Zentrum der Gesundheit
Wechseljahre
Frauenkrankeiten

Wechseljahre

Autor: Carina Rehberg 14 Juli 2020

Studie: Milchprodukte bieten keinen Knochenschutz in den Wechseljahren

Besonders in den Wechseljahren soll frau reichlich Milchprodukte verzehren, da diese so gut für die Knochen seien, heisst es immerzu. Eine Studie vom Mai 2020 ergab jedoch, dass Milchprodukte gerade in dieser Lebensphase keinen schützenden Effekt auf die Knochen haben.

Autor: Carina Rehberg 07 Juli 2017

Pflanzliche Proteinquellen schützen vor früher Menopause

Pflanzliche Proteinquellen haben im Gegensatz zu proteinreichen tierischen Lebensmitteln viele gesundheitliche Vorteile. Sie schützen laut verschiedener Studien vor Typ-2-Diabetes und Krebs und reduzieren das Sterberisiko. In einer weiteren Untersuchung hat sich gezeigt, dass Frauen, die sich langfristig bevorzugt von pflanzlichen Lebensmitteln ernähren und dabei reichlich Vollkornprodukte, Soja und Tofu verzehren, eher frühe Wechseljahre verhindern konnten als Frauen, die lieber Fleisch, Milch & Co den Vorzug gaben.

Wechseljahre
Autor: Carina Rehberg 23 Mai 2017

Fenchel hilft in den Wechseljahren

Fenchel kann die typischen Beschwerden in den Wechseljahren lindern – verkündet die North American Menopause Society. Fenchel ist eine Pflanze, die vielseitig verwendbar ist: als Gemüse, als Gewürz und als Heilmittel. Bekannt ist die Anwendung des Fenchels als Magen-Darm-Tee, der schon Säuglingen bei Blähungen eingeflösst wird. Da der Fenchel jedoch östrogenähnlich wirkende Pflanzenstoffe enthält, hat er sich nun auch als nebenwirkungsfreier Helfer bei Wechseljahresbeschwerden bewährt. Dazu genügte offenbar bereits die Einnahme von zwei Fenchelkapseln täglich.

Autor: Susanne Meier 17 Juni 2013

Hitzewallungen natürlich begegnen

Hitzewallungen zählen zu den häufigsten Symptomen, die während der Menopause auftreten können. Von den meisten Frauen werden sie als äusserst unangenehm empfunden, denn sie können sowohl eine intensive Hitze im Körper entwickeln als auch als Kältewelle durch den Körper fliessen. Im Wechsel auftretend, wenn also dem intensiven Schweissausbruch der Kälteschauer folgt, sind sie für die Betroffene ganz besonders belastend. An diesen Schwankungen ist vorwiegend das endokrine (hormonproduzierende) System beteiligt. Wir wollen Ihnen an dieser Stelle einige Massnahmen aufzeigen, die Ihnen das Erleben der Wechseljahre erleichtern.

Autor: Carina Rehberg 24 Marz 2009

Akupunktur in den Wechseljahren

Als alternative Therapie bei Wechseljahresbeschwerden hat sich die Akupunktur als äusserst wirksam gezeigt. Die schmerzfreie Nadelung verhindert Überreaktionen im System und löst gleichzeitig Blockaden auf – mit dem Ergebnis einer gesund fliessenden Energie im gesamten Organismus. Insbesondere Hitzewallungen lassen sich mit der Akupunktur in den meisten Fällen sehr gut lindern – effektiv und nebenwirkungsfrei.

Wechseljahre
Autor: Carina Rehberg 15 Sept 2006

Natürliche Mittel lindern Beschwerden der Wechseljahre

Bei Beschwerden der Wechseljahre wird zunehmend auf natürliche Behandlungsmethoden gesetzt. Als Alternative zu synthetisch hergestellten Hormonen sind pflanzliche Mittel therapeutisch wirksam und gleichzeitig nebenwirkungsarm. Inzwischen liegen zu vielen natürlichen Mitteln überzeugende wissenschaftliche Studien vor. Sie zeigen, dass die in der Naturheilkunde schon seit Jahren bei Wechseljahresbeschwerden eingesetzten Pflanzenpräparate nicht nur über Placebo-Effekte wirken, sondern herkömmliche Arzneimittel in vielen Fällen erfolgreich ersetzen können.

Wechseljahre