Zentrum der Gesundheit
Heidelbeereis mit Quinoa und Banane

Heidelbeereis mit Quinoa und Banane

Autor: , Letzte Änderung:

(Zentrum der Gesundheit) - Heidelbeeren können die Gefässe frei und sauber halten. Quinoa ist ein einzigartiges Pseudogetreide und vielleicht eine der besten pflanzlichen Eiweissquellen auf der Welt. Die kleinen Körnchen enthalten alle essentiellen Aminosäuren in einem sehr guten Verhältnis, was für ein pflanzliches Lebensmittel äusserst ungewöhnlich ist.

Zutaten und Zubereiung "Heidelbeereis mit Quinoa und Banane"

Zutaten für 1-2 Portionen:

  • 2 – 3 EL Quinoa
  • 100 ml Wasser
  • 1 Prise Salz
  • 100 ml Mandel- oder Hafermilch
  • 1 TL Yacon Sirup oder Honig
  • 1 Handvoll Heidelbeeren
  • gehackte Walnüsse

Für die Bananeneiscreme:

  • 2 BIO Bananen, in Scheiben, gefroren
  • 100 ml Mandel- oder Hafermilch
  • etwas reines Vanillepulver
  • 2–3 TL Yacon Sirup oder Honig

Zubereitung:

Quinoa, Wasser und Salz aufkochen, Hitze etwas reduzieren, Milch, Yacon und Heidelbeeren zugeben, 7 bis 9 Minuten köcheln lassen. Anschliessend zur Seite stellen und abkühlen lassen.

Gefrorene Bananenscheiben ein wenig antauen lassen, mit den übrigen Zutaten zu einer cremigen Masse mixen. Die Eiscreme in die Gläser füllen, mit Nüssen bestreuen. Beeren und Quinoa darauf verteilen.

Tipp: Einen langstieligen Löffel verwenden. Den kann man bis ganz unten ins Glas tauchen und bekommen so von jeder Schicht etwas auf den Löffel.

Diese Produkte könnten Sie interessieren



Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, würden wir uns über einen kleinen Beitrag für unsere Tätigkeit sehr freuen! Spenden Sie jetzt mit Paypal