Cookies auf der ZDG-Website

Wir verwenden Cookies um Ihnen ein angenehmes Nutzungserlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie fortfahren, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

Kommentare zu «Verklebtes Fasziengewebe – Ursache vieler Beschwerden»

Den Artikel aufrufen

anonym schrieb am 12.02.2018

Sehr geehrte Damen und Herren, ich habe eine dringende Anfrage und hoffe sehr, dass Sie mir helfen können. Ich bin 36 Jahre alt und habe bereits seit 10 Jahren extreme Nackenschmerzen (in erster Linie rechts, am Atlas). Scheinbar kippen die oberen zwei Wirbel immer wieder zur Seite und dadurch entsteht ein Zug direkt oben in der Kule am Kopfwender. Ich habe wirklich ALLES probiert: Osteopathie, Chiropraktik, Pilates, Altaswirbel Therapie etc., doch nichts hilft mir dauerhaft. Ich gehe davon aus, dass ich einfach weiterhin regelmäßig Schmerzmittel nehmen muss. Zurzeit nehme ich ca 2X pro Woche Ibuprofen 400. Ich habe Ihre Liste der natürlichen Schmerzmittel gelesen, bin aber nicht ganz sicher, welches das Beste für mich ist. Ich denke es ist eine Mischung aus MUSKEL & FASZIEN Verspannung. Wenn ich Dehnungs Übungen mache, hilft es mir grundsätzlich gut. Meinen Sie, dass zusätzliches "Krafttraining" auch gut wäre, oder würde es langfristig die Schmerzen eher verschlimmern? Herzliche Grüße und ein RIESEN DANKESCHÖN

Antwort vom Zentrum der Gesundheit

Lässt sich denn rekonstruieren, was die Ursache der Beschwerden war? Auf diese Weise können am ehesten Lösungen gesucht und gefunden werden.

Die meisten unserer Schmerzmittel wirken bei Muskelschmerzen oder Gelenkschmerzen. Die Wirkung ist von Mensch zu Mensch unterschiedlich. Was dem einen hilft, muss dem anderen noch lange nicht helfen. Es bleibt daher nichts anderes übrig, als sich durchzutesten.

Einige der genannten Massnahmen wirken auch nicht direkt gegen Schmerzen, sondern entzündungshemmend und gegen oxidativen Stress.

Wir würden in jedem Fall nicht nur den Nacken in den Fokus einer Therapie rücken, sondern die Sache ganzheitlich angehen - mit einem ganzheitlich tätigen Orthopäden, naturheilkundlichen Arzt oder einem Heilpraktiker.

Alles Gute!

Ihr Team vom

Zentrum der Gesundheit

Anonym schrieb am 18.03.2017

ihre seite ist interessant - da ich das oben beschriebene problem habe habe ich gesucht, und auch einige tipps gefunden. es heißt man soll viel fitamine esse - was aber macht ein allergiker - ich bin gegen samtliche fühblüher inkl. kreuzarten allergisch weiterhin gegen penezilien und xylokain. und dan ist wahrscheinlich mein problem da ich so gut kein obst essen kann. wie kann ich den muskel wieder in gang bekommen

Antwort vom Zentrum der Gesundheit

Neben den erklärten Übungen mit und ohne Faszienrolle gehören zur Faszientherapie auch das Training auf dem Trampolin, eine Entsäuerung sowie die Einnahme von Silicium und OPC.

Dabei handelt es sich grösstenteils um Massnahmen, die Sie als Allergiker nicht beeinträchtigen dürften. Natürlich besprechen Sie mit Ihrem Allergologen die Einnahme sämtlicher Nahrungsergänzungen.

Ihr Team vom
Zentrum der Gesundheit

Lisel schrieb am 03.12.2016

Hallo, noch eine zweite Frage. Wie lange täglich und wie oft in der Woche sollte man Trampolin springen und ein möglichst effektives Ergebnis zu erlangen? Danke schön für Ihre Antwort :) Liebe Grüße

Antwort vom Zentrum der Gesundheit

Hallo Lisa

Ideal sind täglich 2 x 15 – 20 Minuten.

Viele Grüsse

Ihr Team vom
Zentrum der Gesundheit

Lisel schrieb am 03.12.2016

Hallo, toller Artikel und überhaupt großes Lob an diese Seite. Ich möchte mir gerne ein Innen-Trampolin kaufen (um meine Faszien zu trainieren und die oben genannten Vorteile zu erreichen). Ich frage mich nun ob es ein bestimmtes Trampolin sein sollte bzw worauf ich beim Kauf achten sollte (ob ein bestimmter Härtegrad oder sonstiges). Vielen Dank für Ihre Antwort und Bemühungen. LG

Antwort vom Zentrum der Gesundheit

Hallo Lisa

Sie können auf ein Trimilin-Trampolin zurückgreifen oder auf ein Bellicon-Trampolin. Die Trampoline sollten Ihrem Gewicht entsprechend ausgewählt werden.

Viele Grüsse

Ihr Team vom
Zentrum der Gesundheit