Zentrum der Gesundheit
Schmerzen Übersicht
Krankheiten

Schmerzen

Diese Seite bietet Informationen über die Hintergründe und Mechanismen von Schmerzen, häufige Schmerzursachen, wie man verschiedene Schmerzarten identifiziert und einordnet, sowie einige Heilmittel zur Linderung von schmerzhaften Zuständen.

Weitere Kategorien in diesem Bereich

Autor: Carina Rehberg
3 min

Ischiasschmerzen: Sechs einfache Übungen für zu Hause

Bei Ischiasschmerzen können spezielle Übungen helfen, den Schmerz zu lindern. Die Übungen können ausserdem zur Vorbeugung beitragen, damit künftige Ischiasschmerzen ausbleiben.
Autor: Carina Rehberg
2 min

Händchenhalten lindert Schmerzen

Leidet der geliebte Partner an Schmerzen, würde man ihm gerne helfen, weiss aber oft nicht, wie. In Studien zeigte sich nun, dass schon allein das Händehalten hilft, Schmerzen zu lindern.
Autor: Carina Rehberg
11 min

CBD Öl gegen Schmerzen

Mit der Anwendung von Hanfextraktöl können Betroffene auf Schmerzlinderung hoffen. Beruhigend wirkt es ausserdem bei nervlichen Anspannungen oder Ängsten.
Autor: Carina Rehberg
4 min

Vitamin D gegen chronische Schmerzen

Vitamin D ist bekannt für seine vielen vorteilhaften Wirkungen auf die Gesundheit. Bei einem Vitamin-D-Mangel – der heutzutage sehr weit verbreitet ist – führt die Gabe von Vitamin daher zu merklichen Besserungen des Befindens. Selbst bei chronischen Schmerzzuständen kann Vitamin D helfen, die Schmerzen zu lindern – wie Forscher im Mai 2017 verkündeten. Gemeinsam mit guter Schlafhygiene soll das Vitamin D die Schmerzen bei Arthritis, Fibromyalgie, Menstruationskrämpfen und Rückenbeschwerden lindern können.
Autor: Carina Rehberg
7 min

Migräne wegen Vitaminmangel

Migräne kann viele Ursachen haben. Vermutlich sind es jeweils mehrere Faktoren gleichzeitig, die gemeinsam für die quälenden Kopfschmerzattacken verantwortlich sind. Ein Vitaminmangel kann ebenfalls zu diesen ursächlichen Faktoren gehören. Denn viele Migränepatienten sind mit Vitalstoffen unterversorgt – wie eine Studie vom Juni 2016 ergeben hat. Eine vitalstoffreiche Ernährung und die gezielte Einnahme der fehlenden Vitamine könnte daher zu einer Minderung der Migräneanfälligkeit führen.
Autor: Carina Rehberg
3 min

Eine Ursache von Migräne: Darm- und Mundflora

Migränepatienten haben eine gestörte Mund- und Darmflora – so eine Studie. Die Population bestimmter Bakterien ist in der Mundflora der Migräneleidenden stark erhöht. Es handelt sich offenbar besonders um nitratverarbeitende Bakterien.
Autor: Andreas Moeller
5 min

Lebensmittel, die Migräne auslösen

Migräne kommt und geht. Beim einen einmal im Jahr, beim anderen einmal im Monat oder sogar wöchentlich. Was ihre Migräne auslöst, wissen die wenigsten Betroffenen. Natürlich gehören Stress, Schlafmangel und Blutzuckerschwankungen zu wichtigen möglichen Auslösern einer Migräne. Doch können auch bestimmte Lebensmittel eine Migräne auslösen. Dabei handelt es sich um Lebensmittel, die man häufig gar nicht mit der Migräne in Zusammenhang bringt. Meidet man diese Lebensmittel langfristig, verringert sich die Zahl der Migräneattacken, oder die Migräne bleibt gar ganz aus.
Autor: Zentrum der Gesundheit
2 min

Meditation hilft gegen chronische Nackenschmerzen

Einen schmerzenden Nacken kennt fast jeder. Wer sich wenig bewegt, im Alltag viel sitzen muss und beispielsweise stundenlang den Blick auf einen Bildschirm gerichtet hält, kennt eine steif verspannte Nackenmuskulatur nur zu gut. Bei manchem wird der Schmerz schleichend zum unerträglichen Dauerzustand. Eine Studie gibt den chronisch Nackenschmerzgeplagte neue Hoffnung: regelmässiges Meditieren eignet sich hervorragend als nebenwirkungsfreie und wirkungsvolle Therapie. Mit der sanften Selbsthilfe werden auch schmerzbedingte Depressionen wohltuend gelindert.
Autor: Carina Rehberg
10 min

Gelenkschmerzen natürlich reduzieren

Gelenkschmerzen sind sehr schmerzhaft, mindern die Beweglichkeit und damit auch die Lebensqualität. In der Schulmedizin wird bei Schmerzen im Gelenk vorwiegend auf Medikamente gesetzt, die aber mit diversen Nebenwirkungen einhergehen und vor allem in der Kombination untereinander oft nicht gut vertragen werden. Kaum jemand weiss, dass auch bei Gelenkschmerzen eine Ernährungsumstellung in Kombination mit einfachen Hausmitteln und gezielt eingesetzten Nahrungsergänzungsmitteln zu erstaunlichen Erfolgen führen kann.
Autor: Alexandra Kern
2 min

Migräne durch Aspartam?

Kaugummis können offenbar zu Migräne führen. Doch warum? Kaugummis beanspruchen das Kiefergelenk, was schon allein zu Kopfschmerzen führen kann. Doch enthalten Kaugummis ausserdem oft den Süssstoff Aspartam. Aspartam ist bekannt dafür, Nervenzellen nachhaltig zu schädigen. Wer unter Migräne leidet und bislang häufig zuckerfreie Kaugummis kaute, sollte daher einmal die Probe aufs Exempel wagen und auf Kaugummis konsequent verzichten.