Zentrum der Gesundheit
  • Leinsamen beinhalten Omega-3-Fettsäuren und hilft bei Arthrose
19 Juli 2022
3 min

Omega-3-Fettsäuren reduzieren Arthrose-Schmerzen

Fast jedem leidgeplagten Arthrose-Patienten kommen früher oder später die Lobeshymnen über Glucosamine zu Ohren. Eine neue Studie brachte nun ans Tageslicht, dass Glucosamine noch besser wirken, wenn sie in Kombination mit ausreichend Omega-3-Fettsäuren eingenommen werden.

Kostenlosen Newsletter abonnieren

Mit Ihrer Anmeldung erlauben Sie die regelmässige Zusendung des Newsletters und akzeptieren die Bestimmungen zum Datenschutz.

Bei Arthrose: Gelenk aufbauen und Entzündung hemmen

Arthrose ist nicht einfach nur eine Krankheit des Gelenkes, die verschwindet, wenn man dem Gelenk etwas Gutes tut. Bei Arthrose besteht ein Ungleichgewicht im gesamten Körper. Also steht auch der gesamte Körper im Mittelpunkt der Arthrose-Therapie und nicht nur die befallenen Gelenke.

Bei der Arthrose handelt es sich um die Zerstörung der Gelenke mit Entzündungsfolge. Folglich sind neben Massnahmen, die das Gelenk aufbauen, auch solche Massnahmen angezeigt, die zu einer Verringerung des Entzündungsgeschehens führen können.

Omega-3-Fettsäuren gegen Entzündungen

Omega-3-Fettsäuren werden bereits seit einiger Zeit bei den unterschiedlichsten Gesundheitsproblemen eingesetzt. In der Herzmedizin helfen Omega-3-Fettsäuren genauso wie gegen Parodontose, in der Psychiatrie (gegen Depressionen) genau so wie bei Fruchtbarkeitsproblemen (zur Erhöhung der Spermienanzahl), und bei der Reduktion von Übergewicht sind sie ähnlich hilfreich wie im Stressmanagement.

Da Omega-3-Fettsäuren ausserdem im Organismus zu einer Reduktion der entzündungsfördernden Arachidonsäure führen, werden sie immer wieder in die Therapie chronisch-entzündlicher Erkrankungen integriert und würden sich folglich hervorragend für einen Einsatz bei der Behandlung von Gelenkbeschwerden eignen.

Glucosamine für den Gelenkaufbau

Sehr viel häufiger werden Patienten mit Gelenkbeschwerden jedoch Glucosamin-Präparate empfohlen. Glucosamin ist ein wichtiger Baustein des Knorpels, der Innenhaut des Gelenks und der sog. Gelenkschmiere (die zähe Substanz im Gelenkspalt).

Nimmt diese Gelenkschmiere im Laufe der Zeit ab, wird der Gelenkspalt immer schmaler, die Entzündung immer prägnanter, der Schmerz immer stärker und die Beweglichkeit immer weniger.

Daher klingt es absolut logisch, Glucosamine einzunehmen, um dem Organismus das richtige Material für die Bildung eines gesundes Gelenkes zu liefern.

Omega-3-Fettsäuren und Glucosamine für gesunde Gelenke

In einer Studie entdeckte man jetzt, dass die Wirkung der Glucosamine noch weiter gesteigert werden kann – und zwar mit Hilfe von Omega-3-Fettsäuren. Verabreicht man Arthrose-Patienten nämlich beides gemeinsam – Glucosamine und Omega-3-Fettsäuren – dann zeigt sich eine noch bessere Wirkung, als dies bei der Einnahme von reinen Glucosamin-Präparaten der Fall ist.

Vorteile der kombinierten Einnahme von Glucosaminen und Omega-3-Fettsäuren

Der Berliner Biologe und Experte im Bereich der Pflanzenheilkunde Dr. Jörg Grünwald untersuchte knapp 180 Menschen mit Arthrose in unterschiedlicher Ausprägung. Über einen Zeitraum von etwas mehr als sechs Monaten nahm die Hälfte der Patienten ein Glucosamin-Präparat ein (in diesem Fall 1500 mg täglich), während die andere Hälfte ein kombiniertes Glucosamin/Omega-3-Präparat erhielt (1500 mg Glucosamin und zusätzlich 444 mg Fischöl – letzteres bestand zu 50 Prozent aus reinen Omega-3-Fettsäuren).

Nach 26 Wochen ging es beiden Gruppen besser. Allerdings verspürten diejenigen Patienten, die das kombinierte Präparat aus Glucosaminen und Omega-3-Fettsäuren eingenommen hatten, eine weitaus auffälligere Besserung ihrer Beschwerden als die reine Glucosamin-Gruppe.

So lag zum Beispiel in der Glucosamin-Gruppe die Schmerzreduzierung zwischen 41 % und 55 %. Bei der Kombi-Gruppe hingegen lag dieser Wert zwischen 48 % und 56 %. Auch die Beweglichkeit nahm bei der Glucosamin-Gruppe nicht so stark zu, wie in der Gruppe, die beide Präparate gemeinsam nahm.

Omega-3-Fettsäuren können in Form von frischem, naturbelassenem Bio-Leinöl, Bio-Hanföl oder auch speziellen Omega-3-Öl-Mischungen in die Ernährung integriert werden.

Ganzheitliche Arthrose-Therapie

Trotz dieser interessanten Resultate sollten Arthrose-Patienten immer berücksichtigen, dass ein Gelenkaufbau und die Bekämpfung der Entzündung – ganz gleich, wie natürlich die dazu eingesetzten Mittel auch sein mögen – nur dann wirklich langfristig zum Erfolg führen können, wenn eine der wichtigsten Ursachen der Arthrose eliminiert wird:

Die Übersäuerung durch eine stark verarbeitete vitalstoffarme und säureüberschüssige Ernährungsweise sowie durch eine ungünstige bewegungsarme Lebensweise.

Wenn der Besitzer eines Fahrzeuges glaubt, dieses regelmässig mit Schmirgelpapier "reinigen" zu müssen, dann können Sie als Kfz-Mechaniker endlos Lack verschwenden. Das Fahrzeug wird niemals auf Dauer heil bleiben. Ähnlich verhält es sich mit den Gelenken.

Glucosamine und Omega-3-Fettsäuren können nur dann wirklich hilfreich sein, wenn sie als Begleitmassnahmen innerhalb der ganzheitlichen Arthrose-Therapie eingesetzt werden, weil nur dann die gelenkzerstörenden Faktoren fehlen und nur dann Raum für echte Heilung geschaffen wird.

  1. Informationen zur Entsäuerung bei Arthrose finden Sie hier: Entsäuerung bei Arthrose
  2. Welche Nahrungsergänzungen neben Glucosaminen und Omega-3-Fettsäuren bei Arthrose noch hilfreich sein können, lesen Sie hier: Nahrungsergänzungsmittel bei Arthrose
  3. Um es Ihnen besonders leicht zu machen, haben wir für Sie einen beispielhaften dreitägigen Ernährungsplan gegen Arthrose zusammengestellt.


Wichtiger Hinweis

Dieser Artikel wurde auf Grundlage (zur Zeit der Veröffentlichung) aktueller Studien verfasst und von MedizinerInnen geprüft, darf aber nicht zur Selbstdiagnose oder Selbstbehandlung genutzt werden, ersetzt also nicht den Besuch bei Ihrem Arzt. Besprechen Sie daher jede Massnahme (ob aus diesem oder einem anderen unserer Artikel) immer zuerst mit Ihrem Arzt.

Liebe Leserinnen und Leser,
Hier haben Sie die Möglichkeit, bei unseren Artikeln einen Kommentar zu hinterlassen. Wir freuen uns über Lob, aber auch über konstruktive Kritik. Wenn Sie Kritik anbringen, geben Sie bitte auch die Quelle/Studie an, auf die Sie sich beziehen.
Lieben Dank, Ihre Redaktion vom Zentrum der Gesundheit

Quellen
  • Gruenwald J. et al., "Effect of glucosamine sulfate with or without omega-3 fatty acids in patients with osteoarthritis" Advances in Therapy September 2009, 26:858