Chronische Entzündungen

Mandelentzündung

  • Autor: Zentrum der Gesundheit
  • aktualisiert: 26.02.2019
Mandelentzündung
© fotolia.com/Picture-Factory

Eine ständig wiederkehrende Mandelentzündung belastet auf Dauer das gesamte Organsystem und führt zu den unterschiedlichsten Folge-Symptomen. Bevor Sie jedoch bei sich oder Ihrem Kind die Mandeln entfernen lassen, holen Sie sich immer ein Zweitmeinung ein.

Inhaltsverzeichnis

Die chronische Mandelentzündung

Im Bereich des Überganges von der Mund- in die Rachenhöhle befinden sich die Abwehrzentren gegen Krankheitskeime, die Mandeln (Tonsillen). Die Tonsillen sind ein wichtiger Bestandteil unserer Immunabwehr und 80% unseres Immunsystems sind im Darm verankert. Aus diesem Grund ist eine Darmsanierung bei einer bestehenden Mandelentzündung - insbesondere dann, wenn diese Entzündung häufiger auftritt - eine Basismassnahme zur Unterstützung der Immunabwehr und somit zur Wiederhestellung des gesundheitlichen Gleichgewichtes.

Die akute Tonsillitis (auch: Angina tonsillaris) ist eine Entzündung der Gaumenmandeln, die hauptsächlich von bestimmten Bakterien, den Streptokokken, verursacht wird.

Die typischen Merkmale

Typische Merkmale einer Mandelentzündung sind starke Schluckbeschwerden sowie ein deutlich gestörtes Allgemeinbefinden, häufig einhergehend mit meist hohem Fieber. Dabei sind die Tonsillen - Mandeln - entzündlich geschwollen und hochrot. Oft sind die Lymphknoten im Kieferwinkel ebenfalls schmerzhaft geschwollen.

Eine häufig auftretende akute Mandelentzündung kann sich zu einer chronischen Mandelentzündung entwickeln. Bei der chronischen Mandelentzündung liegt eine Art "Dauerentzündung" des Mandelgewebes vor. Dieser ständige Entzündungsherd kann zu verschiedenen Folgeerkrankungen an anderen Organen - wie beispielsweise des Herzens - führen.

Aus diesem Grund sollte stets die Ursache einer chronischen Mandelentzündung ergründet, und mit allen zur Verfügung stehenden naturheilkundlichen Massnahmen behandelt werden.

Die Mandeln sind ein sehr wichtiger Teil des Immunsystems. Daher sollte vor Entnahme der Mandeln eine alternative Meinung eines versierten ganzheitlichen Therapeuten eingeholt werden.

Ihre Ausbildung zum ganzheitlichen Ernährungsberater

Gesunde Ernährung ist Ihre Leidenschaft? Sie lieben die basenüberschüssige, naturbelassene Ernährung? Sie möchten gerne die Zusammenhänge zwischen unserer Nahrung und unserer Gesundheit aus ganzheitlicher Sicht verstehen? Sie wünschen sich nichts mehr als all Ihr Wissen rund um Gesundheit und Ernährung zu Ihrem Beruf zu machen?

Die Akademie der Naturheilkunde bildet Menschen wie Sie in 12 bis 18 Monaten zum Fachberater für holistische Gesundheit aus. Wenn Sie mehr über das Fernstudium an der Akademie der Naturheilkunde wissen möchten, dann erfahren Sie hier alle Details sowie Feedbacks von aktuellen und ehemaligen TeilnehmerInnen.

Teilen Sie diesen Artikel