Zentrum der Gesundheit
  • Kurkuma Kur
3 min

Die 7-Tage-Kurkuma-Kur

Bei der 7-Tage-Kurkuma-Kur steigt die Kurkuma-Dosis von Tag zu Tag. Sie lernen dabei, wie Sie mit Kurkuma richtig würzen und wie Sie auch mit höheren Kurkuma-Dosen tolle Geschmackserlebnisse erzielen können.

Aktualisiert: 21 Dezember 2022

Kostenlosen Newsletter abonnieren

Mit Ihrer Anmeldung erlauben Sie die regelmässige Zusendung des Newsletters und akzeptieren die Bestimmungen zum Datenschutz.

Die 7-Tage-Kurkuma-Kur vom Zentrum der Gesundheit

Kurkuma, die gelbe Wurzel aus Ostasien, ist aus unserer Küche nicht mehr wegzudenken. Seit regelmässig neue wissenschaftliche Erkenntnisse zu den Wirkungen der Kurkumawurzel veröffentlicht werden, sind wir fasziniert von ihren gesundheitlich so wertvollen Eigenschaften. Wir lieben nicht nur ihren Geschmack, sondern auch ihre vitalisierende und heilsame Wirkung.

In vielen Artikeln haben wir über die Eigenschaften der entzündungshemmenden und antioxidativ wirksamen Kurkumawurzel berichtet. Beispielsweise darüber, wie gut Curcumin – der Hauptwirkstoff aus Kurkuma – Diabetesbeeinflussen kann, wie die Wurzel bei Nasennebenhöhlenentzündung oder Arthritis Linderung verschafft, wie sie vor Alzheimer schützt, Krebs bekämpft oder die körpereigene Entgiftung unterstützt.

Es lohnt sich daher enorm, Kurkuma regelmässig in die Ernährung mit einzubeziehen. Damit dies auch Ihnen problemlos gelingt, haben wir gemeinsam mit unseren Profiköchen nach monatelangem Probekochen die besten Kurkuma-Rezepte ausgewählt und daraus unsere 7-Tage-Kurkuma-Kur zusammengestellt.

*Hier ist die 7-Tage-Kurkuma-Kur als PDF erhältlich.

Die Vielfalt unserer Kurkuma-Rezepte

Kurkuma passt in fast jedes Gericht - ganz gleich ob getrocknet als Pulver oder als frisch geriebene Wurzel. Selbst in Rezepturen, die man auf Anhieb nicht mit dem kurkumatypischen würzig-erdigen Aroma in Verbindung bringen würde, sorgt Kurkuma für geschmackliche Effekte, auf die man alsbald nicht mehr verzichten möchte. So harmoniert die frisch geriebene Wurzel beispielsweise ganz wunderbar – gemeinsam mit etwas frischem Ingwer – in einem Fruchtsalat aus Trauben, Apfelsinen und Bananen.

Auch in einem Frühstückssmoothie darf Kurkuma nicht fehlen. Selbst ins Müsli passt sie hervorragend, genauso in den Milchreis, ins Rührei und zu Ravioli. Deutlich weniger exotisch ist der Einsatz von Kurkuma in Reis- und Gemüsegerichten, in Suppen, Dals sowie Hirse- und Kartoffelrezepturen. Wichtig ist dabei die richtige Dosis, da Kurkuma andernfalls unter Umständen kaum eine Wirkung zeigen wird. Um das Dosis-Problem zu lösen, haben wir die 7-Tage-Kurkuma-Kur entwickelt.

Die 7-Tage-Kurkuma-Kur

Mit der 7-Tage-Kurkuma-Kur erreichen Sie jeden Tag die für eine Wirkung erforderliche Kurkumamenge (5,5 bis 8,5 g). Da diese Menge für eine einzige Mahlzeit viel zu hoch wäre, wird sie auf drei Mahlzeiten pro Tag verteilt – auf ein leckeres Frühstück, eine köstliche Hauptmahlzeit und eine leichte Suppe am Abend. Sie erhalten somit bis zu drei Kurkuma-Rezepte pro Tag (jeweils für 2 Personen). Alle sind basenüberschüssig und vegan. Sie können die Gerichte jederzeit ergänzen, wenn Sie von den angegebenen Rezeptmengen nicht satt werden sollten. Denn es handelt sich nicht um eine Diät, sondern lediglich darum, mit wirksamen Kurkumamengen kochen zu lernen.

Die entsprechenden Rezepte sind so gestaltet, dass sie sehr gut eine höhere Kurkuma-Dosis vertragen, ohne dass das Kurkuma-Aroma auffällig in den Vordergrund rücken würde. Praktischerweise benötigen nicht einmal die Mittagsrezepte mehr als 45 Minuten für die Zubereitung, so dass die 7-Tage-Kurkuma-Kur auch für Menschen geeignet ist, die nicht so viel Zeit in der Küche verbringen möchten.

Die 7-Tage-Kurkuma-Kur kann problemlos auch länger als 7 Tage durchgeführt werden. In diesem Fall beginnen Sie an Tag acht einfach wieder von vorn. Natürlich hängt dies aber auch von der persönlichen Verträglichkeit ab, so dass Sie immer auch wieder Pausen einlegen sollten. In dieser Zeit können Sie dann auf andere hochwirksame Gewürze zurückgreifen, z. B. Ingwer oder Galgant.

Hinweis: Kurkuma wirkt sich positiv auf die Blutgerinnung aus – eine Eigenschaft, die das Herz-Kreislauf-System schützt. Wer jedoch bereits Blutgerinnungshemmer („ Blutverdünner“) einnehmen muss, sollte den Verzehr von grösseren Kurkumamengen, wie sie in der 7-Tage-Kurkuma-Kur verwendet werden, mit dem Arzt besprechen. Denn Kurkuma könnte die Wirkung der Medikamente noch weiter verstärken.

*Hier ist die 7-Tage-Kurkuma-Kur als PDF erhältlich.

Unsere Kurkuma-Rezepte gelingen garantiert!

Da wir selbst schon häufig die Erfahrung machten, dass Rezepte in Kochbüchern oder von Websites nicht unbedingt stimmig sind und daher durchaus auch misslingen können, haben wir unsere Rezepturen von unterschiedlichen Köchen gleich mehrfach probekochen und optimieren lassen, so dass ein Kocherfolg gesichert ist.

Unterstützen Sie unsere Arbeit

P. S. Mit dem Kauf der 7-Tage-Kurkuma-Kur unterstützen Sie das Fortbestehen unserer kostenfreien Website, mit der wir tagtäglich vielen tausend Lesern dabei helfen, sich gesünder und glücklicher zu fühlen. Vielen Dank!

Wichtiger Hinweis

Dieser Artikel wurde auf Grundlage (zur Zeit der Veröffentlichung) aktueller Studien verfasst und von MedizinerInnen geprüft, darf aber nicht zur Selbstdiagnose oder Selbstbehandlung genutzt werden, ersetzt also nicht den Besuch bei Ihrem Arzt. Besprechen Sie daher jede Massnahme (ob aus diesem oder einem anderen unserer Artikel) immer zuerst mit Ihrem Arzt.

Liebe Leserinnen und Leser,
Hier haben Sie die Möglichkeit, bei unseren Artikeln einen Kommentar zu hinterlassen. Wir freuen uns über Lob, aber auch über konstruktive Kritik. Wenn Sie Kritik anbringen, geben Sie bitte auch die Quelle/Studie an, auf die Sie sich beziehen.
Lieben Dank, Ihre Redaktion vom Zentrum der Gesundheit

Quellen
  1. Zentrum der Gesundheit