Zentrum der Gesundheit
Das 3E-Programm gegen Krebs

Das 3E-Programm gegen Krebs

Autor: , Letzte Änderung:

(Zentrum der Gesundheit) - Täglich erhalten alleine in Deutschland über 1.000 Menschen die Diagnose "Krebs". Was folgt ist das hierzulande etablierte Standardprogramm mit dem Anspruch: Tumor weg, Gesundheit wieder da. Viele Betroffene gehen im Grunde davon aus, dass der Erfolg einer Behandlung in erster Linie davon abhängt, wie gut eine ärztliche Therapie wirkt, und dass man als Patient selbst recht wenig tun kann. Zudem erhalten die meisten Betroffenen keine unabhängigen Informationen über alternative Therapien. Stimmt es tatsächlich, dass es nur 5 Krebstherapien gibt?

Ursachen für Krebs

Man weiss heutzutage viel mehr über Krebs als noch vor 50 Jahren. Gerade neueste wissenschaftliche Erkenntnisse zeigen, dass Krebszellen bei weitem nicht so "entartet" sind wie man bisher angenommen hat.

Selbst Krebszellen werden über bestimmte Mechanismen reguliert, welche wiederum tiefer liegende Ursachen haben.

Deshalb wird auch die Annahme, dass Tumorzellen sofort mit Giftstoffen getötet werden müssen, immer öfters kritisch hinterfragt.

Diese Erkenntnisse können Krebspatienten eine völlig neue Sichtweise eröffnen und ihnen Mut machen, Eigenverantwortung zu übernehmen.

Aber wie erfahren Krebspatienten davon, welche erfolgreichen und nicht patentierbaren, alternativen Krebstherapien zum Beispiel in anderen Ländern angewandt werden?

Leider fehlen den meisten Betroffenen unabhängige Informationen über konventionelle und alternative Krebstherapien.

Das 3E-Programm

Über einen Zeitraum von mehr als 10 Jahren hat Lothar Hirneise - Begründer des 3E-Programms, Buchautor und Vorsitzender des Vereins Krebs21 - Krebspatienten befragt, beobachtet und deren Krankengeschichten ausgewertet.

Ärzte und Therapeuten aus aller Welt gaben ihm ihr Wissen und ihre Erfahrungen über konventionelle und alternative Krebstherapien und in dieser Fülle an Informationen kristallisierten sich drei auffallende Gemeinsamkeiten heraus:

  1. Die Bedeutung der Umstellung der Ernährung,
  2. die Wichtigkeit einer intensiven Entgiftung und
  3. die Kraft der mentalen Energiearbeit.

Bei der Auswertung der unzähligen Krankengeschichten zeigte sich ganz deutlich, dass es im Grunde genau diese drei genannten Punkte sind, die eine Umstimmung des Krankheitsprozesses eingeleitet haben.

Und genau diese drei Bereiche bilden die Basis des mittlerweile international bekannten 3E-Programms, das im 3E-Zentrum in der Nähe von Stuttgart umgesetzt wird.

Ernährung

Bereits in den 1950er Jahren erkannte die Apothekerin und Chemikerin Dr. Johanna Budwig die Bedeutung der "richtigen" Wahl und Verwendung von Fetten, denn Fette beherrschen den gesamten Stoffwechsel, die Energiegewinnung und die Zellneubildung viel stärker als jedes andere Nahrungsmittel.

Ihre wichtigen Erkenntnisse über die Wirkungsweise von Fetten und Proteinen auf den Zellstoffwechsel veranlassten Dr. Budwig, eine komplett "neue" Kostform, die Öl-Eiweiss-Kost, zu etablieren.

Lothar Hirneise konnte einige Jahre eng mit Frau Dr. Budwig zusammenarbeiten.

Daher ist das 3E-Zentrum Buocher Höhe derzeit wahrscheinlich das einzige Zentrum in Deutschland, in dem die konsequente Umsetzung der Öl-Eiweiss-Kost nach Dr. Johanna Budwig stattfindet.

Auf Grund der positiven Erfahrungen vieler Betroffener erfährt diese besondere Kostform eine durchaus berechtigte Verbreitung.

Entgiftung

Neben der Ernährung bildet die Entgiftung das zweite E des 3E-Programms. Täglich werden wir unzähligen Giftstoffen ausgesetzt und führen uns diese durch unsere Nahrung selbst zu. Die Chance, dass wir eines Tages die Kontrolle über diese Giftstoffe bekommen, ist leider nicht sehr realistisch.

Krebs ist im Grunde auch ein Kommunikationsproblem der Zellen und dieses hängt fast immer auch mit Giftstoffen zusammen.

Daher ist eine Entgiftung und eine zukünftige Vermeidung von Giften extrem wichtig und kann gar nicht genug betont werden. Daneben spielt ein ausgeglichener Säure-Basen-Haushalt und die Darmgesundheit eine übergeordnete Rolle.

Daher werden auch im Rahmen des 3E-Programmes regelmässig folgende Entgiftungsmassnahmen durchgeführt:

Energiearbeit

Die dritte und wichtigste Säule des 3E-Programms ist die Energiearbeit. Dabei ist es wichtig, den Tumor als Symptom zu erkennen und seine tiefer liegende Ursache zu begreifen, damit man Entscheidendes im Leben hin zu mehr Gesundheit verändern kann.

Krankmachende Denkmuster und unterbewusste Handlungsweisen werden durch die Energiearbeit aufgedeckt und ein neuer Lebensfahrplan wird entwickelt. So wird das Vertrauen in die Selbstheilungskräfte des Körpers wieder gestärkt.

Im 3E-Zentrum wird diese wichtige Energiearbeit durch Synergetik-Einzelsitzungen und mit Hilfe von Visualisierungsübungen nach der Mindstore-Methode umgesetzt.

Begleitende Massnahmen wie Infusionen, Magnetfeldtherapien, Heilmusik und Meditation runden die ganzheitliche Krebs-Intervention des 3E-Programmes ab. Zudem erhält der Gast wichtige Informationen über alternative Krebstherapien.

Diese Produkte könnten Sie interessieren

Das 3E-Programm: Ein fünfwöchiges Intensivprogramm

Das neue und einzigartige 3E-Programm nach Lothar Hirneise richtet den Blick intensiv und umfassend auf den Menschen in seiner Einheit von Körper, Seele und Geist.

Geführt von Therapeuten macht sich der Gast im 3E-Zentrum auf die Suche nach den tiefer liegenden Ursachen seiner Erkrankung. Er lernt neue, für ihn passende Lebens- und Verhaltensmuster und übt diese konsequent ein.

Individuelle und nachhaltige Veränderungen

Kleine, überschaubare und feste Gruppen und die sehr familiäre Atmosphäre erleichtern diese oftmals tiefgreifenden Prozesse.

Herausgelöst aus dem Alltag und ohne störende Einflüsse von aussen gelingt der Blick nach innen und der Beginn einer nachhaltigen, individuellen Veränderung in den unterschiedlichen Lebensbereichen wird ermöglicht.

Eigenverantwortung für die Gesundheit

Das 3E-Programm ist ein sehr aktives Programm, bei dem der Gast lernt, anders als in der konventionellen Therapie, die Verantwortung für seine Genesung nicht (nur) auf den Arzt oder Therapeuten zu übertragen, sondern vielmehr Eigenverantwortung für sich und seine Gesundheit zu übernehmen.

Seminare ohne Krankenhauscharakter

Im neu erbauten 3E-Zentrum, einem in herrlicher Natur gelegenen Seminarzentrum ohne Krankenhauscharakter, wird dieses einzigartige 3E-Programm exklusiv angeboten.

Das 3E-Zentrum ist eine private und unabhängige Einrichtung. Die festen Kurse umfassen einen Zeitraum von jeweils 5 Wochen.

Mehr Information erhalten Sie hier:

3E-Zentrum Buocher Höhe
Im Salenhäule 10
D-73630 Remshalden

Fon 07151-9813 0
Fax 07151-9813 210



Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, würden wir uns über einen kleinen Beitrag für unsere Tätigkeit sehr freuen! Spenden Sie jetzt mit Paypal