen Weg Schmerzen lindern – und zwar völlig ohne negative Nebenwirkungen.
Autor: Carina Rehberg
3 min

Arnika - Ein natürliches Schmerzmittel

Arnika ist seit Jahrhunderten als natürliches Schmerzmittel bekannt. Homöopathisch angewendet schätzen selbst Schulmediziner die Wirkkraft dieser Heilpflanze gegen Schmerzen und Blutergüsse infolge von Verletzungen und Operationen. Fitness-Experten schwören auf Arnika bei Muskelzerrungen und Arthritis-Patienten finden eine verträgliche Alternative zu synthetischen Schmerzmitteln. Lernen Sie die Erste-Hilfe-Qualitäten von Arnika kennen und erfahren Sie, worauf Sie bei der Dosierung achten sollten.
Autor: Carina Rehberg
11 min

Alternativen zur HPV-Impfung

Die HPV-Impfung ist nach wie vor umstritten. So wurden im Zusammenhang mit der Impfung gegen Gebärmutterhalskrebs teils lebensbedrohliche Nebenwirkungen beobachtet. Studien haben jedoch gezeigt: Einfache Veränderungen der Ernährungsweise beugen der Krankheit vor und können sogar die Vorläufer des Gebärmutterhalskrebses beseitigen.
Autor: Carina Rehberg
7 min

Schüssler Salze - Salze des Lebens

In seinem Buch Abgekürzte Therapie entwarf der Arzt Wilhelm Schüssler (1821-1898) eine auf der Homöopathie basierende Therapie, die mit zwölf Funktionsmitteln – er nannte sie Schüssler Salze – auskommt und ein breites Anwendungsspektrum hat. Allerdings können Schüssler Salze – wie oft fälschlicherweise angenommen wird – einen Mineralstoffmangel nicht beheben. Sie helfen lediglich dabei, die Aufnahme der Mineralien in die Zelle zu erleichtern. Bei einem Mineralstoffmangel müssen daher in jedem Fall auch "echte" Mineralstoffpräparate eingenommen werden.