Zentrum der Gesundheit
Falschdiagnosen bei Krebs
Krebserkrankungen

Falschdiagnosen bei Krebs

Ärzte machen sich bei Krebs oft Fehldiagnosen schuldig. Wenn es um Brustkrebs geht, kann der Arzt invasiven Brustkrebs diagnostizieren, obwohl es sich in Wirklichkeit nur um eine gutartige Brusterkrankung handelt.

Autor: Zentrum der Gesundheit
3 min

Falsche Brustkrebsdiagnosen machen kränker als gedacht

Falsche Brustkrebsdiagnosen sind häufiger als man denken mag. Die psychische Belastung einer solchen Falschdiagnose ist jedoch enorm – auch dann, wenn später die Entwarnung kommt. Wie schwer sich falsche Brustkrebsdiagnosen auf die Patientinnen auswirken, untersuchte unlängst ein Forscherteam der Universität Kopenhagen und kam zum Ergebnis: Die gesundheitlichen Folgen von Falschdiagnosen werden vollkommen unterschätzt!
Autor: Carina Rehberg
4 min

Pharmaindustrie beeinflusst wissenschaftliche Krebsstudien

Die Pharmaindustrie sponsert Krebsstudien und beeinflusst dadurch offenbar in vielen Fällen die Ergebnisse dieser Untersuchungen. Wissenschaftler belegten nun, dass interessierte Kreise pharmazeutische Studien zum Wohle des Medikaments beeinflussen.
Autor: Carina Rehberg
5 min

Überdiagnosen bei Krebs

Immer mehr Menschen leiden an Krebs. Die Frage ist aber, nimmt die Zahl der an Krebs erkrankten Menschen tatsächlich zu oder liegt es lediglich an den heutzutage immer ausgefeilteren Untersuchungsmethoden? Methoden, denen keine noch so klitzekleine Krebszelle entgeht. Methoden, die zu frühzeitigen Krebsdiagnosen führen, obwohl der betroffene Mensch unter Umständen – ohne diese Untersuchung – in seinem ganzen Leben nie etwas von seinem Krebs gemerkt hätte. Solche sog. Überdiagnosen sind häufiger als man vielleicht denken mag.