Zentrum der Gesundheit
Kräuter gegen Asthma

Kräuter gegen Asthma

Autor: , Letzte Änderung:

(Zentrum der Gesundheit) – Kräutertees können jede Therapie begleiten. Schliesslich heisst es: Für jede Krankheit ist ein Kraut gewachsen. Für Asthma sind es gar mehrere. Kombiniert man sie, ergänzen sie sich perfekt. Sie verflüssigen den Schleim in den Atemwegen, verbessern die Durchblutung und – was bei Asthma besonders wichtig ist – sie wirken entkrampfend und beruhigend. Da es neben den europäischen Heilkräutern auch die Kräuter der Traditionellen Chinesischen Medizin gibt, stellen wir Ihnen beide Teekombinationen vor.

Heilkräuter bei Asthma

Für die Atemwege gibt es zahlreiche Heilkräuter. Doch können diese auch bei Asthma wirken?

Beim Asthma kommt es anfallsartig zu einer Verengung der Atemwege. Die Atemwegsmuskulatur ist verkrampft und die Schleimhäute der Bronchien schwellen an.

Die Atemwege sind gleichzeitig chronisch entzündet, woraufhin die Überproduktion von Schleim einsetzt. Es kommt zu Atemnot mit Engegefühl. Der Atem pfeift und Hustenattacken folgen. Man spricht vom Asthmakrampf oder Asthmaanfall.

Zwar sind Heilkräuter beim akuten Asthmaanfall überfordert, doch können sie viele der oben beschriebenen Probleme lindern, so dass es erst gar nicht zum Asthmaanfall kommen muss.

Heilkräuter wirken der Entzündung entgegen, fördern die Abschwellung der Schleimhäute, lösen den Schleim und entspannen die verkrampften Atemwege. Dabei ist es irrelevant, ob das Asthma allergisch bedingt ist oder ob es sich um ein nicht-allergisches Asthma handelt. (In den meisten Fällen liegt ohnehin eine Mischform vor).

Doch sollten Sie den Einsatz von Heilkräutern immer mit einem kundigen Therapeuten besprechen, auch um eine sinnvolle Kombination mit Ihren Medikamenten wählen zu können (fall Sie solche einnehmen).

Eukalyptus gegen Asthma

Das ätherische Öl des Eukalyptusblattes enthält Cineol – ein Stoff, der krampflösend, schleimverflüssigend und hustenreizlindernd wirkt. Cineol wirkt gerade bei Asthma so gut, dass Patienten in Studien ihre Cortisondosis um über 30 Prozent reduzieren konnten, wenn sie Kapseln mit Cineol einnahmen.

Thymian gegen Asthma

Thymian ist eines der stärksten und wirksamsten Heilkräuter bei Atemwegserkrankungen. Auch bei Asthma kann der Thymian helfen, da er die Bronchialmuskulatur entkrampft und beruhigt, den Schleim verflüssigt und löst und gleichzeitig entzündungshemmend wirkt.

Der Thymian kann als Tee, Saft oder in Tropfenform sowie in Tablettenform eingenommen werden. Thymiantee kann überdies mit dem krampflösenden Sonnentautee kombiniert werden.

Der Sonnentau (Drosera rotundifolia) ist in unseren Gefilden jedoch mittlerweile unter Naturschutz gestellt. Es können aber problemlos andere Sorten gewählt werden, da sie in ihrer Wirkung vergleichbar sind, wie z. B. Drosera longifolia oder Drosera ramentacea.

Efeublätter gegen Asthma

Die Wirk- und Heilstoffe aus den Efeublättern werden schon lange bei krampfartigen und entzündlichen Atemwegserkrankungen verordnet. Zu den Indikationen der Efeublätter gehören daher Keuchhusten, chronisch-entzündliche Bronchialerkrankungen und das Asthma.

Efeublätter lösen zähen Schleim auf, fördern das Abhusten von Schleim und wirken beruhigend und entkrampfend.

Meerträubelblüten gegen Asthma

Meerträubel ist eine stark wirksame Pflanze gegen Spasmen (Krämpfe) der Bronchien. Sie enthält das sog. Ephedrin und ist daher in der Schweiz sowie in Deutschland und vielen anderen EU-Ländern kaum noch frei erhältlich.

Ephedrin wirkt leistungssteigernd, stimulierend und gleichzeitig appetithemmend. Es wurde daher gerne als Dopingmittel im Sport und auch zum Abnehmen eingesetzt.

Ephedrin ist für die gute Wirkung der Pflanze bei Asthma und anderen krampfartigen Erkrankungen der Atemwege verantwortlich. Da aus Ephedrin jedoch die abhängigmachende Modedroge Crystal Meth hergestellt werden kann, wurde der Handel massiv eingeschränkt, so dass Meerträubelprodukte fast nur noch aus dem Ausland bezogen werden können.

In Form homöopathischer Präparate ist das Meerträubel jedoch noch problemlos erhältlich, z. B. gemeinsam mit dem Sonnentau, Efeublättern, Thymian und Primelwurzel in Ephedra Strath comp.

Meerträubelblüten können in Heilkräuter-Mischungen problemlos gegen andere Asthma-Heilpflanzen ausgetauscht werden. Zur Verfügung stehen u. a. die folgenden:

  • Süssholzwurzel
  • Oregano
  • Weihrauch
  • Einen Link zu weiteren Heilpflanzen für die Atemwege finden Sie am Ende des Artikels

Zwei interessante Heilkräuter-Mischungen bei Asthma finden Sie im Buch "Heiltees für Körper, Geist und Seele". Es handelt sich um ein übersichtliches Gemeinschaftswerk des Apothekers Jürgen Klitzner und des TCM-Arztes Li Wu. Während Klitzner zu jedem Gebrechen die passende europäische Teemischung vorstellt, stammen von Li Wu die entsprechenden Heilkräutertees aus den typischen chinesischen Heilpflanzen.

Europäischer Heilkräutertee bei Asthma

Bei Asthma beispielsweise wird aus europäischen Heilkräutern diese Mischung eingesetzt:

  • 40 g Efeublätter
  • 15 g Meerträubelblüten
  • 5 g Sonnentaukraut
  • 40 g Thymiankraut

Diese Produkte könnten Sie interessieren

Zubereitung

Man nimmt 10 Gramm der Heilkräuter-Mischung, kocht diese zwei bis drei Minuten in 200 ml Wasser auf (ohne Deckel). Dann nimmt man den Tee vom Herd, seiht ab und trinkt ihn langsam in kleinen Schlückchen.

Chinesischer Heilkräutertee bei Asthma

Die Heilkräuter-Mischung aus chinesischen Heilpflanzen lautet hingegen folgendermassen:

  • 15 g Yu Xing Cao (Houttuynia-Kraut)
  • 3 g Jie Geng (Ballonblumenwurzel)
  • 1,5 g Mu Hu Die (Holzschmetterlingsamen)
  • 3 g Qian Hu (Haarstrangwurzel)
  • 1,5 g Gan Cao (Ural-Süssholzwurzel)

(Die angegebene Dosis ist für den Anfang der Therapie gedacht, in deren Verlauf die Menge der einzelnen Kräuter gesteigert wird. Details dazu im genannten Buch.)

Zubereitung

Die gesamte Mischung (reicht für drei Tage) wird 10 Minuten lang in 1,5 Liter Wasser (gefiltert) aufgekocht (ohne Deckel). Dann lässt man 15 Minuten sanft köcheln. Währenddessen 100 bis 200 ml kaltes Wasser hinzugeben. Den Tee vom Herd nehmen und abseihen. 250 ml in kleinen Schlückchen trinken. Den Rest im Kühlschrank aufbewahren und tassenweise kurz vor dem Trinken erwärmen.

Euro-Asia-Kräutertee bei Asthma

Klitzner und Wu beschreiben in ihrem Buch ferner die Möglichkeit, die europäischen Kräuter mit den chinesischen zu mischen, so dass sich eine sog. Euro-Asia-Kräutermischung ergibt. Dabei werden nun aber nicht einfach alle Kräuter beider Mischungen miteinander vermengt. Stattdessen wird genau angegeben, welche der genannten europäischen Kräuter in ihrer Wirkweise von den chinesischen Kräutern optimal ergänzt und verstärkt werden.

Die Euro-Asia-Kräutermischung wird wie der chinesische Kräutertee zubereitet. Bei Asthma beispielsweise nimmt man dazu aus den europäischen Kräutern die Efeublätter und das Thymiankraut. Von den chinesischen Kräutern nimmt man Jie Geng und Gan Cao.

Um wirklich nur hochwertige und unbelastete chinesische Heilkräuter zu verwenden, sollten Sie diese ausschliesslich bei zuverlässigen Online-Händlern oder in der Apotheke erwerben. Achten Sie auf Bioqualität (kbA für kontrolliert biologischer Anbau) oder wenigstens darauf, dass die Kräuter pestizidgeprüft sind.

Weitere Heilpflanzen, welche die Atemwege und die Lungen heilen und stärken, finden Sie hier: Heilpflanzen für die Lungen und die Atemwege

Lesen Sie auch: Asthma natürlich behandeln & Ballaststoffe schützen Kind vor Asthma

Ihre Ausbildung zum ganzheitlichen Ernährungsberater

Ihnen gefällt das Ernährungskonzept des Zentrums der Gesundheit? Sie möchten gerne detailliert wissen, wie Sie für sich und Ihre Familie eine rundum gesunde Ernährung gestalten können?

Oder möchten Sie vielleicht Ihrem Berufsleben eine neue Perspektive geben und auch andere Menschen zu Themen rund um eine ganzheitliche Gesundheit beraten können? Wir empfehlen die Akademie der Naturheilkunde zur Aus- bzw. Weiterbildung.

Die Akademie der Naturheilkunde bildet Menschen wie Sie – die gesunde Ernährung und ein gesundes Leben lieben – in 12 bis 18 Monaten zum Fachberater für holistische Gesundheit in einer Fernausbildung aus. Hier können Sie lesen, wie es bereits ausgebildeten Ernährungsberatern in ihrem neuen Beruf ergeht.

Quellen:

  • Wu L, Klitzner J, Heiltees für Körper, Geist und Seele, mankau Verlag
  • Bühring, U, Praxis-Lehrbuch der modernen Heilpfanzenkunde, 2. Auflage, Sonntag Verlag


Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, würden wir uns über einen kleinen Beitrag für unsere Tätigkeit sehr freuen! Spenden Sie jetzt mit Paypal