Zentrum der Gesundheit
Mund- und Zahnerkrankungen
Weitere Erkrankungen

Mund- und Zahnerkrankungen

Autor: Carina Rehberg 28 Apr 2021

Kreidezähne: Was Sie bei MIH tun können

An Kreidezähnen (MIH) soll schon fast ein Drittel der 12-Jährigen leiden. Die betroffenen Zähne bekommen Flecken, sind empfindlich und besonders kariesanfällig. Selbst gute Zahnhygiene hilft bei Kreidezähnen nicht. Die Zahnmedizin kennt weder Ursachen noch Therapiemöglichkeiten. Dennoch kann man bei Kreidezähnen selbst sehr viel tun.

Diverse Kindererkrankungen
Mund- und Zahnerkrankungen
Autor: Carina Rehberg 22 Nov 2017

Zehn natürliche Mittel gegen Aphthen

Unangenehm und schmerzhaft: Aphthen beeinträchtigen das Wohlergehen. Hier finden Sie zehn Tipps, mit denen sich Besserung einstellen kann.

Mund- und Zahnerkrankungen
Autor: Carina Rehberg 13 Apr 2017

Zahnfleischentzündung: Die richtige Ernährung hilft

Zahnfleischentzündungen können zum Rückgang des Zahnfleisches, zu Zahnfleischbluten, Taschenbildung und letztendlich zu lockeren Zähnen führen. Oft werden nur zahnärztliche Behandlungen und Medikamente empfohlen. Der Patient kann jedoch ebenfalls eine Menge tun, um die Problematik zu lindern. Die richtige Ernährung nämlich kann in Kombination mit einer gezielten Nahrungsergänzung die ursächlichen Entzündungen von Parodontitis und Zahnfleischentzündungen stark eindämmen – wie eine klinische Studie der Universität Freiburg aus dem Jahr 2017 zeigte.

Mund- und Zahnerkrankungen
Autor: Carina Rehberg 05 Marz 2015

Sind Komposit-Zahnfüllungen schädlich?

Komposit-Füllungen gelten als Alternative für Amalgam und werden häufig nach der Amalgamentfernung eingesetzt. Schliesslich meint man oft, alles sei unbedenklich, so lange es nicht Amalgam heisst. Doch auch Komposit-Füllungen sind nicht immer harmlos. Und so melden sich vermehrt Zahnärzte zu Wort, die zwischen Komposit-Füllungen und chronischen Beschwerden Zusammenhänge sehen.

Mund- und Zahnerkrankungen
Autor: Sybille Müller 04 Nov 2014

Der Kampf gegen das Quecksilber

Quecksilber gehört weltweit zu den gefährlichsten Giftstoffen. Wissenschaftler fordern schon lange ein Ende von Verharmlosung und Ignoranz. Doch wird Quecksilber in der Zahnmedizin noch immer eingesetzt. Am 16. August 2017 trat die lange ersehnte Minamata-Konvention in Kraft. Ob es sich hier um einen Meilenstein im Kampf gegen Quecksilber handelt, wird sich wohl erst in Zukunft zeigen.

Schädliche Faktoren
Mund- und Zahnerkrankungen
Autor: Susanne Meier 25 Okt 2013

Kokosöl stoppt Karies

Kariesbakterien lassen sich oft nicht einmal mit gründlicher Zahnpflege vertreiben. Der Grund dafür liegt in dem seit Jahren stark ansteigenden Verzehr zuckerhaltiger Nahrungsmittel, verbunden mit einer insgesamt nährstoffarmen Ernährung. Dadurch gerät die Mundflora aus dem Gleichgewicht und gleichzeitig schwinden die Abwehrkräfte. Diese Situation schafft ideale Lebensbedingungen für Bakterien. Sie vermehren sich rasant, zerstören den Zahnschmelz, lösen Entzündungen aus und führen zum Zahnverfall. Kokosöl kann gegen Karies eingesetzt werden. Lesen Sie hier, wie Sie dabei vorgehen.

Kokosöl
Mund- und Zahnerkrankungen
Autor: Susanne Meier 26 Aug 2013

Bisphenol A lässt Zähne bröseln

Studien beschreiben nun die Auswirkungen von Bisphenol-A auf die Zahngesundheit. Die Toxizität des Weichmachers BPA (Bisphenol-A) ist mittlerweile vielen Menschen hinlänglich bekannt. Da er in Plastikwasserflaschen ebenso enthalten ist wie in Schnullern, Tetrapacks, Konservendosen, Plastikfolien und -geschirr, Kunststoffbehältern sowie in unzähligen weiteren Alltagsgegenständen, können wir uns dieser hormonartig wirkenden Chemikalie heute fast nicht mehr entziehen und das, obwohl die gesundheitliche Gefahren, die vom Bisphenol A ausgehen, längst bekannt sind.

Schädliche Faktoren Plastik
Mund- und Zahnerkrankungen
Autor: Carina Rehberg 27 Juni 2013

Die Folgen einer Zahnwurzelbehandlung

Einer Zahnwurzelbehandlung geht meist eine Entzündung voraus, die bereits bis tief in die Zahnwurzeln vorgedrungen ist. Um eine Ausbreitung der Entzündung auf den Kiefer zu verhindern, wird eine Zahnwurzelbehandlung vorgenommen. Doch Vorsicht! Bei der Zahnwurzelbehandlung handelt es sich um einen äussert komplizierten Vorgang, der erhebliche gesundheitliche Risiken für den Patienten mit sich bringt.

Mund- und Zahnerkrankungen
Autor: Carina Rehberg 21 Jan 2013

Vitamin D gegen Karies

Verschiedene Studien mit Kindern zeigten, dass eine ausgeglichene Vitamin-D-Aufnahme Karies reduzieren kann. Da Vitamin D mithilfe von Sonnenstrahlen in der Haut gebildet wird, lassen diese Ergebnisse darauf schliessen, dass es einen Zusammenhang zwischen der ansteigenden Ausbreitung von Karies und den veränderten Gewohnheiten von Kindern in der heutigen Zeit gibt. Wie können Sie sich und Ihr Kind vor Vitamin-D-Mangel und damit auch vor Karies schützen?

Vitamin D
Mund- und Zahnerkrankungen
Autor: Carina Rehberg 22 Okt 2012

Lactobacillus reuteri schützt das Zahnfleisch

Probiotika sind nicht nur für den Darm und eine gesunde Verdauung sehr wichtig. Die Versorgung mit den richtigen probiotischen Bakterien schützt sogar vor Zahnfleischentzündungen und Zahnbelag und reduziert bei Säuglingen das Allergierisiko. Nehmen Sie aber nicht irgendein Probiotikum, sondern ein Probiotikum mit Lactobacillus reuteri (L. reuteri). Dieses Milchsäurebakterium beeinflusst die Gesundheit ganz besonders positiv – insbesondere die Gesundheit von Säuglingen und Kleinkindern - und sollte daher in einem hochwertigen Probiotikum auf jeden Fall mit enthalten sein.

Mund- und Zahnerkrankungen