Lindern Sie Endometriose-Schmerzen mit diesen natürlichen Alternativen

Bei einer Endometriose bildet sich die Gebärmutterschleimhaut auch ausserhalb der Gebärmutter. Zu den Leitsymptomen der Endometriose zählen starke, krampfartige Schmerzen – besonders während der Regel. Es wird hierbei unterschieden zwischen Regelschmerzen, Unterbauchschmerzen sowie Schmerzen beim Geschlechtsverkehr, beim Stuhlgang und/oder beim Wasserlassen.

Da schulmedizinische Therapien in Bezug auf Endometriose viel zu oft versagen oder starke Nebenwirkungen haben (2), richtet inzwischen sogar die Forschung ihr Auge vermehrt auf die Wirksamkeit traditioneller Anwendungen (3-12), genauso wie private Gesundheitsportale (1).

Wir stellen nachfolgend natürliche Alternativen vor, die bei Endometriose-Schmerzen helfen können:

  1. Cannabis und CBD Öl
  2. Glutenfreie Ernährung
  3. Akupunktur
  4. Elektroakupunktur
  5. Reflexzonenmassage
  6. Sport

1. Endometriose-Schmerzen mit Cannabis und CBD Öl lindern

Eine Studie (4) an der Western Sydney University hat im Jahr 2019 anhand der Daten von 400 Frauen gezeigt, dass eine der besten schmerzlindernden Möglichkeiten die Anwendung von Cannabis oder CBD Öl darstellt. 65 Prozent der Cannabis-Nutzerinnen konnten ihre Endometriose-Medikamente um mehr als 50 Prozent reduzieren, weitere 27 Prozent konnten ihre Medikamente um 25 bis 50 Prozent reduzieren.

In Sachen CBD Öl berichtete ein Drittel der Anwenderinnen, dass sie ihre Endometriose-Medikament um mehr als 50 Prozent einschränken konnten. Inzwischen gibt es auch CBD-Zäpfchen, die man vaginal (oder rektal) einsetzen und so möglicherweise eine schnellere und bessere Wirkung erzielen kann.

2. Bei Endometriose-Schmerzen glutenfrei essen

Laut Erfahrungsberichten vieler Frauen führt das Weglassen von Gluten bei Endometriose zu einer Besserung der Schmerzsymptome. Dem sind italienische Forscher von der Tor Vergata University auf den Grund gegangen.

An der Studie (6) nahmen mehr als 200 Frauen teil, die an starken Endometriose-Schmerzen litten. Sie alle ernährten sich für ein Jahr glutenfrei. Daraufhin wurde festgestellt, dass sich die Schmerzen bei 75 Prozent der Probandinnen durch die Ernährungsumstellung signifikant verbessert hatten.

3. Akupunktur bei Endometriose-Schmerzen

Die Akupunktur wird seit Jahrtausenden zur Schmerzbehandlung angewandt. Laut einem im Jahr 2017 erstellten Review (5) chinesischer Forscher sprechen immer mehr Studien dafür, dass Akupunktur auch Endometriose-Schmerzen lindern kann.

Im Jahr 2018 nahmen mehr als 100 Patientinnen an einer placebokontrollierten Studie (7) an der Jiangxi University of Traditional Chinese Medicine teil, die an endometriosebedingten Beckenschmerzen litten. Während die Studiengruppe für 3 Menstruationszyklen einer fachgemässen Akupunktur unterzogen wurde, wurden die Nadeln bei den Probanden der Kontrollgruppe abseits der Akupunktur-Punkte gesetzt.

Die Forscher stellten fest, dass die Schmerzen in der Studiengruppe – auch im Vergleich zur Placebo-Behandlung – deutlich verringert werden konnten. Wichtig sei es, dass die Akupunktur vor Beginn der Menstruation 3-mal pro Woche und während der Menstruation täglich durchgeführt werde.

4. Elektroakupunktur wirkt gegen Endometriose-Schmerzen besser als Hormontherapie

Eine besondere und völlig schmerzfreie Form der Akupunktur ist die Elektroakupunktur (EA). Hierbei werden die Akupunkturpunkte sanft mit elektrischen Impulsen stimuliert. Dieses Verfahren wurde vonseiten der Schulmedizin zwar noch nicht anerkannt, kann laut einer chinesischen Studie (10) bei Endometriose-Schmerzen aber durchaus hilfreich sein.

72 Probanden wurden in zwei Gruppen unterteilt und für 6 Monate entweder alle zwei Tage mittels EA oder täglich mit 12,5 Milligramm Mifepriston (Hormonpräparat) behandelt. Anschliessend stellten die Forscher fest, dass beide Therapien effektiv waren, die Elektroakupunktur jedoch etwas besser wirkte.

Hervorzuheben ist auch, dass die Schmerzen in der Elektroakupunktur-Gruppe nach einem Jahr nur bei 17,6 Prozent der Frauen wieder kamen, in der Hormongruppe aber bei 33,3 Prozent der Frauen.

5. Reflexzonenmassage wirkt bei Regelschmerzen besser als ein Schmerzmittel

Die Massage gehört zu den ältesten und auch heute noch anerkannten Heilverfahren der Menschheit. Schon im Jahr 2010 hat eine Studie (8) mit 23 Probandinnen an der Isfahan University of Medical Sciences im Iran gezeigt, dass eine Massage bei Endometriose-Schmerzen (Regelschmerzen) hilfreich sein kann.

Daraufhin hat dasselbe Forscherteam (9) untersucht, ob eine (Fuss-)Reflexzonenmassage bei Regelschmerzen mit einem Schmerzmittel mithalten kann. 68 Studentinnen wurden in zwei Gruppen unterteilt und erhielten entweder während 2 Menstruationszyklen jeweils 10 Reflexzonenmassagen zu je 40 Minuten oder während 3 Menstruationszyklen für jeweils 3 Tage alle 11 Stunden 400 Milligramm Ibuprofen.

Daraufhin wurde festgestellt, dass bei den Frauen in der Reflexzonenmassage-Gruppe die Intensität und die Dauer der Schmerzen im Vergleich zum Schmerzmittel deutlich besser reduziert wurden. Auch hielt die Wirkung der Reflexzonenmassage sogar nach Beendigung der Therapie an. Ungünstige Nebenwirkungen mussten nur die Schmerzmittel-Frauen in Kauf nehmen.

6. Warum Sie bei Endometriose-Schmerzen unbedingt Sport treiben sollten

Chronische Schmerzen führen nicht selten dazu, dass sich die Betroffenen immer weniger bewegen. Doch das wirkt sich bei Endometriose-Schmerzen laut Forschern von der Beni-Suef University äusserst negativ aus. An der Studie (11) nahmen 20 Patientinnen zwischen 26 und 32 Jahren teil, die an einer leichten oder mittelschweren Endometriose litten.

Sie führten für 8 Wochen unter Anleitung eines Physiotherapeuten mindestens 3-mal pro Woche für jeweils 30 bis 60 Minuten verschiedenste Sportübungen durch. Nach 4 und 8 Wochen wurden die Probandinnen untersucht und in Hinblick auf ihre Schmerzen befragt. Die Studie ergab, dass regelmässiger Sport Endometriose-Schmerzen deutlich reduzieren kann.

Dies erklärten die Wissenschaftler u. a. dadurch, dass das Training zur Muskelentspannung beiträgt, wodurch der Schmerzzyklus durchbrochen werden kann. Darüber hinaus wird der Serotoninspiegel erhöht, was die Stimmung verbessert und die Schmerzen dämpft.

Im Übrigen hat eine ungarische Studie mit rund 80 Probandinnen bereits im Jahr 2010 gezeigt, dass Sport besser gegen mit Endometriose verbundenen Beckenschmerzen wirkt als Schmerzmittel.

Wirken die natürlichen Therapiemethoden gegen Endometriose-Schmerzen bei jeder Frau?

Ein Therapie-Konzept bei Endometriose-Schmerzen muss stets nach den persönlichen Bedürfnissen und der individuellen Situation der jeweiligen Frau erstellt werden. Denn was sich bei der einen Patientin als wirkungsvoll erweist, hilft einer anderen Betroffenen nicht zwangsläufig genauso gut.

Geben Sie daher nicht auf, wenn die erstbeste Therapiemethode bei Ihren Endometriose-Schmerzen nicht zu wirken scheint. Lassen Sie sich u. U. von einem erfahrenen Heilpraktiker oder ganzheitlich tätigen Arzt beraten. Testen Sie auch Kombinationen aus Schul- und Alternativmedizin – und vergessen Sie die Basismassnahmen eines gesunden Lebensstils nicht, die Sie hier beschrieben finden: Krank, was tun?

Quellen

  • (1) Traci C. Johnson, Unexpected Ways to Ease Endometriosis Pain, WebMD, Oktober 2018
  • (2) Enthoven WT et al, Non-steroidal anti-inflammatory drugs for chronic low back pain, Cochrane Database Syst Rev, Februar 2016
  • (3) Fang RC et al, The traditional chinese medicine prescription pattern of endometriosis patients in taiwan: a population-based study, Evid Based Complement Alternat Med, September 2012
  • (4) Armour M et al, Self-management strategies amongst Australian women with endometriosis: a national online survey, BMC Complement Altern Med, Januar 2019
  • (5) Xu Y et al, Effects of acupuncture for the treatment of endometriosis-related pain: A systematic review and meta-analysis, PLoS One, Oktober 2017
  • (6) Marziali M et al, Gluten-free diet: a new strategy for management of painful endometriosis related symptoms?, Minerva Chir, Dezember 2012
  • (7) Ruining Liang et al, Efficacy of acupuncture on pelvic pain in patients with endometriosis: study protocol for a randomized, single-blind, multi-center, placebo-controlled trial, Trials, Juni 2018
  • (8) Valiani M et al, The effects of massage therapy on dysmenorrhea caused by endometriosis, Iran J Nurs Midwifery Res, 2010
  • (9) Valiani M et al, Comparing the effects of reflexology methods and Ibuprofen administration on dysmenorrhea in female students of Isfahan University of Medical Sciences, Iran J Nurs Midwifery Res, Dezember 2010
  • (10) Zhang X et al, Efficacy on endometriosis treated with electroacupuncture, Zhongguo Zhen Jiu, April 2015
  • (11) Awad E et al, Efficacy of exercise on pelvic pain and posture associated with endometriosis: within subject design, J Phys Ther Sci, Dezember 2017
  • (12) Koppan A et al, Pelvic pain in endometriosis: painkillers or sport to alleviate symptoms?, Acta Physiol Hung, Juni 2010

Ihre Ausbildung zum ganzheitlichen Ernährungsberater

Gesunde Ernährung ist Ihre Leidenschaft? Sie lieben die basenüberschüssige, naturbelassene Ernährung? Sie möchten gerne die Zusammenhänge zwischen unserer Nahrung und unserer Gesundheit aus ganzheitlicher Sicht verstehen? Sie wünschen sich nichts mehr als all Ihr Wissen rund um Gesundheit und Ernährung zu Ihrem Beruf zu machen?

Die Akademie der Naturheilkunde bildet Menschen wie Sie in 12 bis 18 Monaten zum Fachberater für holistische Gesundheit aus. Wenn Sie mehr über das Fernstudium an der Akademie der Naturheilkunde wissen möchten, dann erfahren Sie hier alle Details sowie Feedbacks von aktuellen und ehemaligen TeilnehmerInnen.

Hinweis zu Gesundheitsthemen

Diese Informationen werden nach bestem Wissen und Gewissen weitergegeben. Sie sind ausschliesslich für Interessierte und zur Fortbildung gedacht und keinesfalls als Diagnose- oder Therapieanweisungen zu verstehen. Wir übernehmen keine Haftung für Schäden irgendeiner Art, die direkt oder indirekt aus der Verwendung der Angaben entstehen. Bei Verdacht auf Erkrankungen konsultieren Sie bitte Ihren Arzt oder Heilpraktiker.