Zentrum der Gesundheit
Basisches Konjakpulver – Die Sensation zum Abnehmen

Basisches Konjakpulver – Die Sensation zum Abnehmen

Autor: , Letzte Änderung:

(Zentrum der Gesundheit) - Konjakpulver wird aus der Konjakwurzel hergestellt. Die Konjakwurzel liefert weniger Kalorien als Salatgurken. Pastaliebhaber können daher in Konjaknudeln schlemmen und gleichzeitig abnehmen. Konjak hilft jedoch nicht nur aufgrund seiner Kalorienarmut beim Abnehmen. Gleich drei Eigenschaften sind es, die aus Konjak eine Sensation zum Abnehmen machen. Vom Konjakpulver genügen – laut der Europäischen Behörde für Lebensmittelsicherheit (EFSA) – bereits 3 Gramm täglich, um zielsicher abzunehmen und der Traumfigur näher zu kommen.

Konjak-Pulver – Die sensationelle Abnehmhilfe

Konjak-Pulver aus der asiatischen Konjakwurzel ist eine echte Sensation für Menschen, die abnehmen möchten. Sensationell einfach in der Anwendung, sensationell wirksam und gleichzeitig höchst gesund. Konjak wurde natürlich längst auch wissenschaftlich überprüft.

Studien zeigten dabei, dass die Einnahme von Konjak zu einem höheren Gewichtsverlust führt als eine entsprechende Ernährung bzw. Diät allein. Der zusätzliche(!) Gewichtsverlust dank Konjak betrug in einer norwegischen Studie im Durchschnitt 0,35 Kilogramm pro Woche.

Die Einnahme des Konjak-Pulvers kann bei Übergewichtigen demnach im Durchschnitt zu einer zusätzlichen Gewichtsabnahme von 3,5 Kilogramm in 2,5 Monaten führen – und zwar zusätzlich zur ohnehin stattfindenden Gewichtsabnahme infolge einer 1200-kcal-Diät.

Konjak wurde auch von der Europäischen Behörde für Lebensmittelsicherheit (EFSA) in seiner Funktion als Abnehmhilfe für so gut befunden, dass Konjak-Pulver und Konjak Kapseln offiziell die Aufschrift tragen dürfen:

"Verminderung des Körpergewichtes, wenn mindestens 3 g Konjakglucomannane täglich in 3 Portionen von jeweils mindestens 1 g mit jeweils 1 bis 2 Glas Wasser jeweils vor einer Mahlzeit durch eine übergewichtige Person eingenommen werden."

Als Konjakglucomannane bezeichnet man die besonderen Ballaststoffe im Konjak-Pulver.

Konjak-Pulver: Abnehmen mit Glucomannanen

Die Konjakwurzel enthält sagenhafte 40 Prozent Ballaststoffe – ein Wert, den man in kaum einem anderen Lebensmittel findet. So liefern beispielsweise Vollkornhaferflocken nur knapp 6 Prozent Ballaststoffe und Mandeln 15 Prozent.

Ein Grossteil der Vollkornballaststoffe gehört ferner zur Gruppe der unlöslichen Ballaststoffe. In der Konjakwurzel hingegen finden sich lösliche Ballaststoffe, die sehr viel besser wirken als unlösliche Ballaststoffe.

Und genau die so hochwirksamen löslichen Konjak Ballaststoffe – die viel mehr Wasser an sich binden können als die unlöslichen – nennt man Glucomannane.

Das Konjak-Pulver liefert Ihnen so viele Glucomannane wie kein anderes Lebensmittel. Und gerade die Glucomannane sind es, die bei Einnahme des Konjak-Pulvers zu den grossartigen Abnehm-Erfolgen übergewichtiger Menschen führen.

Abnehmen mit Konjak-Pulver

Konjak-Pulver hilft Ihnen in drei Schritten beim Abnehmen:

1. Konjak-Pulver nimmt Fett auf

Konjak-Pulver bindet und absorbiert nicht nur Wasser, sondern auch Fett. Auf diese Weise wird die Gesamtfettaufnahme aus einer Mahlzeit reduziert und der erste Schritt in Richtung Abnehmen ist genommen. Konjak-Pulver nimmt dazu einfach einen Teil der Fette anderer Lebensmittel auf und sorgt für deren Ausscheidung über den Stuhl.

2. Konjak-Pulver macht satt

Der zweite Schritt, der beim Abnehmen hilft ist eine Verstärkung des Sättigungsgefühls durch das Konjak-Pulver. Die Glucomannane im Konjak-Pulver dehnen sich im Verdauungstrakt aus und machen daher auf angenehme und nachhaltige Weise satt und zufrieden.

3. Konjak-Pulver reduziert den Appetit und beugt Heisshungerattacken vor

Die Glucomannane im Konjak-Pulver beeinflussen im dritten Schritt den Appetit – wie Forscher der Mahidol University in Bangkok/Thailand in einer Studie im Jahr 2009 feststellten – und zwar auf die folgende Weise:

Glucomannane senken den Ghrelinspiegel. Ghrelin ist ein Hormon. Ist der Ghrelinspiegel hoch, hat man grossen Appetit und Hunger. Je niedriger der Ghrelinspiegel dagegen ist, umso weniger isst man. Der niedrige Ghrelinspiegel durch das Konjak-Pulver reduziert also den Appetit. Man isst automatisch kleinere Portionen und hat kaum mehr Appetit auf einen Nachtisch.

Da das Konjak-Pulver auch im nüchternen Zustand wirkt, also den Ghrelinspiegel dauerhaft niedrig hält, kann es ganztägig Heisshungerattacken vorbeugen und damit die Kalorienzufuhr minimieren.

Konjak-Pulver – Sieben Vorteile für Ihre Gesundheit

Konjak-Pulver ist nicht mit anderen Abnehmmitteln zu vergleichen. Denn während viele Diätpräparate bedenkliche Nebenwirkungen aufweisen, ist das Konjak-Pulver eine vollständig natürliche Möglichkeit zum Abnehmen. Gleichzeitig hält das Konjak-Pulver noch mindestens sieben Vorteile für Ihre Gesundheit bereit:

Konjak-Pulver senkt Cholesterin und Blutfett: Konjak-Pulver senkt – laut 14 Studien – den Cholesterin- und Blutfettspiegel ganz signifikant und zuverlässig.

Konjak-Pulver zur Kontrolle des Blutzuckerspiegels: Auch der Blutzuckerspiegel wird vom Konjak-Pulver günstig beeinflusst. Schon nach vierwöchiger Einnahme der Konjakglucomannane (täglich 3 g) zeigte sich in einer Studie, dass sich mit Konjak-Pulver der Anstieg des Blutzuckerspiegels nach den Mahlzeiten reduzieren lässt.

Konjak-Pulver beugt Insulinresistenz vor: Genauso halten Wissenschaftler der Universität von Toronto die Einnahme von Konjakglucomannanen für sehr empfehlenswert, um einer Insulinresistenz (Diabetes-Vorstufe) vorzubeugen.

Konjak-Pulver reguliert die Verdauung: Konjakglucomannane binden bekanntlich grosse Mengen Wasser. Im Darm verhindert diese Eigenschaft Durchfälle. Doch wird genauso einer Verstopfung zuvorgekommen, da Glucomannane die Darmbewegungen anregen und zu leichteren Stuhlgängen verhelfen.

All das natürlich ohne negative Nebenwirkungen. Konjak-Pulver kann zu diesem Zweck auch Kindern (nicht Säuglingen!) gegeben werden, wenn für eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr gesorgt wird.

Konjak-Pulver pflegt Darmflora und Darmschleimhaut: Konjak-Pulver wirkt präbiotisch und sorgt dafür, dass sich die nützlichen Darmbakterien vermehren können – wie Forscher aus Taiwan feststellten. Zusätzlich konnten die Wissenschaftler beobachten, dass die Menge an kurzkettigen Fettsäuren im Stuhl stieg.

Kurzkettige Fettsäuren dienen den Darmschleimhautzellen als Energiequelle. Ihre Anwesenheit weist auf eine gesündere Darmschleimhaut als auch auf eine günstiger entwickelte Darmflora hin.

Auch die Gegenwart von Divertikeln (Ausstülpungen der Darmschleimhaut) – ob entzündlich oder nicht – stellt offenbar kein Hindernis bei der Verwendung von Konjak-Pulver dar. Im Gegenteil. Forscher stellten in einer Studie fest, dass Konjakglucomannane zu einem grösseren Therapieerfolg bei Divertikeln führte, als dies ohne Einnahme von Konjak der Fall war.

Konjak-Pulver beugt Krebs vor: Fantastisch ist überdies die Tatsache, dass Konjak-Pulver die Aktivität der sog. β-Glucuronidase senken kann. Dieses Enzym wird mit Darmkrebs in Zusammenhang gebracht, so dass Konjak-Pulver sogar hier vorbeugend wirken kann.

Konjak-Pulver stärkt das Immunsystem: Glucomannane sind ein prima Zellschutz, denn sie reduzieren die Malondialdehydwerte. Diese Substanz ist umso höher, je stärker der Organismus von oxidativem Stress (freien Radikalen) bedroht wird.

Gleichzeitig stärkt Konjak-Pulver die weissen Blutkörperchen (die Schutzpolizei des Körpers) und erhöht die körpereigene Antioxidantienproduktion, so dass Konjak-Pulver insgesamt zu einer Stärkung des Immunsystems verhilft.

Mit Konjak-Pulver abnehmen – Die Anwendung

Wer mit Konjak-Pulver abnehmen und in den Genuss der übrigen Eigenschaften der Konjakwurzel gelangen möchte, hat drei Möglichkeiten:

1. Abnehmen mit Konjak-Pulver

Konjak-Pulver wird drei Mal täglich mindestens eine halbe Stunde vor den Mahlzeiten eingenommen. Man nimmt jeweils mindestens 1 Gramm vom Konjak-Pulver und trinkt dazu 1 bis 2 Gläser Wasser zu je 250 Millilitern.

2. Abnehmen mit Konjak Kapseln

Konjak Kapseln sind für all jene, die das Pulver nicht in Wasser einrühren möchten, sondern lieber Kapseln schlucken. Allerdings muss auch hier ausreichend Wasser zu den Kapseln getrunken werden. Konjak Kapseln werden drei Mal täglich jeweils mindestens eine halbe Stunde vor den Mahlzeiten eingenommen.

3. Abnehmen mit Konjak Nudeln

Eine Portion Konjak Nudeln (100 bis 125 g) liefert bereits 5 g Glucomannane und deckt damit leicht den Tagesbedarf dieser besonderen Ballaststoffe, der für einen Gewichtsverlust nötig ist.

Da man die Nudelportion meist in Rahmen einer einzigen Mahlzeit zu sich nehmen wird, könnte man zusätzlich vor den beiden übrigen Mahlzeiten jeweils 1 g Konjak-Pulver oder die entsprechende Menge Konjak Kapseln nehmen.

Konjak Nudeln: Null Kohlenhydrate und 8 Kalorien

Warum helfen ausgerechnet Nudeln beim Abnehmen? Natürlich helfen sie nur dann beim Abnehmen, wenn es Konjak Nudeln sind – auch Shirataki-Nudeln genannt.

Konjak Nudeln haben keinen Nährwert, enthalten also weder Fett noch Proteine noch verwertbare Kohlenhydrate und so auch kaum Kalorien. Sie liefern lediglich Ballaststoffe (Glucomannane) und Wasser – weiter nichts.

Konjak Nudeln wirken daher wie Glucomannane und helfen somit auf dieselbe Weise beim Abnehmen wie das Konjak-Pulver oder die Konjak Kapseln. Konjak Nudeln sehen fast so aus wie Nudeln, nur machen sie satt und zufrieden, hemmen den Appetit und lassen das Körpergewicht schwinden.

Konjak Nudeln sind basisch und glutenfrei

Konjak Nudeln sind übrigens basische Nudeln. Sie sind glutenfrei, fettfrei, low carb (nahezu kohlenhydratfrei), besitzen eine glykämische Last von Null, enthalten weniger Kalorien als Salatgurken und sind in nur einer Minute zubereitet.

Wenn Sie alles über die Konjak Nudel und ihre gesundheitlichen Vorteile inkl. Rezepte und Zubereitung erfahren möchten, lesen Sie dazu bitte hier weiter:

Konjak – Die basische Nudel ohne Kohlenhydrate

Ihre Ausbildung zum ganzheitlichen Ernährungsberater

Gesunde Ernährung ist Ihre Leidenschaft? Sie lieben die basenüberschüssige, naturbelassene Ernährung? Sie möchten gerne die Zusammenhänge zwischen unserer Nahrung und unserer Gesundheit aus ganzheitlicher Sicht verstehen? Sie wünschen sich nichts mehr als all Ihr Wissen rund um Gesundheit und Ernährung zu Ihrem Beruf zu machen?

Die Akademie der Naturheilkunde bildet Menschen wie Sie in 12 bis 18 Monaten zum Fachberater für holistische Gesundheit aus. Wenn Sie mehr über das Fernstudium an der Akademie der Naturheilkunde wissen möchten, dann erfahren Sie hier alle Details sowie Feedbacks von aktuellen und ehemaligen TeilnehmerInnen.

Quellen:



Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, würden wir uns über einen kleinen Beitrag für unsere Tätigkeit sehr freuen! Spenden Sie jetzt mit Paypal