Cookies auf der ZDG-Website

Wir verwenden Cookies um Ihnen ein angenehmes Nutzungserlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie fortfahren, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

Enzyme
Enzyme - Wichtig für den Stoffwechsel

  • Autor: Zentrum der Gesundheit
  • aktualisiert: 22.08.2017
Enzyme - Wichtig für den Stoffwechsel
© Monkey Business Images - Shutterstock.com

(Zentrum der Gesundheit) Enzyme werden als die Zündkerzen des Stoffwechsels bezeichnet und sind für einen funktionierenden Organismus von entscheidender Bedeutung. Ohne Enzyme kann kein Stoffwechsel stattfinden - es können weder Vitamine, noch Mineralstoffe verwertet werden. Enzyme sind an jedem körperlichen Vorgang beteiligt. Ohne Enzyme funktioniert das Wunderwerk Mensch nicht.

Kein Stoffwechsel ohne Enzyme

Der Definition nach sind Enzyme Eiweissmoleküle. Jedes Eiweissmolekül wirkt auf eine bestimmte Weise im menschlichen Organismus; wie etwa bei der Verdauung, beim Eiweissaufbau in den Knochen und der Haut. Auch bei der Entgiftung des Körpers spielen Enzyme eine entscheidende Rolle; um hier nur einige wenige Faktoren zu benennen.

Die Menge der Enzyme im menschlichen Körper ist überwältigend und dennoch hat jedes einzelne Enzym eine spezifische Aufgabe.

Simple Clean Banner

Fehlende Enzyme führen zu Krankheiten

Enzyme sind an jeder Stoffwechselreaktion im menschlichen Körper beteiligt. Ohne Enzyme können weder Vitamine, noch Mineralstoffe oder Hormone ihre Aufgaben erfüllen. Unser Körper, mit all seinen Milliarden Zellen, wird von Stoffwechselenzymen gesteuert. So ist es verständlich, dass viele gesundheitliche Probleme auf eine mangelnde enzymatische Aktivität zurück zu führen sind.

Ohne ausreichende Enzymaktivität können unsere Verdauungsenzyme ihre Aufgabe, Verdauungsarbeiten zu leisten, nicht bewältigen. Es kommt zu zahlreichen Verdauungsstörungen - bis hin zu Resorptionsstörungen von Vitalstoffen.

Lesen Sie auch: Wie kann ich meinen Stoffwechsel aktivieren?

Enzyme sind hitze- und kälteempfindlich

Enzyme sind sowohl hitze-, als auch kälteempfindlich. Ab 49 Grad Celsius nehmen die enzymatischen Aktivitäten in Lebensmittel stark ab; das gleiche gilt bei tiefgefrorenen Nahrungsmittel. Auch chemische Stoffe (Schwermetalle, Dünger, Nitrate, Pestizide) behindern die Enzymaktivität erheblich.

Enzyme erfüllen ihre Aufgabe mit einer grossen Effizienz. Selbst kleine Mengen an Enzymen können Stoffwechselstörungen wieder harmonisieren.

Unsere Nahrung sollte enzymreich sein

Es gibt Enzyme, die der Körper selbst produziert und solche, die wir durch enzymatisch aktive Lebensmittel zu uns nehmen. Diese Enzyme (aus Früchten und Gemüse) reichen aber in der Regel nicht aus, um einen über Jahre aufgebauten Enzymmangel auszugleichen.

Um gesund und schlank zu bleiben (oder wieder zu werden) raten wir Ihnen, auf enzymatisch aktive Lebensmittelkonzentrate zurück zu greifen. Werden sie über einen längeren Zeitraum regelmässig eingenommen, wird das Defizit ausgeglichen und Ihr Körper kann sich wieder ins Gleichgewicht bringen.

Lesen Sie mehr über die Wirkung der Enzyme

Ihre Ausbildung zum ganzheitlichen Ernährungsberater

Gesunde Ernährung ist Ihre Leidenschaft? Sie lieben die basenüberschüssige, naturbelassene Ernährung? Sie möchten gerne die Zusammenhänge zwischen unserer Nahrung und unserer Gesundheit aus ganzheitlicher Sicht verstehen? Sie wünschen sich nichts mehr als all Ihr Wissen rund um Gesundheit und Ernährung zu Ihrem Beruf zu machen?

Die Akademie der Naturheilkunde bildet Menschen wie Sie in 12 bis 18 Monaten zum Fachberater für holistische Gesundheit aus. Wenn Sie mehr über das Fernstudium an der Akademie der Naturheilkunde wissen möchten, dann erfahren Sie hier alle Details sowie Feedbacks von aktuellen und ehemaligen TeilnehmerInnen.

Mehr zu diesem Artikel

Schlagwörter

Teilen Sie diesen Artikel

Leserkommentare

Alle 3 Kommentare anzeigen

Ihr Kommentar

Um einen Kommentar abzugeben müssen Sie angemeldet sein.

Anmelden Registrieren

Zuletzt kommentiert

Blackbfan schrieb am 03.09.2016

Hallo liebes Team der Zentrum der Gesundheit, Wisst ihr vielleicht wo ich exakte Angaben zu Enzymgehalt von Lebensmitteln finde? Sowas ähnliches wie die "Lebensmitteltabelle für die Praxis: Der kleine Souci /Fachmann /Kraut", oder irgend so eine publizierte Tabelle? Ich finde derzeit nur waage Behauptungen dies und das hat viel Enzymgehalt. Lg.

Antwort vom Zentrum der Gesundheit

Hallo Blackbfan

Uns sind derzeit keine Tabellen zum Enzymgehalt von Lebensmitteln bekannt. Das mag daran liegen, dass der Enzymgehalt ausserordentlich schwankt, von vielen Faktoren abhängt (Sorte, Herkunft, Boden, Anbauart, Reifegrad, Erntezeitpunkt, Lagerdauer etc.) und Tabellen daher nur Momentaufnahmen, aber sicher keine verlässlichen Datensammlungen darstellen können.

Viele Grüsse

Ihr Team vom

Zentrum der Gesundheit

Alle 3 Kommentare anzeigen