Zentrum der Gesundheit
Fettleber
Weitere Erkrankungen

Fettleber

Fettleber tritt auf, wenn sich Fett in der Leber ansammelt. Das überschüssige Fett kann auf eine fettreiche Ernährung, Fettleibigkeit oder andere Ursachen zurückzuführen sein. Es kann zu ernsthaften gesundheitlichen Problemen führen, wenn es nicht behandelt wird. Erfahren Sie mehr darüber, wie sich eine Fettleber bildet und die wie eine Regeneration funktioniert.

Autor: Carina Rehberg
3 min

Indol aus Gemüse hilft bei der Bekämpfung der Fettleber

Mit diesem Stoff können Sie Ihre Fettleber abbauen! Die Substanz kommt in bestimmten Gemüsearten vor und kann nicht nur die Fetteinlagerungen in der Leber abbauen, sondern ausserdem chronische Entzündungen lindern.
Autor: Carina Rehberg
4 min

Welcher Zucker führt zur Fettleber: Fructose oder Glucose?

Immer mehr Menschen leiden an einer Fettleber. Natürlich kann eine fettreiche Ernährung die Entstehung einer Fettleber begünstigen. Viel wichtiger ist jedoch die Art des verzehrten Zuckers. Ist Fructose oder ist Glucose der Zucker, der die Fettleber entstehen lässt?
Autor: Carina Rehberg
5 min

Eine Fettleber kann durch Fleisch entstehen

Wer an einer Fettleber leidet, sollte in jedem Fall seine Ernährung überprüfen. Zucker beispielsweise kann zur Fettleber führen, aber auch Fleisch, wie eine Studie feststellte. Eine Fettleber spürt man zunächst nicht. Im Laufe der Zeit können sich dadurch jedoch Leberfunktionsstörungen bis hin zur Leberzirrhose und Leberkrebs entwickeln. Auch ein Diabetes entsteht sehr viel schneller bei Vorliegen einer Fettleber. Besonders Übergewichtige sollten ihrer Leber zuliebe ihren Fleischverzehr deutlich einschränken.
Autor: Carina Rehberg
4 min

Fettleber: Die wichtigsten Ursachen

Die Leber ist der Allrounder im Körper. Ihre Aufgaben sind vielfältig: Entgiftung, Fettverdauung, Cholesterinregulierung, Vitaminspeicher und vieles mehr. Fast die Hälfte aller Menschen leidet bereits an einer Fettleber. Die wichtigsten Ursachen sind schnell ergründet: Fett, Zucker und Bewegungsmangel. Glücklicherweise kann sich die Leber immer wieder gut regenerieren, auch noch von schweren Schäden. Doch obwohl die Leber insgesamt sehr anspruchslos ist, stellt sie die Regeneration umgehend ein, sobald Zucker gegessen wird – auch dann, wenn ansonsten gesund gegessen wird.
Autor: Carina Rehberg
3 min

Fettleber fördert Herzkrankheiten

Beim Begriff Fettleber denken viele, dass es eine Folge von zu viel Alkohol ist. Doch es ist nicht nur der Alkohol, der Lebererkrankungen wie die Fettleber hervorrufen kann. So wird die sogenannte nicht-alkoholische Fettleber in erster Linie durch Übergewicht, Bewegungsmangel und falsche Ernährung verursacht.
Autor: Carina Rehberg
5 min

Capsaicin aus Chilis schützt Ihre Leber

Chilis schmecken bekanntlich scharf – und genau dieser scharfe Stoff namens Capsaicin ist höchst gesund. Studien zeigen, dass Capsaicin die Leber vor Schäden bewahren kann. Auch das Fortschreiten bereits bestehender Leberprobleme könnte mit Hilfe von Capsaicin gestoppt werden. Wer daher seiner Leber Gutes tun möchte, baut regelmässig Chilis bzw. Cayennepfeffer in seine Ernährung ein oder nimmt Capsaicin als Nahrungsergänzung.
Autor: Carina Rehberg
25 min

Fettleber abbauen: Diese Massnahmen helfen

Jeder dritte Erwachsene in den Industrienationen hat sie bereits: Die Fettleber. Man bemerkt sie zunächst kaum, denn die Leber schmerzt nur selten. Die Ursachen der Fettleber sind nicht neu: Ungesunde Ernährung, zu viele Kohlenhydrate und zu wenig Bewegung. Die gute Nachricht ist jedoch: Die Fettleber ist reversibel. Mit geeigneten Massnahmen können Sie Ihre Fettleber wieder abbauen.
Autor: Susanne Meier
9 min

Leberregeneration: Wichtig für alle Menschen

Bei einem Leberproblem denken die meisten Menschen an Alkoholmissbrauch. Daher geht ein Nicht-Alkoholiker oft davon aus, dass seine Leber gesund ist. Weit gefehlt. Wir atmen täglich Gifte ein, wir essen sie mit der Nahrung (Pestizide, Aflatoxine etc.) und wir nehmen sie über Medikamente ein. All das belastet die Leber zusätzlich zur heute oft ungünstigen Ernährung.