Zentrum der Gesundheit
Leber und Galle
Körper

Leber und Galle

Die Leber ist täglich schweren Belastungen ausgesetzt. Daher ist es sinnvoll seiner Leber mit einer Leberreinigung eine Verschnaufpause zu gönnen. Erkrankungen der Galle können zu einer Funktionsstörung der Fettverdauung führen. Wir zeigen ganzheitliche Massnahmen.

Autor: Carina Rehberg

So kommt es zu Leberschäden, auch wenn Sie keinen Alkohol trinken

Forscher entdeckten, warum die Leber vieler Fettleber-Patienten durch Alkohol geschädigt wird, obwohl diese Menschen gar keinen Alkohol trinken. Doch woher kommt der Alkohol?

Leber und Galle
News – Gesundheit
Autor: Carina Rehberg

Desmodium adscendens – Die Heilpflanze für Leber und Atemwege

Desmodium (Desmodium adscendens) – auch Bettlerkraut genannt – ist eine Pflanze, die in Afrika und Südamerika heimisch ist. In der dortigen Volksheilkunde wird sie seit vielen Jahren bei den unterschiedlichsten Beschwerden eingesetzt. Wissenschaftliche Untersuchungen bestätigen, dass die Pflanze insbesondere in Sachen Leberschutz aktiv ist. Desmodium kann also die Leber vor Schäden durch Chemikalien oder Alkohol schützen. Da Desmodium ferner eine entspannende Wirkung auf die Bronchien hat, kann die Heilpflanze auch bei Asthma und Bronchitis eingesetzt werden.

Heilpflanzen
Leber und Galle
Asthma
Autor: Carina Rehberg

Selen reduziert Krebsrisiko der Leber

Das Risiko, einen Leberkrebs zu entwickeln hängt von vielen Faktoren ab. Die Höhe des Selenspiegels ist einer davon. Wer nämlich sehr niedrige Selenspiegel besitzt, hat ein signifikant höheres Risiko, Leberkrebs zu bekommen – so eine deutsche Studie vom September 2016, die im American Journal of Clinical Nutrition veröffentlicht wurde. Der Selenspiegel kann problemlos überprüft und über die Ernährung oder eine Nahrungsergänzung optimiert werden.

Leber und Galle
Krebsprävention
Autor: Carina Rehberg

Fettleber: Die wichtigsten Ursachen

Die Leber ist der Allrounder im Körper. Ihre Aufgaben sind vielfältig: Entgiftung, Fettverdauung, Cholesterinregulierung, Vitaminspeicher und vieles mehr. Fast die Hälfte aller Menschen leidet bereits an einer Fettleber. Die wichtigsten Ursachen sind schnell ergründet: Fett, Zucker und Bewegungsmangel. Glücklicherweise kann sich die Leber immer wieder gut regenerieren, auch noch von schweren Schäden. Doch obwohl die Leber insgesamt sehr anspruchslos ist, stellt sie die Regeneration umgehend ein, sobald Zucker gegessen wird – auch dann, wenn ansonsten gesund gegessen wird.

Leber und Galle
Fettleber
Autor: Carina Rehberg

Capsaicin aus Chilis schützt Ihre Leber

Chilis schmecken bekanntlich scharf – und genau dieser scharfe Stoff namens Capsaicin ist höchst gesund. Studien zeigen, dass Capsaicin die Leber vor Schäden bewahren kann. Auch das Fortschreiten bereits bestehender Leberprobleme könnte mit Hilfe von Capsaicin gestoppt werden. Wer daher seiner Leber Gutes tun möchte, baut regelmässig Chilis bzw. Cayennepfeffer in seine Ernährung ein oder nimmt Capsaicin als Nahrungsergänzung.

Leber und Galle
Capsaicin Fettleber
Autor: Carina Rehberg

Fettleber: Glücklicherweise ist sie reversibel

Jeder dritte Erwachsene in den Industrienationen hat sie bereits: Die Fettleber. Man bemerkt sie zunächst kaum, denn die Leber schmerzt nur selten. Die Ursachen der Fettleber sind nicht neu: Ungesunde Ernährung, zu viele Kohlenhydrate und zu wenig Bewegung. Die gute Nachricht ist jedoch: Die Fettleber ist reversibel. Und Probiotika helfen dabei. Probiotika beugen der Fettleber nicht nur vor, sie führen auch bei bestehender Fettleber zu einem schnelleren Therapie-Erfolg.

Leber und Galle
Fettleber
Autor: Susanne Meier

Leberregeneration: Wichtig für alle Menschen

Bei einem Leberproblem denken die meisten Menschen an Alkoholmissbrauch. Daher geht ein Nicht-Alkoholiker oft davon aus, dass seine Leber gesund ist. Weit gefehlt. Wir atmen täglich Gifte ein, wir essen sie mit der Nahrung (Pestizide, Aflatoxine etc.) und wir nehmen sie über Medikamente ein. All das belastet die Leber zusätzlich zur heute oft ungünstigen Ernährung.

Autor: Susanne Meier

Gallensteine verhindern

Wenn Sie ernsthaft daran interessiert sind, die Bildung von Gallensteinen zu verhindern, müssen Sie Ihren Körper regelmässig mit den Nährstoffen versorgen, die er benötigt, um eine einwandfrei funktionierende Gallenblase gewährleisten zu können. Daher wollen wir Ihnen an dieser Stelle ein paar sinnvolle Tipps geben, wie Sie mit ganz alltäglichen Lebensmitteln der Bildung von Gallensteinen vorbeugen und bereits vorhandene Gallensteine wieder verlieren können.

Leber und Galle
Autor: Carina Rehberg

Studie: Olivenöl schützt die Leber

Die wissenschaftliche Forschung befasst sich immer häufiger mit einem der leckersten Lebensmittel der mediterranen Küche – dem Olivenöl. Bekannt ist längst, dass Olivenöl gesund ist. Es hilft nicht nur bei der Prävention von Depressionen und bei der Bekämpfung von Entzündungen, sondern erwies sich auch als effektiv im Kampf gegen Brustkrebszellen. Eine neue Studie enthüllte jetzt des Olivenöls Fähigkeit, die Leber vor oxidativem Stress zu schützen.

Leber und Galle
Autor: Carina Rehberg

Leberreinigung – ganzheitlich

Die Leber ist unser Entgiftungsorgan Nr. 1. Die Leber entgiftet und reinigt den Körper – Tag für Tag, ohne Urlaub und ohne Feiertage. Die moderne Ernährungs- und Lebensweise überlastet die Leber häufig. Ausruhen kann die Leber aber nicht, also arbeitet das Organ bei vielen Menschen nur noch mühsam und angestrengt. Müdigkeit, Rückenschmerzen, hoher Cholesterinspiegel, Völlegefühl, erhöhte Infektanfälligkeit und manchmal auch eine juckende Haut sind die Folgen einer überlasteten Leber. Beugen Sie besser vor und machen Sie regelmässig eine ganzheitliche Leberreinigung!

Behandlungsformen
Leber und Galle