Zentrum der Gesundheit
  • LIFE Smoothie
06 Mai 2022
4 min

Mit dem LIFE-Smoothie chronische Entzündungen stoppen

Mit der LIFE-Ernährung lässt sich nachweislich der CRP-Wert senken, ein Entzündungswert, der bei vielen chronischen Erkrankungen erhöht ist. In einer Studie zeigte sich sogar, dass allein das Trinken des LIFE-Smoothies den CRP-Wert bei ansonsten normaler Ernährung senken kann.

Fachärztliche Prüfung: Gert Dorschner
Kommentare

Die LIFE-Ernährung senkt Entzündungswerte

Wenn die Entzündungswerte (der CRP-Wert) steigen, dann deutet dies auf eine Entzündung im Körper hin. Der CRP-Wert (CRP steht für C-reaktives Protein) ist bei nahezu allen chronisch entzündlichen Erkrankungen erhöht (auch bei Tumorerkrankungen).

Ein Wert von maximal 5 mg/l gilt als in Ordnung, wobei gerne auch Werte von 0,5 mg/l und weniger erreicht werden dürfen. Erhöhte Werte – sie können auf über 100 mg/l steigen – weisen nicht nur auf chronisch entzündliche Erkrankungen hin (Rheuma, chronische Darmerkrankungen, Autoimmunerkrankungen), sondern auch auf akute bakterielle Entzündungen. Bei Letzteren ist der Wert auch deutlich stärker erhöht als bei chronischen Entzündungen. (Bei Virusinfekten steigt der Wert hingegen nicht oder nur leicht).

Interessant ist überdies, dass der CRP-Wert mit dem Grad der Arterienverkalkung korreliert, so dass er auch Hinweise auf die Herz-Kreislauf-Gesundheit und das Herzinfarkt- und Schlaganfall-Risiko liefert.

Mit der richtigen Ernährung – z. B. der LIFE-Ernährung – kann man den CRP-Wert senken und damit auch das Krankheitsrisiko reduzieren bzw. bestehende Erkrankungen umkehren, wie drei Studien zeigen ( 1 ) ( 3 ) ( 4 ).

Mit der LIFE-Ernährung gegen Migräne

In einer dieser drei Studien geht es um den Fallbericht eines Mannes, der seine seit 12 Jahren bestehende Migräne (eine Erkrankung mit chronisch entzündlicher Komponente), die zudem im letzten halben Jahr noch chronisch geworden war, allein mit der LIFE-Ernährung besiegen konnte. Der Fallbericht ist weiter unten verlinkt.

In den beiden anderen Studien (von 2019 und 2020) zeigte sich konkret, dass die LIFE-Ernährung entzündungshemmend wirkt und den CRP-Wert reduzieren kann. Sie erschienen beide im American Journal of Lifestyle Medicine (3, 4).

Je höher der Betacarotinspiegel, umso niedriger der CRP-Wert

In der Studie von 2019 sollten 43 Teilnehmer ab sofort die LIFE-Ernährung praktizieren. Im Laufe eines Jahres bestimmte man mindestens zweimal den CRP-Wert. Da ein wichtiger Bestandteil der LIFE-Ernährung grünes Blattgemüse darstellt, das u. a. mit grossen Betacarotinmengen versorgt, nutzte man als Marker dafür, ob und wie gut die Probanden auch tatsächlich die Ernährungsrichtlinien umsetzten, den Betacarotinspiegel.

Es zeigte sich, dass der CRP-Wert umso weiter sank, je höher der Betacarotinspiegel war, was als Beleg für die entzündungshemmende Wirkung der LIFE-Ernährung betrachtet wird. Denn bei Personen, die sich nicht so genau an die Regeln der LIFE-Ernährung hielten (ihr Betacarotinspiegel stieg nicht), blieb der CRP-Wert unverändert hoch.

Der LIFE-Smoothie reduziert Entzündungswerte nach 7 Tagen

In der Studie von 2020 untersuchte man einerseits die Auswirkungen der LIFE-Ernährung auf den CRP-Wert nach nur 7 Tagen und andererseits die Auswirkungen einer normalen Ernährung auf den CRP-Wert, wenn man einfach nur eine Komponente aus der LIFE-Ernährung integriert, den LIFE-Smoothie.

Das Rezept für den LIFE-Smoothie finden Sie in unserem Artikel: LIFE-Ernährung heilt Migräne.

An 16 Patienten zeigte sich, dass sowohl die LIFE-Ernährung als auch nur das Integrieren eines täglichen LIFE-Smoothies in die ganz normale amerikanische Ernährung den Entzündungswert deutlich senken konnte.

Ja, die Gruppe, die nur den Smoothie trank, konnte ihren CRP wert sogar etwas weiter senken, nämlich um 43,4 %, während in der LIFE-Ernährungsgrupp der Wert „nur“ um 35,8 % sank. Der Unterschied sei jedoch nicht signifikant, hiess es in der Studie.

Selbst wenn man also bei seiner herkömmlichen (wenig gesunden) Ernährung bleiben möchte, hat offenbar allein ein täglicher LIFE-Smoothie derart durchschlagende Wirkung, dass dieser systemische Entzündungsprozesse und damit das Risiko für viele chronische Erkrankungen, wie Rheuma oder Herz-Kreislauf-Krankheiten reduzieren kann.

Die Regeln der LIFE-Ernährung

Die LIFE-Ernährung gehört zum Therapiekonzept von Dr. Daniel Dunaief, einem Internisten und Ganzheitsmediziner, der in New York praktiziert und die oben vorgestellten Studien initiierte und begleitete ( 2 ). LIFE steht für Low Inflammatory Foods Everyday, auf Deutsch: Geringfügig Entzündliche Lebensmittel jeden Tag.

Die LIFE-Ernährung ist also eine Ernährung, die aus entzündungshemmenden Lebensmitteln besteht bzw. frei ist von entzündungsfördernden Lebensmitteln. Sie zeichnet sich durch die folgenden Regeln und Eigenschaften aus:

  1. vollwertig
  2. pflanzenbasiert
  3. viel grünes Blattgemüse – 150 g als Salat oder Gemüse und weitere 225 g im LIFE-Smoothie
  4. täglich ein LIFE-Smoothie (ein grüner Smoothie mit Blaubeeren)
  5. Pseudogetreide (Quinoa, Buchweizen, Amaranth)
  6. Vollkorngetreide (Reis, Hirse, Haferflocken)
  7. Sojaprodukte
  8. kein oder nur wenig Fleisch
  9. keine oder nur wenige Milchprodukte
  10. frei von isolierten Kohlenhydraten (Zucker, Weissmehl etc.)
  11. frei von Ölen

Probieren Sie die LIFE-Ernährung doch einfach aus!

„Es ist so wichtig, was man sich tagtäglich in den Mund schiebt“, betont Dr. Dunaief. „Die LIFE-Ernährung ist dabei eine wirksame Ergänzung zur Schulmedizin oder kann sogar ein Weg zur Prävention und nachhaltigen Heilung darstellen. Patienten sollten – in Zusammenarbeit mit ihren Ärzten – die LIFE-Ernährung wenigstens für ein paar Wochen oder idealerweise ein paar Monate durchführen.

Viele Rezepte, die den LIFE-Richtlinien entsprechen, finden Sie in unserem ZDG-Kochstudio. Hier haben wir für Sie die ölfreien Rezepte zusammengestellt.

Wenn Ihnen eine komplette Ernährungsumstellung als unmöglich erscheint, dann integrieren Sie zumindest den LIFE-Smoothie in Ihren Speiseplan und seien Sie gespannt, was im Laufe der nächsten zwei oder drei Monate passieren wird.

Liebe Leserinnen und Leser,
Hier haben Sie die Möglichkeit, bei unseren Artikeln einen Kommentar zu hinterlassen. Wir freuen uns über Lob, aber auch über konstruktive Kritik. Wenn Sie Kritik anbringen, geben Sie bitte auch die Quelle/Studie an, auf die Sie sich beziehen.
Lieben Dank, Ihre Redaktion vom Zentrum der Gesundheit

Quellen
  1. (1)Perzia BM, Dunaief JL, Dunaief DM, Chronic migraine reversal and prevention with the LIFE diet: a nutrient dense whole food plant-based diet (WFPBD)BMJ Case Reports CP 2021;14:e243987.
  2. (2)DAVID DUNAIEF, M.D. Medical Compass MD, Integrative Medicine, Reversing, Treating & Preventing, Chronic Disease and Managing Weight by Connecting Conventional Medicine with Lifestyle Modifications
  3. (3)Perzia B, Ying G-S, Dunaief JL, Dunaief DM. Once-Daily Low Inflammatory Foods Everyday (LIFE) Smoothie or the Full LIFE Diet Lowers C-Reactive Protein and Raises Plasma Beta-Carotene in 7 Days. American Journal of Lifestyle Medicine. October 2020.
  4. (4)Schultz H, Ying G-S, Dunaief JL, Dunaief DM. Rising Plasma Beta-Carotene Is Associated With Diminishing C-Reactive Protein in Patients Consuming a Dark Green Leafy Vegetable–Rich, Low Inflammatory Foods Everyday (LIFE) Diet. American Journal of Lifestyle Medicine. 2021;15(6):634-643